Foto: muenchen.de

Ostpark

Parks und Gärten | Perlach

Infos zum Ostpark in Neuperlach: Lage, Freizeit, Grillen und Sport

Ostpark: Grüne Lunge im Münchner Südosten mit großem Freizeitangebot

Der Ostpark ist der größte Park im Münchner Südosten. Als grüne Lunge für die Stadtteile Neuperlach und Ramersdorf besitzt er ganzjährig großen Freizeitwert.

Der Ostpark im Überblick

Ostpark Brücke, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Der Ostpark ist mehr als nur ein Geheimtipp. Längst nicht nur die direkten Anwohner aus Perlach und Ramersdorf kommen gerne in die 56 Hektar große Parkanlage. Viele schätzen, dass es hier ruhiger zugeht als in anderen Münchner Parks. Dabei hat der Ostpark auch einige Highlights zu bieten:

  • Gewässer: Der 3,5 Hektar große Ostparksee mit Insel wird im Winter gerne von Schlittschuhläufern umrundet
  • Sport: Im Winter ist der Ostpark ein beliebter Ort zum Rodeln. Ansonsten kann man hier aber auch Tischtennis oder Volleyball spielen und natürlich Joggen.
  • Freizeit-Action: Das Eis- und Funsportzentrum Ost ist direkt in den Ostpark eingebettet. Außerdem gibt es hier eine Skate-Anlage, und das Michaelibad grenzt direkt an den Park an.
  • Kinder: Ganz im Osten des Parks befindet sich der große Abenteuerspielplatz Maulwurfhausen

Grillen und Freizeitangebot im Ostpark

Im nordwestlichen Teil am Ostparksee liegt eine von der Landeshauptstadt München ausgewiesene Grillzone, die an sommerlichen Tagen viel besucht ist.  Ganz in der Nähe liegen das Michaelibad sowie ein Biergarten. Auf den Wiesen wird Volleyball oder Tischtennis gespielt. Eine Skateranlage lockt  Skateboardfahrer an. Im Winter bietet der Ostpark Freizeit-Aktivitäten, vom Rodeln bis zum Schlittschuhlaufen.

Die Geschichte des Ostparks

Ostpark Ausblick, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Während der Planungen für das Stadtviertel Neuperlach in den 1960er Jahren kam die Idee zur Errichtung eines Naherholungsgebietes in Form einer Parkanlage auf. 1962 wurde der Bau des ersten, knapp 16 Hektar großen Parkabschnittes beschlossen. Die Bauarbeiten begannen 1973. Die Anlage wurde zwei Jahre später bereits zugänglich gemacht. Im gleichen Jahr wurde der Bau des zweiten Bauabschnitts genehmigt. Der gesamte Ostpark wurde im Mai 1982 feierlich eröffnet.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top