Anzeige Branchenbuch
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Schloss Blutenburg

Burgen und Schlösser | Pasing-Obermenzing
Fr geöffnet 09:00 - 17:00 (Bitte Hinweise beachten)
Angegeben sind die Öffnungszeiten der Schlosskapelle von April bis September, 1. Oktober bis 31. März: 10 - 16 Uhr. Die Öffnungszeiten der übrigen Bereiche variieren. Nähere Infos hier: https://www.blutenburg.de/81.html

Schloss Blutenburg: Burganlage mit Bibliothek in Obermenzing

Infos zu Schloss Blutenburg am Fluss Würm

Das Schloss Blutenburg im Münchner Stadtteil Obermenzing beeindruckt durch seine herrliche Lage am Fluss Würm.

Kurz & knapp: Die Blutenburg in der Übersicht

Sonnenblumen am Schloss Blutenburg, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
  • Bedeutung: Schloss Blutenburg im Münchner Westen wurde 1432 erstmals erwähnt und ist neben der Burg Grünwald die einzige mittelalterliche Burganlage, die sich in der unmittelbaren Umgebung von München erhalten hat.
  • Lage: Das ehemalige Jagdschloss liegt im Stadtteil Obermenzing an der Würm.
  • Tipp: An der Würm entlang nach Pasing spazieren.
  • Besonderheiten: Schlosskirche, Internationale Jugendbibliothek und das Michael-Ende-Museum 

Geschichte von Schloss Blutenburg

Schloss Blutenburg im Sommer, Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Schloss im Jahr 1432. Unter Albrecht III., der die Blutenburg als Jagdschloss nutzte, entstanden Pfortenbau mit Wehrmauern, Torturm und Ökonomiegebäude. Mit seinem Sohn, Herzog Sigismund, kam 1497 die bedeutende spätgotische Schlosskapelle hinzu, die fast vollständig in ihrer alten Form erhalten ist. 

Im April 1945 führte am Schloss der Todesmarsch der Dachauer KZ-Häftlinge vorbei. An die Opfer erinnert heute ein Denkmal des Bildhauers Hubertus von Pilgrim.

In den 1980ern wurde die Anlage grundlegend renoviert.

Wieso die Blutenburg ihren Namen trägt, ist sprachgeschichtlich nicht mehr zu rekonstruieren: Eine Theorie besagt, dass der Name von dem altbayerischen Wort "blueten" kommt. Wer sich wirtschaftlich schadet, der "bluetet" - und das hat Herzog Albrecht III. beim Bau der Burg ganz schön.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top