Partner von muenchen.de

Lange Nacht der Münchner Museen

Besucher im Haus der Kunst bei der Langen Nacht der Museen, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Dieses Special ist eine Sonderveröffentlichung mit der Münchner Kultur GmbH

Rund 90 Museen waren von 19 bis 2 Uhr geöffnet

(15.10.2017) Kunst im nächtlichen Ambiente: Bei der Langen Nacht der Münchner Museen am 14.10.2017 waren rund 90 Museen von 19 bis 2 Uhr geöffnet und unterhielten mit einem spannenden Begleitprogramm zu den aktuellen Ausstellungen.

Bilder: Eindrücke von der Langen Nacht der Münchner Museen 2017

Das waren die Programm-Highlights

Oldtimer , Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Oldtimer des „Rollenden Museums“

Bis tief in die Nacht zeigten die großen Münchner Museen ihre Ausstellungen in neuem Licht - so manches Objekt erschien anders als am hellichten Tag. Auch Kirchen und weitere Institutionen beteiligten sich mit Installationen, Konzerten und Aktionen an dem immer wieder überraschenden Programm.

  • Das Münchner Stadtmuseum zeigte sein großes Repertoire mit Ausstellungen, Führungen, Vorträgen, einem Papiertheater sowie Livemusik von Minnegesang über Gamelan bis hin zu Jazz.
  • Das Deutsche Museum elektrisierte mit dem Leitthema des Abends "Energie" und Führungen durch das Haus - in der Abteilung Starkstrom knisterte und blitzte es, Mutige erkundeten das düstere Bergwerk per Taschenlampe und im Planetarium reisen die Besucher zu den Sternen
  • „Einsteigen und Geschichte erleben“ hieß es auf dem Vorplatz, als die Oldtimer des „Rollenden Museums“ von der Museumsinsel aus zum Deutschen Museum Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe fuhren.
  • Eine Show für Wissensdurstige mit Kunst-Faible: Die Max-Planck-Gesellschaft am Hofgarten zeigte ästhetische Science-Bilder in Kurzfilmen und Animationen
  • Im Bayerischen Nationalmuseum wurde die Impro-Oper La Triviata aufgeführt – eine skurrile Vorführung, bei der das Opern-Ensemble auf Vorgaben aus dem Publikum reagiert
  • "Pneuma": Eine Installation, die einem den Atem zeigt - und raubt: Zwei taiwanesische Künstler füllen die Kirche St. Lukas mit einem riesigen Stoffballon. Lin-Wei Lung setzt dabei seinen ganzen Körper ein
  • Musikalische Legenden schauten im Kunstfoyer vorbei: die deutschen Krautrocker Guru Guru und der psychedelisch angehauchte Arthur Brown spielten zur Ausstellung des Fotografen Martin Parr

Umfangreiches Kinderprogramm und Open-End-Party

Besucher des Völkerkundemusems, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Besucher des Völkerkundemuseums
  • Am Nachmittag boten von 14 bis 18 Uhr so viele Museen wie noch nie ein Kinderprogramm an: Die kleinen Museumsgäste konnten aus Angeboten wie Führungen, Workshops, Werken und Basteln, Theater und weiteren Mitmachaktionen wählen
  • Erstmals dabei war das neu eröffnete MUCA - Museum of Urban and Contemporary Art. Der Schwerpunkt lag während der Langen Nacht auf der Kunstvermittlung. Zur Ausstellung gab es Expertengespräche mit dem MUCA-Team.
  • Und wer die Lange Nacht zum Tag machen wollte, besuchte die Open-End-Party im Nightclub des Bayerischen Hofes.

Im Video: So war die Lange Nacht der Museen 2016

Mehr zum Thema

Top