Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Sommer in der Stadt: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Impressionen von der Eröffnung des Sommers in der Stadt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher Münchner Kindl Viktoria Ostler und Oberbürgermeister Dieter Reiter bei der Eröffnung

Corona-Regeln, Tickets, Orte, Öffnungszeiten: Das müsst Ihr zum Sommer in der Stadt wissen

Beim Sommer in der Stadt wird München zu einer riesigen Open Air Bühne: Wo spielt sich das Spektakel überall ab? Wie sind die Öffnungszeiten? Welche Corona-Regeln gibt’s? Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten für Euch.

Was ist der Sommer in der Stadt?

Der Sommer in der Stadt ist keine herkömmliche Veranstaltung und vor allem: Keine Ersatz-Wiesn. Es geht darum, Euch ein tolles Programm zu bieten, das sich über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Ob Fahrgeschäfte, Standl, Konzerte, Kultur oder Sport – hier ist wirklich für jeden von Euch was dabei.

Das Programm ist dabei ständig im Fluss und wird laufend für Euch aktualisiert. Der lange Zeitraum über sechs Wochen soll dafür sorgen, dass keine Hotspots entstehen und alle die einzelnen Events und Attraktionen genießen können.

Alle Infos findet Ihr unter muenchen.de/sommer

Welche Locations gibt es?

Neben einer Wanderbühne, die in verschiedenen Stadtteilen zu finden ist, gibt es auch „feste“ Locations, an denen Fahrgeschäfte, Standl, Bühnen oder andere Attraktionen aufgebaut sind, darunter:

Olympiapark (auf dem Coubertinplatz sowie Festival-Gelände) | Theresienwiese | Königsplatz | Mariahilfplatz | Weißenburger Platz | Orleansplatz | Wittelsbacherplatz | Werksviertel

Welche Corona-Regeln gelten?

Beim Sommer in der Stadt gelten ebenfalls Abstands- und Hygieneregeln, Foto: muenchen.de/Rico Güttich
Foto: muenchen.de/Rico Güttich

Auch beim Sommer in der Stadt gelten auf allen Plätzen und bei allen Programmpunkten die üblichen Corona-Regelungen, die Kuratoren setzen behördlich genehmigte Hygienekonzepte um. Das heißt:

  • An Verkaufsflächen, Wartebereichen oder anderen Engstellen ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes Pflicht.
  • Auf Märkten herrscht Maskenpflicht - so müsst Ihr auf Mariahilfplatz, Orleansplatz, Weißenburgerplatz und Wittelsbacherplatz einen Mund-Nasenschutz tragen
  • Bei allen Fahrgeschäften, Buden, Sportangeboten und anderen Attraktionen hängen die Corona-Regeln aus. Bitte lest sie Euch aufmerksam durch und haltet Euch daran.
  • Plätze können zeitweise gesperrt werden, wenn dort die genehmigte Besucherzahl überschritten wird. In diesem Fall weisen Euch bereits Schilder auf dem Weg darauf hin.
  • Zudem gilt natürlich so weit möglich die Abstandsregel von 1,5 Metern, achtet zudem auf die Nies- und Hustenetikette.
  • Das Referat für Gesundheit und Umwelt empfiehlt allen "Sommer in der Stadt"-Gästen, die Corona-Warn-App herunterzuladen:
    Download Corona-App iOS
    Download Corona-App Google Play
  • Die Besucher in den Biergärten werden registriert, in der Regel läuft das mit QR-Code über die Website darfichrein.de

 

Wie lange dauert der Sommer in der Stadt und wie lauten die Öffnungszeiten?

Das Programm wird von 24.7. vorerst bis zum Ende der bayerischen Sommerferien, also 7.9., laufen.

Die Öffnungszeiten der einzelnen Angebote in der Übersicht:

  • Jahrmarktbuden und Essensstände: Normalerweise täglich von 10 bis 22 Uhr
  • Fahrgeschäfte und Marktstände: Montag bis Freitag, 12 bis 22 Uhr sowie Samstag und Sonntag, 11 bis 22 Uhr
  • Kultur- und Sportprogramme: Keine vorab festgelegten Zeiten, bitte informiert Euch direkt zu den jeweiligen Events
  • Theresienwiese: Freizeitangebote sind nutzbar, so lange es hell ist; der Palmengarten und Kunst im Quadrat haben auch nach Einbruch der Dunkelheit auf. Skateboardworkshops: täglich 13 bis 21:30, samstags 9:30 bis 11:30 Uhr.
  • Gasteig: täglich 10 bis 22 Uhr
  • Fit im Park: Alle Infos zum Angebot gibt’s hier
  • Biergärten: Öffnungszeiten richten sich nach den jeweiligen gastronomischen Betrieben

Was bietet die Sommer in der Stadt App?

Web App

Alle Veranstaltungen und die Infos dazu findet Ihr auf der Sommer in der Stadt Web App - ganz einfach auf dem Smartphone oder am Desktop.

Hier umschauen und informieren!

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Was ist für Kinder geboten?

Mini-München, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Eine Menge, denn natürlich richtet sich der Sommer in der Stadt auch besonders an Familien:

  • Es gibt zahlreiche Fahrgeschäfte für Kinder.
  • Eine Reihe von Kunst-, Spiel- und Kreativ-Angeboten für Kinder und Jugendliche sind geplant.
  • Mountainbiken, Skaten und Trampolinspringen könnt Ihr auf der Theresienwiese.
  • Am Gasteig ist außerdem ein Parcour aufgebaut

Wo stehen die Fahrgeschäfte?

Sommer in der Stadt: Aufbau von Fahrgeschäften im südlichen Olympiapark, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher
  • Olympiapark (Coubertinplatz): Hier erwarten Euch unter anderem ein Riesenrad und eine Wildwasserbahn.
  • Olympiapark (Südliches Festival-Gelände): Freut Euch auf ein sehr hohes Kettenkarussell und das kultige Breakdance.
  • Königsplatz: Auch hier könnt Ihr Riesenrad fahren und ein Laufgeschäft entführt Euch in die Welt der Piraten.
  • Mariahilfplatz: Die Fahrgeschäfte hier wie etwa ein Karussell richten sich eher an Kinder.
  • Weißenburger Platz: Auch hier ist ein Fahrgeschäft für Kinder zu finden.
  • Werksviertel: Rund um das Riesenrad Umadum dort gruppieren sich einige Fahrgeschäfte.
  • Wittelsbacherplatz: An diesem Platz können ebenfalls die Jüngeren ihren Spaß im Karussell haben.

Gibt es Bierzelte oder Biergärten? Wird Wiesnbier ausgeschenkt?

Es wird zwar keine Zelte, aber mehrere Biergärten geben. Nämlich am Coubertinplatz und Olympiaturm, am Orleansplatz, Wittelsbacherplatz und Mariahilfplatz, zudem einen kleinen Gastgarten mit wenig Plätzen auf dem Königsplatz. Auf dem Festivalgelände im Olympiapark gibt es einen Biergarten ohne Speisenangebot und einen mit Essen. Und natürlich brauen die Münchner Brauereien auch Ihr Wiesnbier, das dann in der Stadt ausgeschenkt wird.

Kein Bier gibt es auf der Theresienwiese. Das gibts erst wieder, wenn die Theresienwiese zur Wiesn wird.

Kostet der Sommer in der Stadt Eintritt? Oder gibt es kostenlose Angebote?

Der Besuch der einzelnen Plätze kostet natürlich keinen Eintritt. Außerdem sind auch die Sportangebote auf der Theresienwiese kostenlos, zudem könnt Ihr da auch den Palmengarten nutzen, ohne etwas zu zahlen. Bei den Fahrgeschäften müsst Ihr natürlich bezahlen.

Sommer in der Stadt
Alle Orte und Aktionen in der Stadtplan-Übersicht
Zur Web App

Kann ich mit meinem Geschäft oder meiner Band noch teilnehmen?

Grundsätzlich besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Ihr mit Eurem Geschäft, Eurer Band oder einer anderen kreativen Idee Teil des Sommers in der Stadt werdet. Wendet Euch mit Eurer Anfrage einfach an Mail: sommer-2020-kultur@muenchen.de

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top