Anzeige Branchenbuch

Alter Nordfriedhof

Top-Sehenswürdigkeiten | Maxvorstadt
So geöffnet 08:00 - 20:00

Alter Nordfriedhof in München: Freizeit- und Erholungsstätte

Erholung Mitten in der Stadt: Der Alte Nordfriedhof in der Maxvorstadt

Der Alte Nordfriedhof liegt in der Maxvorstadt und wurde 1868 erbaut. Heute können sich Bewohner hier auf den Grünflächen erholen.

Erholung mitten in der Stadt: Treffpunkt, Freizeit und Spielplatz

Schild im Alten Nordfriedhof, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Durch die Nähe zu den Universitäten, zum Künstlerviertel Schwabing und die Tatsache, dass der Alte Nördliche Friedhof die einzige Grünfläche im Stadtteil Maxvorstadt ist, ist er sowohl Ruhe- und Rückzugsraum, kunst- und kulturhistorisch bedeutender Friedhof mit historischen Grabmälern, als auch Treffpunkt, Erholungs- und Freizeitraum.

Westlich vom Park befindet sich ein Spielplatz mit zugehörigem Bolz- und Basketballplatz, Tischtennisplatten und einem Feld für Bodenschach.

Geschichte des Alten Nordfriedhofs

Alter Nordfriedhof München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Die Anlage des Alten Nordfriedhofs wurde zwischen 1866 und 1869 als zweiter Friedhof Münchens gebaut, da auf dem Alten Südfriedhof die Grabplätze ausgingen.

Heute finden hier keine Begräbnisse mehr statt, während des Zweiten Weltkriegs wurde das Gelände zu stark verwüstet. Nach 1945 sahen die Stadtplaner keinen Sinn darin, den Friedhof wiederzueröffnen, da genügend andere Bestattungsmöglichkeiten zur Verfügung standen.

Auf den Friedhofs-Denkmälern lassen sich auch Namen einiger bekannter Persönlichkeiten entziffern. So liegen hier z.B. der Schriftsteller und Münchner Ehrenbürger Hermann Lingg, Maler und Zeichner des Münchner Stadtbildes Carl August Lebschée sowie der Landtagsvizepräsident Karl von Alwens.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top