Anzeige Branchenbuch

Schloss Ismaning bei München: Infos, Anfahrt und Ausflugs-Tipps

Barockes Schloss Ismaning mit Museum und Schlosspark

Im barocken Schloss Ismaning ist heute das Rathaus der Gemeinde untergebracht. Was es sonst noch über das Schloss zu wissen gibt, Tipps und Infos in der Übersicht.

Schloss Ismaning bei München im Überblick

  • Das Schloss Ismaning ist ein barockes Schloss in der Nähe von München, das heute als Rathaus der Gemeinde Ismaning genutzt wird.
  • Neben dem Schlossmuseum mit seinen Sälen könnt ihr den Schlosspark, die Seidl-Mühle sowie den Ismaninger Hörpfad besuchen.

Schloss Ismaning damals und heute

Schlossmuseum Ismaning, Foto: Schlossmuseum Ismaning
Foto: Schlossmuseum Ismaning

Das Schlossmuseum gibt einen Einblick in die Geschichte des Schlosses, das bis 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Jagd- und Sommerresidenz diente. In den Schlosssälen, wie dem Blauen oder Roten Saal, finden Veranstaltungen und Hochzeiten statt. Im Sägewerk der Seidl-Mühle, eine ehemalige Korn- und Sägemühle, werden Geschichte und Arbeitsprozesse der alten Mühle veranschaulicht. 

Bischof Philipp von Freising ließ das Schloss 1530 erbauen. Zwischen 1716 und 1724 wurde das Renaissance-Gebäude durch Fürstbischof Johann Franz Eckher im barocken Stil umgestaltet. 1816 übernahmen der Stiefsohn Napoleons, Eugène de Beauharnais und seine Gattin, Auguste Amalia, das Schloss. Während es sich von 1899 bis 1919 im Eigentum der Stadt München befand, gehört es seit 1919 zur Gemeinde Ismaning.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top