Neue Kleinstadt im Münchner Westen: Das ist Freiham

Freiham: Alle Infos zum neuen Münchner Stadtteil

Im äußersten Münchner Westen entsteht derzeit ein komplett neuer Stadtteil: In Freiham sollen einmal rund 25.000 Menschen leben und 7.500 arbeiten. Was es bisher über Münchens neuesten Stadtteil zu wissen gibt? Wir haben die Infos.

Visualisierung GEWOFAG-Bauvorhaben in Freiham
Foto: 03 Architekten GmbH
Visualisierung eines Bauprojekts der GEWOFAG in Freiham

Wohnen im Grünen: Die Idee hinter Freiham

350 Hektar - die Gesamtfläche macht deutlich, um welche Dimensionen es geht: Freiham ist Münchens größtes Neubaugebiet. Hier entsteht eine Stadt von der Größe Weilheims oder Lindaus. Bereits seit vielen Jahren wird an dem Gewerbestandort südlich der Bodenseestraße gebaut. Der nördliche Teil Freihams ist hauptsächlich für Wohnen reserviert. An der S-Bahnhaltestelle entsteht ein Stadtteilzentrum, das die beiden Teile miteinander verbinden soll.  Doch das ist längst nicht alles: ein riesiger Bildungscampus mit Gymnasium, Realschule, Förderzentrum und Grundschule, ein Sportpark und ein rund 58 Hektar großer Landschaftspark sollen dazu beitragen, Freiham zu einem lebenswerten und lebendigen Stadtteil zu machen.

Historisches: Eine lange Planungsgeschichte

Namensgeber für den Stadtteil ist das im Südwesten des Neubaugebiets gelegene Gut Freiham, das mit Schlosswirtschaft und Biergarten seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel ist. Auf der Anlage befinden sich ein bewohntes Schloss und eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Lange Zeit stand das Gut Freiham alleine auf weiter Flur - erst die Wohnungsnot nach dem Zweiten Weltkrieg ließ das Gebiet für Wohnungsbau interessant werden. Pläne für eine Bebauung gab es bereits in den frühen 1960er Jahren. Damals bekam jedoch Neuperlach den Vorzug als "Entlastungsstadt". In den 90er Jahren wurden die Pläne für Freiham wieder aufgegriffen. 2004 billigte der Münchner Stadtrat den Bebauungsplan für den Gewerbestandort Freiham-Süd und neun Jahre später fiel der Beschluss für das Wohngebiet im Norden. Seitdem wächst der Stadtteil kontinuierlich heran.

Lage und Anbindung: Freiham

Das Gebiet Freihams wird im Süden durch die A96, im Westen und Norden durch die A99 und im Osten durch den Stadtteil Aubing bzw. Neuaubing begrenzt. Mitten durch den neuen Stadtteil führt die Bundesstraße 2 (Bodenseestraße). Der 2013 eröffnete Haltepunkt Freiham bietet eine Anbindung an das S-Bahnnetz (Linien S6 und S8) und damit an die Münchner Innenstadt.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos