Wittelsbacherplatz

Sehenswerte Plätze | Maxvorstadt, Universität

Wittelsbacherplatz: Infos, Architektur, Geschichte und Events

Reiterstandbild und prächtige Palais: Das ist der Wittelsbacherplatz

Der Wittelsbacherplatz mit seinem bronzenen Reiterdenkmal liegt in der Maxvorstadt. Wegen der zentralen Lage in München wird er gern für Veranstaltungen genutzt.

Die Highlights am Wittelsbacherplatz

Der Wittelsbacherplatz gilt als einer der schönsten Münchner Plätze und ist trotz seiner zentralen Lage, nur wenige Meter vom Odeonsplatz entfernt, selten überlaufen. Warum der Platz einen Besuch wert ist:

  • Das bronzene, monumentale Reiterstandbild von Kurfürst Maximilian I. in der Platzmitte ist ein tolles Fotomotiv
  • Während die Südseite des Platzes offen zur Brienner Straße verläuft, stehen an der Nord-, Ost- und Westseite prachtvolle Palais
  • Im Sommer findet am Wittelsbacherplatz üblicherweise der Hamburger Fischmarkt statt. Im Winter hat mit dem Mittelalter-Spektakel einer von Münchens ungewöhnlichsten Weihnachtsmärkten hier seine Heimat

Prächtige Palais am Wittelsbacherplatz

Wittelsbacher Platz in München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Die quadratische Form des Wittelsbacherplatzes entstand im Jahr 1820 während des Ausbaus der Brienner Straße. Er wird von drei Seiten umrahmt:

  • Im Osten grenzt das ehemalige Konzerthaus Odeon an - heute Sitz des Bayerischen Innenministeriums
  • Im Norden steht das Palais Ludwig Ferdinand, welches seit 1949 Sitz der Konzernzentrale von Siemens ist.
  • Im Westen schließt das Palais Arco-Zinneberg den Wittelsbacherplatz ab 
  • Auch der legendäre Architekt Leo von Klenze hat am Platz seine Spuren hinterlassen: Von ihm stammen das Palais Ludwig Ferdinand und das am Durchgang zum Odeonsplatz gelegene Palais Leuchtenberg.

Das Reiterdenkmal für Maximilan I.

Wittelsbacher Platz in München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Seit der feierlichen Enthüllung 1839 steht auf dem Wittelsbacherplatz das klassizistische Reiterdenkmal. Auf einem von Klenze entworfenen Sockel thront ein edles Pferd mit Maximilian I. auf seinem Rücken. Die rechte Hand des Kurfürsten hat sich zu einer kraftvollen Geste erhoben. Die Ausführung und der Guss der prächtigen Statue wurden in der königlichen Erzgießerei in München unter der Leitung des Erzgießerei-Inspektors Johann Baptist Stiglmaier durchgeführt.

Corona-Regeln: Notbremse ab 14.4. wieder in Kraft

Die Corona-Maßnahmen in Bayern werden bis mindestens 9. Mai verlängert. Das Bayerische Kabinett hat am 7. April neue Regelungen für Einzelhandel und Schule beschlossen, die seit 12. April in Kraft sind.

Da die 7-Tage-Inzidenz für München am 12. April drei Tage in Folge über 100 lag, greift ab dem 14. April, 0 Uhr die von Bund und Ländern verabschiedete Notbremse. Es gelten dann wieder strengere Maßnahmen für Kontakte, Einkaufen, Kultur und Sport sowie eine nächtliche Ausgangssperre.

Bis dahin gelten noch die Regeln für den Inzidenzwert-Bereich "zwischen 50 und 100".

  • Diese Notbremse-Regeln gelten ab dem 14. April
  • Welche Corona-Maßnahmen in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Fischmarkt und Mittelaltermarkt: Veranstaltungen am Wittelsbacherplatz

    Hamburger Fischmarkt Wittelsbacherplatz, Foto: Katy Spichal
    Foto: Katy Spichal

    Das ganze Jahr über finden am Wittelsbacherplatz Veranstaltungen statt. Dabei gibt es zwei Highlights: 

    • Hamburger Fischmarkt: An einigen Sommertagen ertönen auf dem Platz die Stimmen der Marktschreier und Fischhändler aus der Hansestadt Hamburg. Fischliebhaber werden hier glücklich, denn auf diesem Markt gibt es alles, was Seen, Flüsse und Meere zu bieten haben: Vom Fischbrötchen bis zum Labskaus.
    • Mittelalter-Weihnachtsmarkt: Vier Wochen lang im Winter gibt es am Wittelsbacherplatz Met statt Glühwein - der Mittelaltermarkt ist einzigartig in München. An den Ständen können mittelalterlich angehauchte Geschenke erworben werden.

    Mehr zum Hamburger Fischmarkt und zum Mittelalter-Weihnachtsmarkt

    Bilder: Mittelalter-Spektakel am Wittelsbacherplatz

    Das könnte Sie auch interessieren

    3 Bewertungen zu Wittelsbacherplatz

    5
    3 Bewertungen
    • von am

      Ein schöner offener Platz mitten in München

    • von am

      Eigentlich ist der Platz nur ein großer quadratischer Platz und in der Mitte steht das riesige Reiterdenkmal. Aber irgendwie mag ich den Platz, vielleicht gerade durch den Purismus. Schön sind auch die Gebäude, die um den Wittelsbacher Platz stehen. Obwohl der Platz quasi neben dem Odeonsplatz ist, kann man hier dem Stadttrubel entgehen. Toll ist es hier auch, wenn der Hamburger Fischmarkt oder der Mittelalter Weihnachtmarkt aufgebaut sind, dafür ist natürlich die große leere Fläche ideal.

    • von am

      Der Wittelsbacherplatz liegt nur wenige Meter vom Odeonsplatz entfernt. Hier finden öfter kleine Veranstaltungen oder beispielsweise erst vor Kurzem der „Hamburger Fischmarkt“ statt. Ein echter Tipp für die Weihnachtszeit ist der Mittelaltermarkt direkt auf dem Wittelsbacherplatz. Hier ist das Gedränge nicht so groß wie auf anderen Märkten in der Stadt. Ich empfehle den Met, Schupfnudeln und das Sauerrahm – Brot! Jeder der auch nur ein bisschen Mittelalter Fan ist, oder einfach mal einen anderen Weihnachtsmarkt sehen möchte, sollte dort hin gehen.

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top