Ausflugsticker Bayern 2.0: Die richtigen Ziele ohne Stau finden

, Foto: StMWi / Shutterstock_1199827282
Foto: StMWi / Shutterstock_1199827282

Mit der Web App Ausflüge um München und in ganz Bayern planen

(31.03.2021) Ohne lange Suche einen Parkplatz finden, Staus und Warteschlangen umgehen, Menschenansammlungen vermeiden? Der Ausflugsticker Bayern 2.0 soll genau das möglich machen. Die mobile Webseite zeigt, welche Ziele bereits überfüllt sind, und nennt Alternativen. Wir zeigen, wie sich die progressive Web App nutzen lässt.

Wie viel ist an meinem Ausflugsziel los? Die Prognosen im Ticker

, Foto: StMWi
Foto: StMWi Tagestouren clever planen: Ausflugsticker Bayern 2.0

Ausflug aufs Land geplant? Mit dem Ausflugsticker Bayern 2.0 seht ihr künftig schon vor dem Start, ob an eurem Ziel sehr viel los ist, ob der Andrang auf Parkplätze und Sehenswürdigkeiten recht hoch oder noch im grünen Bereich ist. Das Tolle: Der Ticker schlägt bei Bedarf Ziele vor, die weniger besucht sind. Ein Routenplaner ist natürlich auch dabei, fürs Auto und teilweise auch öffentlich.

Unterwegs zeigt euch eine interaktive Karte, was es dort zu sehen gibt, wo ihr gerade seid und wie ihr hinkommt. Ihr könnt filtern: Nach Art des Ziels, der Entfernung oder der Zeit, die ihr braucht, bis ihr dort seid.

Ausflugsticker 2.0: Die Vorteile auf einen Blick

  • Besuche im Voraus planen: dank Auslastungs-Prognosen und Anfahrts-Routen für Auto und ÖPNV
  • Unterstützung vor Ort: Updates zur Parkplatzauslastung, Stauumfahrung, uvm.
  • Neue Ziele entdecken: die Website macht Vorschläge für weniger besuchte Alternativen
  • Kontakte und Infektionsrisiko minimieren: Hinweise zur Auslastung können in Zeiten von Corona helfen, unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden
  • Mehr Nachhaltigkeit im Tourismus: die Besucherlenkung trägt zum Schutz und Erhalt von Lebensräumen in der Natur bei

Video: Wirtschaftsreferent Baumgärtner erklärt den Ausflugsticker

Das kann der Ausflugsticker: Beispiel Tegernsee

Am Samstagnachmittag von München an den Tegernsee fahren – ist das eine gute Idee?

  • Der Ausflugsticker 2.0 kennt die aktuelle Verkehrslage und berechnet, wie sie sich entwickelt. Wenn es auf der A8 oder am Tegernsee schon zu Staus kommt, bekommt ihr Warnhinweise.
  • Ist schon sehr viel los, macht der Ticker direkt Vorschläge für alternative Ziele und Touren in der Umgebung des Tegernsees, zum Beispiel für weniger besuchte Seen oder Wege, auf denen noch nicht so viele Wanderer unterwegs sind.

In Zeiten von Corona: unnötige Menschenansammlungen vermeiden

, Foto: StMWi / AdobeStock_176444189
Foto: StMWi / AdobeStock_176444189 Bayern bietet viele verschiedene Ausflugsziele mit ausreichend Platz

 „Wir müssen alles dafür tun, unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden“, erklärt die Ministerialdirektorin im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Dr. Ulrike Wolf. „Dafür müssen wir zum einen über Überfüllungen informieren und zum anderen alternative Ziele in den Vordergrund rücken – Bayern hat schließlich ausreichend Platz.“

Mehr Nachhaltigkeit im Tourismus durch aktive Nutzung

Auch für die Nachhaltigkeit im Tourismus spielt die Steuerung der Ausflügler eine wichtige Rolle, denn sie leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz der Natur und ihrer Lebensräume. „Der Ausflugsticker kann seine Wirkung jedoch nur entfalten, wenn er auch eingesetzt wird“, so Dr. Wolf weiter. Die Informationen sind vorhanden, und mit dem Ausflugsticker können sie ganz praktisch abgerufen und genutzt werden. 

Ausflugsticker wird kontinuierlich optimiert – als Web-App und Widget

Aus diesem Grund wird die Website kontinuierlich optimiert – der Ticker lernt durch die Erfahrungen seiner Nutzer dazu.  Die Inhalte pflegen derzeit Tourismusverbände vor Ort ein. Weitere Inhalte und Funktionalitäten kommen in den nächsten Wochen und Monaten hinzu. Ziel ist, Daten und Informationen künftig automatisiert in den Ticker zu integrieren.

Der Ausflugsticker Bayern war im Juli 2020 mit einer ersten Version gestartet. Das neue Update ist als progressive Web App (PWA) erreichbar unter https://www.ausflugsticker.bayern/ . Wer die Web-App auf dem Smartphone sichern will: Seite aufrufen im Browsermenü auf "App installieren" bzw. "Zur Startseite / Home-Bildschirm hinzufügen". Sie ist zudem als Widget auf vielen touristischen Seiten eingebunden, so wie hier im Artikel unten. 
 

Ausflugsticker 2.0 - zum Start links oben auf "Filtern" klicken

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top