5 Freizeit-Tipps für den Olympiapark in München

Olympiapark, Foto: RobertSchrøter /Fotolia
Foto: RobertSchrøter /Fotolia

Von Stadion bis Olympiasee: Eine Tour durch den Olympiapark

Grüne Lunge, Sport-Paradies und Freizeit-Oase: Kommt mit auf eine Tour durch den Münchner Olympiapark und entdeckt unsere Lieblingsspots.

Sport im Park: Quer durch den Olympiapark joggen oder spazieren

Herbst im Olympiapark, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Egal ob auf Inline-Skates, in den Laufschuhen oder beim Spazierengehen: Die Wege des Olympiaparks sorgen immer für Abwechslung. Das häufige rauf und runter ist gut für die Fitness.

Olympiaberg: Die perfekte Aussicht über ganz München

München im Herbst - Aussicht vom Olympiapark , Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Vom Olympiasee aus ist der Olympiaberg nicht zu übersehen. Der Aufstieg lohnt sich wegen des Blicks über die Dächer der Stadt bis zu den Alpen. Auch der Sonnenuntergang hinter dem Olympiastadion ist ein Münchner Feierabendklassiker.

Olympiasee: Entspannen und die Enten beobachten

Olympiapark bei wolkigem Wetter

Einer der schönsten Orte zum Faulenzen liegt direkt neben dem Theatron am Olympiasee. Hier findet ihr immer ein ruhiges Plätzchen.

Lust auf Sightseeing in München?
Stadtrundfahrten und Führungen von Bus bis Hubschrauber
Hier entlang

Olympiastadion: Sportgeschichte und Architektur besichtigen

Das Olympiastadion in München

Im Olympiastadion finden zwar nicht mehr so oft Sportereignisse statt, trotzdem spürt man hier immer noch den olympische Geist von 1972. Das Stadion ist mit seiner Wabenkonstruktion und der Weise, in der es sich in die Landschaft einschmiegt, ein Wahrzeichen Münchens. Das berühmte Zeltdach ist fast 75.000 Quadratmeter groß, hat einen Umfang von 3,3 Kilometern und wird von 58 Stahlmasten und Trägern gestützt.

Olympic Walk of Stars: Von Metallica bis Grönemeyer

Olympiapark Walk of Fame

Viel Prominenz hat den Olympiapark auf die ein oder andere Weise schon beehrt. Von Carlos Santana über Kylie Minogue bis Herbert Grönemeyer haben sich Künstler im Asphalt verewigt. Aber auch der Dalai Lama ist dabei.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top