Pasinger Viktualienmarkt: Jetzt mit römischer Schnittpizza!

Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Pizza wie in Rom, Beeren, Gutes zum Grillen: Sommer in Pasing

Lange stand ein Imbissstand auf dem Pasinger Viktualienmarkt leer, pünktlich zum Sommer hat er neu eröffnet: Es gibt hier Römische Straßenpizza zum Mitnehmen oder dort Essen. Außerdem: Beeren, Obst und heimisches Gemüse in Hülle und Fülle, bestes Fleisch zum Grillen und sommerlicher Käse.

Im Auftrag der Markthallen München

Dieser Beitrag über den Pasinger Viktualienmarkt, ein städtisches Markt-Angebot, ist von den Markthallen München beauftragt, einem dem Kommunalreferat zugeordneten kommunalen Eigenbetrieb. Die Inhalte wurden zwischen den Markthallen München und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Neu auf dem Pasinger Viktualienmarkt: Römische Schnittpizza

Römische Straßenpizza vom Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher Mit Rucola, Spinat, Thunfisch oder Salami: Römische Schnittpizza

Lange stand der Imbiss neben der Metzgerei Franz Floß leer, doch nun ist Pasing um eine kulinarische Attraktion reicher: Hier gibt es nun hausgemachte römische Schnittpizza. Blechpizza nach römischem Stil – der Teig hat einen hohen Wasseranteil von bis zu 90% und wird lange fermentiert, 24 bis 72 Stunden. Das erzeugt schöne Luftblasen und macht den Teig leicht und bekömmlich. Diese Pizza wird nicht direkt auf dem Pizzastein, sondern auf einem Blech gebacken. Das Ergebnis: ein luftig-weicher Rand und ein knuspriger Boden! Kann man direkt an den Tischen am Brunnen genießen oder mitnehmen.

Video: Der Sommer auf dem Pasinger Viktualienmarkt

Beeren in allen Farben und regionales Obst

Beeren vom Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Sommerzeit ist Beerenzeit! Die Erdbeersaison ist vorbei, aber dafür kann man sich mit Him- und Brombeeren trösten, mit Stachelbeeren, Heidelbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren – neben den roten gibt es auch weiße, eine interessante Neuentdeckung. Plus: Steinobst wie Kirschen in süß oder sauer, Pfirsiche, Pflaumen und vieles mehr.

Hier gibt's die Beeren und das Obst: Banandi, Gärtnerei Adler, Fischers Obst und Florian Kamlah, einzige Bio-Gärtnerei auf Münchner Grund. 

Käse Abt: Sommerkäsesorten

Sommerkäse vom Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Der Sommer ist traditionell die Saison für Käsesorten wie Mozzarella di Bufala, Bergkäse, Ricotta, Manchego oder Feta. Natürlich gibt es aber auch alle anderen Käsesorten. Bei Käse Abt ist man gerne behilflich, wenn es um die Auswahl von sommerlichen Käsesorten für die Käseplatte oder das Picknick geht – und den passenden Wein dazu. Das muss übrigens nicht zwingend ein Rotwein sein, auch Weißwein, Rosé oder Prosecco vertragen sich gut mit den würzigen Milchprodukten.

Gemüse aus Eigenanbau

Gemüse aus Eigenanbau vom Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Am Obst- und Gemüsestand von Florian Kamlah hängt immer ein handgeschriebenes Plakat, auf dem die aktuell angebotenen Gemüsesorten aufgelistet sind – aus dem Münchner Eigenanbau oder per Zukauf. Was aus ist, wird durchgestrichen. Momentan gibt es zum Beispiel Zucchini aus München, verschiedene Salate, Rhabarber, Paprika, Bohnen, Kräuter, Brokkoli und Stangensellerie. Wer Beratung braucht, ist hier richtig – es gibt auch viele Rezepte, die man gerne weitergibt. 

Kräuter für die Küche und den Garten

Kräuter für die feine Küche, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Man merkt auf dem Pasinger Viktualienmarkt sofort, dass es hier echte Gärtnereien aus München und dem Umland sind, die ihre Waren verkaufen – nichts ist abgepackt, alles ist frisch vom Feld und aus dem Gewächshaus. So gibt's auch eine große Vielfalt an Kräutern, ob direkt zum Kochen, für die Fensterbank oder für das eigene Kräuterbeet auf dem Balkon oder im Garten. Auch wer selbst Kohlrabi, Fenchel oder Tomaten anpflanzen möchte, findet bei den Gärtnereien auf dem Markt alle Setzlinge!

Feinstes Fleisch zum Grillen

Fleisch vom Pasinger Viktualienmarkt

Was wäre der Sommer ohne einen schönen Grillabend, ob an der Isar, im Park oder auf der Terrasse oder dem Balkon? Wer Wert auf Fleisch von höchster Qualität legt und wissen möchte, wo das Grillgut herkommt und dass die Tiere es zu Lebzeiten gut hatten, der kann auf dem Pasinger Viktualienmarkt eigentlich nichts falsch machen – egal, ob bei „Am Eiermanneck“ gleich am Eingang zum Markt, bei Franz Floß in der gegenüberliegenden Ecke oder bei Herrmannsdorfer direkt an den Toren des Markts.

 

Blumen und Pflanzen vom Pasinger Viktualienmarkt

Blumen vom Pasinger Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Wenn man den Pasinger Viktualienmarkt betritt, könnte man kurz denken, man ist in einer großen Gärtnerei gelandet – was ja auch nicht ganz falsch ist. Jetzt in der warmen Jahreszeit blüht es auf dem ganzen Markt, selbst auf dem Rand des Brunnens im Herzen des Innenhofs stehen Pflanzgefäße mit bunten Blumen. Ob Sonnenblumenstrauß, Schnittblumen, Balkonpflanze oder Kräuterstock im Topf – hier gibt's alles direkt von Münchner Gärtnern.

Das Hygienekonzept der Münchner Märkte

Maskenpflicht Abstandsregeln und weitere Sicherheitsmaßnahmen: Hier geht's zum Schutz- und Hygienekonzept der Markthallen München (MHM) »»

Noch mehr Sommer-Tipps und weitere Infos

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top