Anzeige Branchenbuch
Foto: Michael Nagy

Glockenspiel

Top-Sehenswürdigkeiten | Altstadt-Lehel

Glockenspiel im Neuen Rathaus am Marienplatz: Alle Infos

Glockenspiel: Zeiten, Hintergrund und Geschichte

Das Glockenspiel im Turm des Neuen Rathauses am Marienplatz ist weltbekannt. Hier erfahrt Ihr, wann Ihr es sehen könnt und welche Geschichte die bunten Figuren erzählen.

Glockenspiel in München: Wann und wo Ihr es sehen könnt

  • Täglich um 11 und 12 Uhr beginnt das Glockenspiel im Rathausturm des Neuen Rathauses am Marienplatz
  • Von März bis Oktober ist es um 11 und 12 Uhr sowie um 17 Uhr zu sehen
  • Zu hören sind jeweils vier unterschiedliche Stücke oder Lieder. Das Programm wechselt dabei monatlich.

Detaillierte Infos zum Glockenspielprogramm

Das zeigt das Münchner Glockenspiel am Marienplatz

Glockenspiel am Marienplatz, Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Das Glockenspiel im Rathausturm stellt zwei Ereignisse aus der Münchner Stadtgeschichte nach: Zum einen die im Februar 1568 gefeierte Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renate von Lothringen. Zu Ehren des Brautpaares fand damals ein Ritterturnier auf dem Marienplatz statt. Dabei triumphierte der bayerische Ritter über seinen Gegner aus Lothringen.

Die untere Etage zeigt den Schäfflertanz. Nach einer schweren Pestepidemie sollen sich die Fassmacher als Erste wieder auf die Straßen gewagt und tanzend die von der Pest verängstigte Bevölkerung erheitert haben.

 

Glockenspiel: Fakten und Wissenswertes

  • Das Glockenspiel im Neuen Rathaus besteht aus insgesamt 43 Glocken.
  • Das Glockenspiel wird mit Solarstrom betrieben.
  • 2007 wurde es saniert, gereinigt und nach knapp 100 Jahren erstmals wieder neu gestimmt.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top