Max-Joseph-Platz

WLAN Hotspot | Altstadt, Zentrum

Max-Joseph-Platz: Theater, Oper und mehr

Münchner Baugeschichte in der Altstadt

Der Max-Joseph-Platz liegt an der Staatsoper und dem Residenztheater. Er wurde nach König Max I. Joseph benannt, der auch als Statue in der Mitte des Platzes thront.

Max-Joseph-Platz: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Geschichte: Der Platz entstand Anfang des 19. Jahrhunderts, als das dortige Franziskanerkloster abgerissen wurde, um Platz für den Bau eines Nationaltheaters zu schaffen.
  • Architekt: Entworfen wurde der Platz vom berühmten Architekten Leo von Klenze, der seine Spuren in München an einigen Gebäuden hinterließ: darunter sind auch der Königsplatz, die Glyptothek und die alte Pinakothek
  • Denkmal: Maximilian I. Joseph war nicht nur Namensgeber, ihm wurde 1835 auch ein Denkmal in der Mitte des Platzes gewidmet. 
  • Parkhaus: Direkt unter der Max-Joseph-Statue liegt eine Tiefgarage mit über 400 Stellplätzen.

Klassizismus trifft auf Skater und Einkäufer

Max-Joseph-Platz in München Altstadt, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal Vor der Staatsoper kann man das Münchner Stadtleben beobachten.

Die Fassade der Residenz, die Arkaden der alten Hauptpost, das klassizistische Portal der Staatsoper und die alten Bürgerhäuser der Residenzstraße tragen zur Erscheinung des Max-Joseph-Platzes bei:

  • Von den Treppenstufen der Oper oder dem Sockel des Königsbaus der Residenz kann man gemütlich das Treiben der Münchner und die Tricks der Skater beobachten.
  • Seit November 2017 dürfen keine Reisebusse mehr vor der Staatsoper halten – dadurch reduziert sich das Verkehrsaufkommen auf dem Max-Joseph-Platz.

 

Informationen zur Barrierefreiheit

6 Bewertungen zu Max-Joseph-Platz

4
6 Bewertungen
  • von am

    Es ist beinah unmöglich, einmal ein Foto von der Oper zu schießen, ohne das ein Reisebus oder sonst ein Auto davor parkt. Und dann der ständige Verkehr wegen der Tiefgarage. Ansonsten wäre es ein toller Platz, vielleicht würde auch ein wenig grün gut tun. Aber die Autos sollten weg. Da sollte sich die Stadt mal etwas einfallen lassen.

  • von am

    Ein sehr schöner Platz, mitten in der Altstadt. Tolle Gebäude rundherum, die Residenz, die Bayerische Staatsoper, das ehemalige Hauptpostamt Münchens. Ich liebe die Naturpflastersteine auf dem Max-Joseph-Platz, das verleiht dem Platz ein ganz besonderes Flair. Hier sind auch immer jede Menge Tauben anzutreffen, eigentlich mag ich Tauben in der Stadt ja nicht so gerne, aber auf diesem Platz passt das irgendwie. Schön ist es auf der Mauer vor der Residenz zu sitzen und Sonne zu tanken. Hier kann man auch gut seine Mittagspause verbringen und dem Treiben der Stadt zuschauen.

  • von am

    Ein sehr schöner Platz, wie ich finde, vor allem mit diesen einzigartigen Naturpflastersteinen. Tolle Gebäude, ob die Staatsoper oder die Residenz, wohin das Auge schaut, ein schöner Anblick. Ich sitze sehr gerne bei Sonnenschein auf der Mauer an der Residenz und beobachte, was auf dem Max-Joseph-Platz so los ist. Schade finde ich, dass ständig große Reisebusse vor der Oper parken und mir die schöne Sicht nehmen. Im Moment sind dort leider auch ständig Baustellen, also ruhig ist des hier nicht, aber trotzdem schee!

  • von am

    Shöner Platz inmitten von München

  • von am
  • von am
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top