Butternut-Galette mit Orange und Salbei: Rezept aus Pasing

Kürbis-Galette, Foto: Rosi Schreck
Foto: Rosi Schreck

Herzhafte Galette mit Butternut, Mascarpone, Orangensirup und Salbei

Dieses herbstliche Kürbis-Rezept erfordert zwar etwas Zeit, aber die lohnt sich: Eine herzhafte französische Spezialität aus Butternut, Karotten und Salbei mit Mascarpone und Orangenkaramell als süßem Kontrast. Die Zutaten gibt's frisch vom Pasinger Viktualienmarkt!

Im Auftrag der Markthallen München

Dieser Beitrag über den Pasinger Viktualienmarkt, ein städtisches Markt-Angebot, ist von den Markthallen München beauftragt, einem dem Kommunalreferat zugeordneten kommunalen Eigenbetrieb. Die Inhalte wurden zwischen den Markthallen München und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Kürbis-Galette: Die Zutaten

Butternut und Salbei, Foto: Natalie Rhea/Unsplash
Foto: Natalie Rhea/Unsplash

Für den Belag:

  • 1 kleiner Butternut-Kürbis
  • 2 große Karotten
  • Olivenöl
  • Salbeiblätter
  • Kümmel
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 große Schalotte
  • 1,5 TL gehobelte Schale und 160 ml Saft von 2-3 Orangen
  • 50 ml Ahornsirup
  • 125 g Mascarpone
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer

Für den Teig: 

  • 100 g Mehl
  • 30 g Vollkornmehl
  • 20 g Polenta
  • 1,5 TL Zucker
  • 3/4 TL Flocken-Salz
  • 1 TL gehackter Salbei
  • 1/4 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 20 ml Olivenöl
  • 80 g Butter in kalten Würfeln
  • 60 ml eiskaltes Wasser
     

Zubereitung: Der Teig

Galette-Teig, Foto: Phil Hearing/Unsplash
Foto: Phil Hearing/Unsplash

Teig: Mehl, Vollkornmehl, Polenta, Zucker, Salz, Salbei, Pfeffer und Olivenöl in einer Schüssel vermengen, die Butterwürfel einarbeiten – es sollen ruhig Stückchen bleiben. Das Wasser hinzufügen und mit den Händen den Teig formen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, umklappen, nochmal ausrollen und letztlich ein rechteckiges Teigstück in der Größe eines halben Backblechs formen. In Frischhaltefolie für 30 min in den Kühlschrank legen.

Nach 30 Minuten aus dem Kühlschrank nehmen und auf Backblechgröße ausrollen, dann nochmals 30 Minuten kühlen.

Zubereitung: Der Belag

Butternut-Kürbis, Foto: Viviana Rishe/Unsplash
Foto: Viviana Rishe/Unsplash

Den Butternutkürbis halbieren, entkernen, die Schale kann dranbleiben. Dann in ca. 1 cm dicke Halbmonde schneiden. Karotten schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kümmel in der Pfanne leicht anrösten und grob zerstoßen. Die Knoblauchknolle von den äußeren Blättern befreien und das obere Fünftel abschneiden. Die äußeren Schalen der Schalotte entfernen und das obere Ende abschneiden. Kürbis und Karotten auf einem Blech mit Backpapier verteilen, mit Salbei, Kümmel, Salz und reichlich Pfeffer bestreuen und Olivenöl darüberträufeln. Knoblauch und Zwiebel ebenfalls mit Öl beträufeln, in Alufolie wickeln und alles für 25 Minuten im Ofen rösten, Knoblauch und Zwiebel noch 15 Minuten länger, dann beide herausnehmen, von den Schalen befreien und hacken.

Orangensaft und Ahornsirup bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten kochen, bis sich die Flüssigkeit zu einem klebrigen Sirup reduziert.

Mascarpone, Knoblauch, Schalotte, Orangenschale und gehackten Salbei mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.

Den Teig (siehe unten) aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Mascarpone-Creme bestreichen, am Rand 4 cm frei lassen. Kürbis und Karotten darauf verteilen. Orangenkaramellsirup darüber träufeln. Die Ränder des Teigs einklappen. Alles mit einem verquirlten Ei bestreichen und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Nach dem Abkühlen mit den restlichen Salbeiblättern bestreuen.
 

Video: Herbst-Einkauf auf dem Pasinger Viktualienmarkt

Das Hygienekonzept der Münchner Märkte

Abstandsregeln und weitere Sicherheitsmaßnahmen: Hier geht's zum Schutz- und Hygienekonzept der Markthallen München (MHM) »»

Noch mehr Tipps und weitere Infos

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top