Taxispark soll Ruheoase für alle Münchner werden

Frau mit Hund im Hischgarten, Foto: Katy Spichal (Symbolbild)
Foto: Katy Spichal (Symbolbild) Schon bald können sich Münchner mit oder ohne Vierbeiner auch im Taxispark entspannen.

Taxispark ist ab sofort geöffnet - Umbau ab 2017

(27.7.2016) Der Taxispark in Neuhausen soll bis Herbst 2017 mit einem Budget von 2,1 Millionen Euro neu umgestaltet werden. Dies entschied jetzt der Bauausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung. Die Landeshauptstadt pachtet zukünftig den 13.000 m² großen Park vom Freistaat Bayern. Ab sofort wird der Park teilweise eröffnet, bis die Umbaubarbeiten in kommenden Jahr beginnen. Hier eine Visualisierung, wie der Park künftig aussehen soll.

Spielplatz, Kneippanlagen und Liegewiese sollen entstehen

Ab sofort können die Münchner ein Teilstück des Parks nutzen. Nach derzeitigem Planungsstand gilt die Teilöffnung bis April 2017, einen Monat später sollen die Arbeiten zur Umgestaltung beginnen, die bis Herbst 2017 andauern. In Bürgerbeteiligungsworkshops konnten die Anwohner ihre Wünsche zur künftigen Parknutzung und -gestaltung äußern. Besonderes Augenmerk bei der Umgestaltung genießen die komplette Öffnung und die barrierefreie Durchquerung des Parks in alle Richtungen. Der Taxispark soll nicht umfassend modernisiert, sondern bestandsgerecht umgebaut werden. Geplant sind neben einer Liegewiese mit Pergola auch ein "verwunschener Garten" aus Hochstauden, ein Kinderspielplatz, ein Bereich mit Senioren-Fitnessgeräten und eine zentrale Achse mit Kneippanlagen und Senkgarten.

So soll der Park zukünftig aussehen

Visualisierung des zukünftigen Taxisgartens , Foto: Baureferat der Stadt München
Foto: Baureferat der Stadt München

Hintergrund zum Taxispark in Neuhausen

Bis 2007 war der Taxispark an den Verein Erholungspark für Kriegs- und Körperbeschädigte e.V. verpachtet. Aufgrund der Weigerung des Vereins, auch Kinder und Jugendliche auf das Gelände zu lassen, kündigte der Freistaat schließlich den Vertrag auf, um den Park als Erholungsfläche der Stadt München anzubieten. Der Pachtvertrag wurde mittlerweile erfolgreich unterzeichnet. Der Park wird zu beiden Seiten von Biergärten flankiert: Westlich schließt sich der "Taxisgarten" an, östlich der Biergarten "Zur Geyerwally".

Mehr Aktuelles aus München

Top