Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Kloster Warnberg

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
Burgen und Schlösser | Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln

Burg Warnberg

Corona in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus aktuell eingeschränkt. Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen öffnen schrittweise wieder. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über die konkreten Öffnungstage oder bestehende Schließungen.

Die Burg Warnberg in Solln wurde vermutlich im frühen 12. Jahrhundert erbaut. Zunächst war sie im Besitz des Klosters Schäftlarn und der Familie Witschit.

1594 überließ Herzog Wilhelm V. den Jesuiten den Sitz. 1667 entstand schließlich der Bau des heutigen Gutshauses. Seit 1888 nutzte die Münchner Marienanstalt die Burg als Mädchenschule, später zog eine Realschule ein. Heute ist die Burg wieder Kloster und kann nur von Außen besichtigt werden, die Realschule hat in privater Trägerschaft daneben in einem Neubau Platz gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

Bewertungen zu Kloster Warnberg

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top