Foto: Salzbergwerk Berchtesgaden

Salzbergwerk Berchtesgaden

Ausflugsziele | Anzenbach
Di geöffnet 09:00 - 17:00 (Bitte Hinweise beachten)
Abweichende Öffnungszeiten: 2.11.-31.3.: 11-15 Uhr 01.04.-31.10. 9-17 Uhr; Geschlossen: 01.01./ Karfreitag/ Pfingstmontag/ 01.11./ 24.12./ 25.12./ 31.12. Der Salzshop vom 01.04. bis 31.10. ab 09:30 Uhr geöffnet.

Salzbergwerk Berchtesgaden: Infos für Besucher

Einblicke in den Bergbau in der Nähe von München

Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands. Ein paar Infos für euren Besuch:

Die wichtigsten Infos zum Bergwerk auf einen Blick

  • Lage: Ca. 150 Kilometer südöstlich von München (Fahrzeit: 2 Stunden)
  • Museums-Kategorie: Erlebnis-Bergwerk
  • Besonderheiten: Berchtesgaden ist das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands. 850.000 Kubikmeter Sole werden hier jährlich gefördert. Dabei erzeugen Wasserturbinen so viel Energie, dass man bis zu 220 Einfamilienhäuser ein Jahr mit Strom versorgen könnte.

Führung, Rutschen und der Spiegelsee

Spiegelsee im Salzbergwerk Berchtesgaden, Foto: Salzbergwerk Berchtesgaden
Foto: Salzbergwerk Berchtesgaden Ein Blick auf den dunklen Spiegelsee im Bergwerk.

Die Besichtigung des Bergwerks ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Der Rundgang dauert ca. eine Stunde und zeigt an den Stationen, wie hier seit fast 500 Jahren Salz gewonnen wird.

Führungen finden in der Sommersaison alle 15 Minuten bzw. im Winter alle 25 Minuten statt. Zusätzlich zur persönlichen Betreuung durch die Bergmänner gibt es auch kostenlose Audioguides in 16 Sprachen.

Der Salzheilstollen

Das Salzbergwerk Berchtesgaden lädt aber nicht nur auf einen Trip in die Tiefen des Bergbaus ein, sondern auch zur Entspannung im wohltuenden Salzheilstollen. Bei 85% Luftfeuchtigkeit können Besucher hier baden und entspannen. Umgeben von 260 Millionen Jahre altem Salz kann man  auch akute und chronische Erkrankungen wie Allergien, Asthma, Bronchitis oder Nebenhöhlenentzündungen kurieren.

Informationen zur Barrierefreiheit

10 Bewertungen zu Salzbergwerk Berchtesgaden

5
10 Bewertungen
  • von am

    Gruppe von 6 Erwachsenen und 5 Kindern(7-14J.)- Spannend, abwechslungsreich und kurzweilig. Eine Stunde vergeht wie im Flug. Eine absolute Empfehlung!Toll!!!

  • von am

    Tickets Online bestellt, Termin 13 Uhr gehabt, haben uns über eine Stunde verspätet, durften aber mit der nächsten Tour mitfahren. Das Personal war sehr freundlich, Zuvorkommend und Hilfsbereit. Und das alles trotz Corona Pandemie. Macht weiter so.

  • von am

    Trotz Verspätung von über einer Stunde durften wir mit der nächsten Tour mitfahren. Alle waren Sie super freundlich Hilfsbereit und zuvorkommend, trotz Corona Pandemie.

  • von am

    Waren heute im Salzbergwerk. Alles perfekt geklappt(hatten die Karten online gebucht :-). Am Besten waren die beiden Rutschen, der lustige Führer und die Fahrt mit dem Floß über den unterirdischen Salzsee. Glückauf :-)

  • von am

    Hatten mit den Kindern einen wundervollen Tag und spannende Erlebnisse im Salzbergwerk. Tipp: Unbedingt online buchen! Hat uns vor Wartezeit gerettet. Das Beste sind die Rutschen und die Fahrt über den unterirdischen Salzsee.

  • von am

    cool macht spaß und mann kann lustig was lernen

  • von am

    Einzigartig und beeindruckend! Tradition trifft auf Moderne! Wir waren mit einer Gruppe von Touristikern zu besuch und waren über die professionellen Abläufe und Präsentationen äußerst positiv überrascht. Weiter so!

  • von am

    Wir waren an einem regnerischen Tag im August im Salzbergwerk. Es war der schlechteste Tag in unserem Urlaub. Die Wartezeit zum Reinkommen ist viel zu lange. Man hatte keine Möglichkeit sich etwas in Ruhe anzuschauen oder wenigstens die erklärende Filme anzuschauen, da immer schon die nächste Gruppe kam. Den einzigen Film den man fertig schauen konnte, war dann ein Werbefilm des Salzes. Zudem sind die Preise viel zu teuer und zu allem Überfluss möchte der gute Herr, der einen durch den Stollen hetzt auch noch ein Trinkgeld.

  • von am

    Das Salzbergwerk ist eine Reise wert. Wir waren letztes Jahr im Juni dort. Die Führung dauert ca. eine Stunde und wir hatten einen wirklich netten, sympathischen Herren, der uns alles gezeigt hat. Er hat das ganze anschaulich dargestellt, auch für die Kinder (12 und 15) super gemacht. Mit Lichtspielen an den Wänden und Musik dazu ist die Höhle wunderschön, das war mein persönliches Highlight. Unser Tip: Danach noch zum Königssee fahren, es war ein perfekter Tag.

  • von am
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top