Bladen in München

Bladerin im Olympiapark, Foto: Olympiapark München
Foto: Olympiapark München

Endlich wieder Inline-Wetter - wir haben 4 Tipps, wo Ihr so richtig ins Rollen kommt!

Olympiapark: Ein wunderschönes Auf und Ab

Wege im Olympiapark

Für wen ist es das Richtige? Der Olympiapark ist für alle perfekt, die die Abwechslung lieben. Zwar teilt Ihr die Wege mit Spaziergängern und Joggern, dafür geht es die wunderschöne Hügellandschaft auf asphaltierten Wegen rauf und runter. Eure Ausdauer wird es Euch danken!

Die besondere Belohnung: Nach dem Bladen gibt es hier jede Menge Sport-Optionen - von der Erfrischung im Schwimmbad bis zur entspannten Minigolf-Partie. Und echte Konditionsbiester können ja immer noch nach der Aufwärm-Runde ein paar Freunde beim Hallenfußball abziehen.

Ruderregattastrecke: Bladen mit Olympischem Geist

Regattaanlage, Foto: muenchen.de / Michael Neißendorfer
Foto: muenchen.de / Michael Neißendorfer

Für wen ist es das Richtige? Für Anfänger ist die Strecke ideal, weil es keinerlei Steigung gibt - also keine unfreiwilligen Schussfahrten oder mühsamen Aufstiege. Highspeed-Profis lieben den Kurs wegen seinen exzellenten Bodenbedingungen und die klaren Runden, die zum Mitstoppen perfekt sind. Um die rechteckige Ruderregattastrecke geht es auf exzellenten Bodenbedingungen etwa 5 Kilometer direkt am Wasser entlang.

Die besondere Belohnung: Wenn es wirklich heiß ist, geht nach dem Bladen nichts über einen Sprung in den kalten Regattasee! Wem eher nach Adrenalin ist, der kann sich getrost an den Bungee-Jumping-Anbieter vor Ort wenden.

Umland: Sport mit Sightseeing

Neues Schloss Schleißheim

Für wen ist es das Richtige? Für alle, die beim Bladen neue Landschaften oder echte kulturelle Highlights sehen wollen! Abgesehen davon sind die längeren Strecken für Ausdauersportler perfekt, die nicht zigmal die gleiche Runde drehen wollen.

Die besondere Belohnung: Die kommt natürlich auf das Ziel des Inline-Ausflugs an!

  • Pupplinger Au: Bei Wolfratshausen fahrt Ihr auf langen asphaltierten Strecken vom Biergarten Aujäger bis zum Forellengasthaus Aumühle - ein wirklich malerischer Weg. Wer dann noch durch die Isarauen bis zum Kloster Schäftlarn weiterskatet, hat gut acht Kilometer bewältigt und belohnt sich mit einem tollen Anblick.
  • Schloss Schleißheim: Nach der Schloss-Besichtigung kann man sich auf die Rollen machen und eine Runde um den Flugplatz Schleißheim drehen. Die Strecke mit sehr gutem Belag ist auch für Einsteiger gut geeignet und wer eine Verschnaufpause sucht, findet an zwei Biergärten Möglichkeit zur Einkehr.

Blade Night: Auf autofreien Straßen durch München rollen

Blade Night in Richtung Siegestor, Foto: Green City e.V./Frank Brodmerkel
Foto: Green City e.V./Frank Brodmerkel

Ein Kult-Blade-Event meldet sich zurück: 20 Jahre nach der ersten Blade Night könnt Ihr von Mai bis September 2019 wieder auf autofreien Straßen durch München rollen. Mehr Informationen

Für wen ist es das Richtige? Für alle, die nicht am liebsten wie Einsiedler skaten. Bei der Blade Night fährt man gesellig und nimmt das Ganze nicht so ernst! Sie ist perfekt, um Leute kennenzulernen, mit Freunden statt Kneipenabend mal was anderes zu machen oder Hand in Hand als Pärchen die freie Fahrt zu genießen.

Die besondere Belohung: Das Gefühl, etwa mitten auf der Leopoldstraße zu fahren, ist schon alles andere als alltäglich. Dazu geht es an einigen Sehenswürdigkeiten und architektonischen Highlights vorbei. Je nach Strecke sind das verschiedene, also lohnt es sich wirklich, öfter vorbeizuschauen.

Funsportzentren: Erste Schritte und spektakuläre Tricks

Inlinerskates rollen über Asphalt

Für wen ist es das Richtige? In den Eis- und Funsportzentren Ost und West treffen sich vor allem Anfänger und Street-Skater. Beginner wegen idealen Bedingungen für erste Versuchen auf vier Rollen, Profis wegen der Miniramps und Hindernisse für anspruchsvolle Tricks.

Die besondere Belohnung: Der Michaeli-Biergarten im Ostpark und das Michaelibad sind nicht weit - was Euch mehr motiviert, müsst Ihr selber wissen.

Mehr zu anderen Sportarten in München

Top