Tango in München

Pärchen tanzt, Foto: Sean Nel / Shutterstock
Foto: Sean Nel / Shutterstock

Den Einzug nach Europa und damit auch nach München hielt der Tango in den 80er Jahren. Besonders gut geeignet für einen ersten Einblick in das Tangotanzen ist eine der vielen speziellen lateinamerikanischen Tanzschulen, die auch Schnupperkurse anbieten und zu regelmäßigen Tanzfesten einladen.

Eine weitere Möglichkeit, den Tanz ein bisschen näher kennen zu lernen, sind öffentliche Tanzlokale oder auch das Tangozentrum München, das mehrere Tanzlehrer vereint. Dort finden neben kostenpflichtigen Tanzkursen auch wöchentliche Tanzabende statt, die keine Mitgliedschaft erfordern. Auch die Tanzschulen Tango Maldito und Lo De Laura, sowie der Tango Fusion Club haben ein breites Angebot an offenen Tanztechnikstunden, regelmäßigen Abendveranstaltungen und speziellen Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse.

Woher der Tango stammt

Kulturerbe, Markenzeichen Argentiniens und Leidenschaft zwischen den Tanzpartnern: das ist Tango. Seine Dramatik hat der Tango beibehalten, geht der Ursprung doch auf die verarmten Hafenviertel in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires zurück. Zur Bewältigung des Leids übten sich die Bewohner im ausgehenden 19. Jahrhundert in dieser heute so spannenden Tanzrichtung. Nachdem Klavier und Bandoneón die anfangs tongebenden Instrumente Flöte, Violine und Gitarre abgelöst hatten, wurde der Tango auch langsam salonfähig. Heute zählt er zu den faszinierendsten und schwierigsten Tänzen überhaupt. Wie bei den meisten Dingen im Leben gilt auch beim Tango: Man benötigt eine große Portion Begeisterung, denn ohne Passion funktioniert der Tango als Lebensgefühl nicht.

Tanzen lernen: Die Tanzschulen im Überblick

Zwei Pärchen tanzen, Foto: AISPIX/shutterstock.com
Foto: AISPIX/shutterstock.com

Spaß am Tanzen und Fitness - das versprechen die Kurse der Tanzschulen in München und Umland. Die professionellen Tanzlehrer vermitteln Standardtänze wie Tango, Salsa, Discofox oder Cha-cha-cha, für die junge Zielgruppe Hip Hop und Breakdance, für Traditionsbewußte Gesellschaftstänze wie die Münchner Francaise. Wer es sportlich mag, lernt Aerobic, Zumba oder das trendige Poledancing an der Stange. Die Tanzschulen geben spezielle Kurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, für Paare oder Singles. Wer noch unentschlossen ist, für den gibt es oft kostenlose Schnupperstunden…

Tanzschulen in München und Umland

Das könnte Sie auch interessieren

Top