Wildbraten im Winter: Das Wienermarkt-Rezept

Auf dem Markt am Wiener Platz gibt's regionale Fleisch-Spezialitäten, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher Bitte vorbestellen: Auf dem Wienermarkt gibt's regionales Fleisch

Ein Braten vom Reh oder Hirsch mit Zutaten vom Markt am Wiener Platz

So klein der Markt am Wiener Platz in Haidhausen ist, es gibt gleich zwei Stände, die regionales Wild anbieten, sogar aus dem eigenen Revier. Perfekt für einen guten Wildbraten mit Kartoffelpüree. Ein schönes Winter-Essen für die ganze Familie. Wir haben das Rezept, die Zutaten gibt's frisch vom Wienermarkt!

Corona: Lockdown-Verlängerung bis mindestens 28. März

Bund und Länder haben sich am 3.3. auf eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis mindestens 28.3. geeinigt, gleichzeitig aber weitere Lockerungen im Rahmen eines ab dem 8.3. startenden Mehrstufen-Plans beschlossen, die auch Kultur, Einzelhandel und Gastronomie betreffen. Das Bayerische Kabinett hat diesen Lockerungen am Donnerstag, 4.3., zugestimmt und wird sie in einer neuen 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) regeln. Auf Basis dieser Verordnung entscheidet die Landeshauptstadt München über die für die Stadt geltenden Corona-Regeln.

  • Hier gibt es den Beschluss des Bayerischen Kabinetts zum Nachlesen
  • Hier findet man den Beschluss der Bund-Länder-Konferenz vom 3. März
  • Welche Corona-Maßnahmen derzeit in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Wildbraten mit Rotwein-Preiselbeersauce und Kartoffelpüree: Das Rezept

    Wildbraten mit Preiselbeersauce und Kartoffelpüree, Foto: istockphoto.com/Ezhukov
    Foto: istockphoto.com/Ezhukov

     

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 1 kg Wildfleisch (Reh, Hirsch, Wildschwein) am Stück
    • 1 Zwiebel
    • 0,25 l trockener Rotwein
    • 0,4 l Wild- oder Rinderfond
    • 1 Nelke oder Nelkengewürz, Pimentkörner, Wildgewürz
    • 1 Glas Wildpreiselbeeren
    • Pflanzenfett zum Braten
    • 1 kg Kartoffeln, mehlig kochend
    • 100 ml Milch
    • 100 g Butter
    • Salz, Pfeffer, Muskat

     

    Zubereitung:

    1. Das Fleisch waschen und trockentupfen. Mit der Gewürzmischung „Wildgewürz“ einreiben. Die Zwiebeln in Würfel schneiden.
    2. Das Bratfett in einem großen Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Das Wildfleisch bei starker Hitze von allen Seiten anbraten und aus Topf oder Pfanne nehmen. Die Zwiebelwürfel im Bratfett anbraten, ablöschen mit Rotwein und Wildfond, kurz aufkochen. Nelke und Piment (ca. 3 Körner) mit dem Mörser zerstoßen, in die Sauce geben. 3 EL Preiselbeeren (mehr oder weniger nach Geschmack) in die Sauce rühren. Dann den Herd runterdrehen, Fleisch in die Sauce legen und ca. 1 Std. bei geringer Hitze schmoren.
    3. Das gar geschmorte Fleisch herausnehmen und warmstellen. Die Sauce durch ein Sieb geben, um die Zwiebelstücke zu entfernen (wer mag, kann sie auch drinlassen). Danach abschmecken und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
    4. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen, bis sie durch sind. Abgießen, 100g Butter in 100ml Milch erwärmen, zu den Kartoffeln geben und mit einem Stampfer zerdrücken, ggf. fein pürieren. Mit Salz und Muskat abschmecken.
       

    Hier gibt's die Zutaten zum Rezept vom Wienermarkt

    Delikatessen und Feinkost , Foto: Anette Göttlicher
    Foto: Anette Göttlicher Bei Sabine Schropp gibt's Delikatessen und Feinkost

    Bei Spezialitäten & Delikatessen von Sabine Schropp gibt's Wild aus dem eigenem Revier, sie kann euch auch beraten, welches Fleisch am besten zu euch passt. Denkt bitte daran, vorzubestellen, wenn es einen speziellen Anlass gibt für Euer Festessen. Auch die Preiselbeeren solltet ihr hier finden.

    Auch Bestes vom Land an der Seite der Inneren Wiener Straße bietet regionales Wildfleisch an. Auch hier bitte Bescheid sagen und reservieren!

    Die Kartoffeln fürs Püree gibt's bei Obst & Gemüse Konrad Kopp – und wenn ihr noch weiteres Gemüse zum Braten wollt, berät er euch gerne. 

    Der richtige Wein zum Wildbraten

    Weinauswahl auf dem Wienermarkt, Foto: Anette Göttlicher
    Foto: Anette Göttlicher Auswahl und Beratung bei „Wein trifft Schokolade“

    Zu einem Wildbraten gehört ein guter Rotwein – nicht nur zum Kochen. Idealerweise verwendet man aber für die Sauce denselben Wein, den man dazu trinkt. Welcher Wein zu welchem Fleisch passt – da berät Marion Faass von Wein trifft Schokolade auf dem Wiener Platz gerne.

    Hier findet Ihr das offizielle Händlerverzeichnis des Wienermarkts »»

    Im Video: Der Markt am Wiener Platz in Haidhausen

    Das Hygienekonzept der Münchner Märkte

    FFP2-Maskenpflicht für Kunden und Händler, Abstandsregeln, Alkoholverbot und weitere Sicherheitsmaßnahmen: Hier geht's zum Schutz- und Hygienekonzept der Markthallen München (MHM) »»

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top