Fitness-Parcours

Junger Mann trainiert auf Trimm-Dich-Pfad
Auf Trimm-Dich-Pfaden an der frischen Luft trainieren: Zum Beispiel am Dip-Barren den Oberkörper stählen

An der frischen Luft so richtig auspowern: Auf den Trimm-Dich-Pfaden trainieren Sportler mit anspruchsvollen Übungen Kraft und Geschicklichkeit - und zum Laufen gibt es auch ausreichend Platz! Jeder kann die Anlagen kostenlos benutzen, Anleitung gibt's auf Hinweistafeln - außer Sportzeug benötigt man nichts um loszulegen. Drei der vielen Trainingspfade stellen wir hier näher vor.

Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit beim Fitness Parcours "Isarauen" trainieren

Frau joggt im Park

Der Fitness Parcours „Isarauen" liegt in Untergiesing östlich der Isarauen, in der Nähe des Freibadbächls und des Entenweihers. An 20 Stationen können Jugendliche und Erwachsene so richtig Gas geben. Eine Reckstange, eine Balancierstrecke, eine Slalomstrecke und Vorrichtungen für Liegestützen verlangen einiges ab. Zu jedem Gerät geben Tafeln ausführliche Trainingsanleitungen. Der Parcours ist nach dem sogenannten 4F-Konzept konzipiert, was den Sportlern ein zielgerichtetes, modernes Training von Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit bietet.

Auch Jogger, die an der Isar unterwegs sind, können ihr Sportpensum prima ergänzen, wenn sie sich hier unter freiem Himmel an den Fitnessgeräten aufwärmen. Die nahegelegene Wiese bietet zudem Platz für weitere sportliche Aktivitäten - ob kicken, Frisbee spielen oder slacklinen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man den Parcours unter anderem zu Fuß von den Haltestellen Candidplatz (U1) oder Brudermühlstraße (U3).

Bauch- und Rückentraining im Fitness Parcours "Ostpark"

Skateanlage im Ostpark

Auch der Ostpark ist ein echter Hotspot für Open-Air-Sportler. Der Parcours nahe dem Michaelibad in Neuperlach wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund entwickelt, um Spaß an der Bewegung zu fördern. An den Sportgeräten, die nach aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt wurden, kann man hier ebenfalls nach dem 4F-Konzept fit werden. Unter anderem gibt es Vorrichtungen für Bauch- und Rückentraining und sogar ein Pedalo ist vorhanden, auf dem man Balance und Koordination schult - beides Fähigkeiten, die man für Tricks im nahegelegenen Skaterbereich bestens gebrauchen kann.

Nach den Trainingseinheiten wartet im herrlichen Ostpark Erholung pur. Denn der Park ist eine grüne Oase, bietet verschlungene Wege, beschauliche Teichanlagen und gepflegte Rasenflächen, die zum Relaxen einladen. Den Ostpark erreicht man unter anderem mit der U5, Haltestelle Michaelibad.

Klimmzüge und Koordination: Der Südpark ist ein Paradies für Sportler

Frau dehnt sich im Gras

Der Südpark in Obersendling ist ohnehin schon ein Paradies für Sportler: Durch den Park mit Waldcharakter lässt sich wunderbar joggen, es gibt Fußballplätze, einen Basketballplatz, Beachvolleyballfelder und Tischtennisplatten.

Der Fitness Parcours im Südpark bietet außerdem alle Möglichkeiten für ein ganzheitliches Training. Den Oberkörper trainiert man am Dip-Barren und mit Klimmzügen, auch Gleichgewicht und Koordination stehen im Fokus. Den Südpark erreicht man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unter anderem mit der U3, Haltestelle: Machtlfinger Straße.

In München gibt es zahlreiche weitere Fitness-Parcours, wo Sportler ihr Work-Out unter freiem Himmel absolvieren können:

Übersicht über die wichtigsten Sportanlagen mit Fitness Parcours in München

Das könnte Sie auch interessieren

Top