Anzeige Branchenbuch

Museumspädagogisches Zentrum: Vermittlungsprogramme in Münchner Museen

MPZ München: Museumsprogramme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Mit den Führungen, Werkstattprogrammen, Materialien und Fortbildungen des Museumspädagogischen Zentrums können Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Museen neu entdecken und begreifen.

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

++ Bitte informiert euch vor dem Besuch direkt beim Museum über die aktuellen Corona-Maßnahmen. ++

Museumspädagogisches Zentrum: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

, Foto: Münchner Stadtmuseum
Foto: Münchner Stadtmuseum Münchner Stadtmuseum Das MPZ veranstaltet altersgerechte Museumsprogramme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – unter anderem im Münchner Stadtmuseum
  • Veranstaltungsort: In den verschiedenen Münchner Museen, Schlössern und Parks oder online
  • Was ist geboten? Das Museumspädagogische Zentrum (MPZ) entwickelt und realisiert Museums- und Stadtführungen, Werkstattprogramme, Fortbildungen und Publikationen, analog und digital.
  • Was ist besonders? Schulklassen, Kitas, Kinder, Jugendliche oder die ganze Familie: Die Programme sind altersgerecht auf alle unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnitten.

 

Kontaktinformationen

MPZ – Museumspädagogisches Zentrum
Infanteriestraße 1
80797 München

Tel.: 089 954 11 52 -20, -21 oder -22 (Mo-Do 9-15 Uhr)

E-Mail: mpz@mpz.bayern.de
 

Zur Website des Museumspädagogischen Zentrums
Zur spielerischen, multimedialen Plattform MPZ-digital

Führungen und Vermittlungsangebote des MPZ

Das Museumspädagogische Zentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Freistaates Bayern und der Landeshauptstadt München und somit nicht an ein bestimmtes Museum gebunden. Es arbeitet mit den verschiedenen Münchner Ausstellungshäusern zusammen und gestaltet dort zielgruppengerechte und praxisnahe Führungen, Workshops und digitale Formate für Kinder, Jugendliche und Familien. Ziel der Einrichtung ist es, Begeisterung für die Kultur zu wecken, die Kreativität der Kinder zu fördern und gemeinsam neue Kompetenzen zu entwickeln.

Angebote und Formate für Kinder und Jugendliche

, Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München
Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München Heute betreut das MPZ etwa 30 Museen in München, darunter auch die Städtische Galerie im Lenbachhaus
  • Freizeit im Museum: Von abwechslungsreichen Ferienprogrammen bis zur Geburtstagsfeier im Museum hält das MPZ ein spannendes Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und Familien bereit. 
  • Schule & Museum: Altersgemäße Führungen für Schulklassen – meist inklusive eines interaktiven Praxisteils – können individuell gebucht werden.
  • Kindertageseinrichtungen & Museum: Auch spielerische Lernangebote für Kitas stehen auf dem Programm – natürlich auf die jeweilige Altersstufe zugeschnitten.
  • Vielfalt im Museum: Das MPZ bietet kostenfreie Programme für Menschen mit Migrationshintergrund, Deutschlernkurse, Berufsintegrationsklassen sowie sonderpädagogische Förder- und Inklusionsgruppen an.
  • Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal: Für Lehrkräfte, pädagogisches Fachpersonal und Referendar*innen veranstaltet das MPZ Fortbildungen in Museen.
  • Veröffentlichungen zu Museen und zur Vermittlung: Ob Ausstellungskataloge für Kinder oder Jugendliche, Entdeckerhefte für die ganze Familie, Handreichungen für Lehrkräfte oder Fachliteratur zur Vermittlung im Museum, für jede*n Interessierte*n ist etwas dabei.

Online-Angebote

Eintrittspreise

Die Preise variieren je nach Programm. Die Online-Angebote sind derzeit kostenfrei.

Zur Geschichte des MPZ

Das Museumspädagogische Zentrum wurde 1971 vom Freistaat Bayern und der Landeshauptstadt München gemeinsam gegründet, um verschiedene staatliche und städtische Sammlungen museumspädagogisch zentral zu betreuen. 

Seit 1980 konnte das MPZ sein Führungs- und Programmangebot immer weiter ausbauen. Dabei übernahm es immer wieder neue Aufgaben wie die Durchführung von Angeboten der Erwachsenenbildung, Programmen für Berufsschulen und Kindertageseinrichtungen, Formaten für Menschen mit Migrationshintergrund oder solchen mit einem Schwerpunkt auf Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). 

Heute betreut das MPZ mehr als 30 Museen in München und 20 Museen in Bayern mit über 350 verschiedenen Führungsangeboten. Jährlich nehmen rund 70.000 Schüler*innen an MPZ-Veranstaltungen teil.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top