Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Sommer in der Stadt: Das erwartet Euch im Werksviertel

Riesenrad Umadum im Werksviertel, Foto: Urkern 2020/Ivana Bilz
Foto: Urkern 2020/Ivana Bilz Das Riesenrad im Werksviertel ist auch Teil des Sommers in der Stadt

Freut Euch auf das größte Riesenrad Deutschlands und tolle Konzerte

Im Werksviertel dürft Ihr Euch beim Sommer in der Stadt vor allem auf zwei Sachen freuen: Den perfekten Ausblick aus dem größten transportablen Riesenrad der Welt und Konzerte auf der Kulturbühne bei freiem Eintritt.

Riesenrad Umadum: Die perfekte Sicht auf die Stadt

Riesenrad Umadum, Foto: Urkern 2020/Ivana Bilz
Foto: Urkern 2020/Ivana Bilz

Das größte transportable Riesenrad der Welt muss natürlich beim Sommer in der Stadt dabei sein und daher ist auch das Umadum im Werksviertel Teil der riesigen Open-Air-Veranstaltung.

Lasst Euch auf eine Höhe von fast 80 Metern tragen und genießt den traumhaften Ausblick über das gesamte Stadtgebiet. Durch die gemütliche Drehgeschwindigkeit des Riesenrads habt Ihr die Möglichkeit, jede Menge Münchner Sehenswürdigkeiten und auch die Alpen zu erspähen.

Die Fahrt dauert 30 Minuten und keine Sorge: Das geht auch bei heißen Temperaturen, denn die geräumigen Gondeln sind klimatisiert. Und da das größte Riesenrad Deutschlands ja fast schon ein Wahrzeichen Münchens geworden, müsst Ihr auf jeden Fall mal vorbeischauen.

Special "Drei auf einen Streich": Verbindet Eure Riesenrad-Fahrt an Freitagen und Samstagen doch mit einem Comedy-Abend und einem Absacker! Für 66 Euro gibt's das Paket mit 30-minütiger Fahrt im Umadum, Eintrittskarte im QuatschComedyClub plus Verzehrgutschein und ein Getränk in der Container-Bar GinCity.

Video: So schön ist der Sommer im Werksviertel

Kulturbühne am Knödelplatz: Das Programm bis 6.9.

Konzert im Werksviertel, Foto: muenchen.de/Elias Bartl
Foto: muenchen.de/Elias Bartl

Ein weiteres Highlight im Werksviertel ist die Bühne am Knödelplatz, auf der noch bis 6.9. jeweils Freitag bis Sonntag Konzerte stattfinden – und das bei freiem Eintritt. Bei schlechtem Wetter können Konzerte entfallen oder verlegt werden.

Das tagesaktuelle Programm mit Infos zu Absagen

Samstag, 8.8., 19 Uhr: Isarrider

Bei diesem Namen ist eigentlich schon klar, was Euch erwartet: Bayerischer Rock vom Feinsten! Die Band um Frontmann Roland Hefter sorgt schon seit 25 Jahren für Furore und live haben sie immer noch nichts von ihrer Energie eingebüßt.

  • Freitag, 7.8., 19 Uhr: Dr. Will & The Wizards (Vodoo Rhythm & Blues)
  • Sonntag, 9.8., 18 Uhr: Muddy What? (New Blues) 
Oansno, Foto: Oansno
Foto: Oansno Bayerischer Balkan-Polka von Oansno am 21.8.

Freitag, 14.8., 19 Uhr: Palo Santo
Die geballte Latin-Power bekommt Ihr von Palo Santo und bei diesen heißen Rhythmen fühlt Ihr Euch zumindest kurz mal wie im Südamerika-Urlaub.

  • Donnerstag, 13.8., 19 Uhr: Paul Daly Band (irischer & internationaler Folk) - verschoben vom 2.8.
  • Samstag, 15.8., 19 Uhr: Trouble Boys (Power-Rock)
  • Sonntag, 16.8., 18 Uhr: Hot Lips (Oldtime Jazz)

Freitag, 21.8., 19 Uhr: Oansno
Bayerischer Balkan-Polka – irgendwie so bezeichnen Oansno ihren Sound und das trifft's eigentlich ganz gut: Denn da kracht's und rumort's auf der Bühne und es fällt schwer, die Füße stillzuhalten. Und klar, es schadet nicht, wenn Ihr Bayrisch könnt, aber das ist auch keine Grundvoraussetzung.

  • Samstag, 22.8., 19 Uhr: The Charles (Rock)
  • Sonntag, 23.8., 18 Uhr: Daisy Ultra (Ladies-Rock, Funk & Pop)

 

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Samstag, 29.8., 19 Uhr: Buck Roger & The Sidetrackers
Buck Roger und seine Truppe grasen musikalisch alles ab, was irgendwie Stil hat: Folk, Swing, Rock'n'Roll haben sie in ihrem Repertoire und diese Mischung macht einfach eine Menge Spaß.

  • Freitag, 28.8., 19 Uhr: Stray Colors (Indie, Folk & Balkan)
  • Sonntag, 30.8., 18 Uhr: Los Sopranos (Acoustic Everything)

Sonntag, 6.9., 18 Uhr: Ecco DiLorenzo and The Innersoul Five feat. Carolin Roth
Die Truppe hat es sich zum Ziel gesetzt, die Seele Münchens musikalisch auf die Bühne zu bringen, daher nennen sie ihren Sound auch „Munich Soul“. Wie die musikalische Seele Münchens klingt? Das hört Ihr Euch bei diesem Auftritt am besten selbst an.

  • Freitag, 4.9., 19 Uhr: Federnelken (Populärmusik zwischen Hirschbachstüberl und Mittlerem Ring)
  • Samstag, 5.9., 19 Uhr: Mr. Zig Zag & Band (Rhythm 'n' Blues, Soul, Rock, Jazz & Swing)

Diese Corona-Regeln gelten bei der Bühne am Knödelplatz

  • Maximal 200 Zuschauer sind erlaubt, eine Anmeldung nicht möglich, seid also rechtzeitig da
  • Nehmt einen Mund-Nasenschutz mit und achtet auf die Schilder und Markierungen vor Ort
  • Vor der Bühne gibt es einen abgegrenzten Bereich, den Ihr nicht betreten dürft
  • Beachtet zudem bitte die gängigen Abstandsregelungen
  • Eine Registrierung ist nicht nötig
  • Weitere Corona-Regeln und zusätzliche Infos findet Ihr in unseren FAQs

 

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top