Kinderbetreuung

Betreuungsangebote der Stadt München

Kindertagesbetreuung

Zu den Kinderbetreuungsangeboten des Sozialreferates gehören Kindertagespflege in Familien, die Großtagespflege und Spielgruppen von Eltern-Kind-Initiativen.
Die Kindertagespflege in Familien wird von qualifizierten Tagesmütter und -vätern im eigenen Haushalt angeboten und bietet einen familienähnlichen Rahmen in einer kleinen Gruppe von höchstens 5 Kindern. In einer Großtagespflege werden 8 - 10 Kinder von 2 - 3 Tagespflegepersonen oder pädagogischen Fachkräften betreut. Sie eröffnet damit eine Alternative zu Einrichtungen (Krippen, Kindertagesstätten, Hort) für Kinder aller Altersgruppen.
Die Spielgruppen der Elterninitiativen bieten Kindern vor dem Kindergarten die Möglichkeit zum Spiel in einer festen Gruppe von etwa 6 bis 12 Kindern an ein bis zwei Tagen und sind für Kinder zwischen 1,5 und 4 Jahren konzipiert. Spielgruppen dienen dem Kind als Vorbereitung für eine regelmäßige tägliche Betreuung.

Die Kindertagesbetreuung des Sozialreferates

Das Referat für Bildung und Sport bietet zusammen mit privaten Trägern Betreuung, Bildung und Erziehung in Kinderkrippen, Kindergärten, Horten, Tagesheimen und Häusern für Kinder von 0-14 Jahren. Der städtische Betrieb betreut 28.000 Kinder in unterschiedlichen Kitas, die freien Träger bieten Plätze in ca. 650 Einrichtungen. Über freie Plätze informiert das Servicetelefon Kindertageseinrichtungen: 089/233-96775.

Kindertagesbetreuung des Referats für Bildung und Sport

Kinderbetreuung: Die Angebote der AWO

Die AWO München bietet 1775 Plätze für Kindertagesbetreuung in ganz München an. Für das Wohlergehen der Kleinsten sorgen über 60 pädagogische Mitarbeiterinnen. In den neun Kinderkrippen für Kinder von 0 bis 3 Jahren stehen 376 Plätze zur Verfügung. Sie halten sich durch Fortbildungen laufend auf dem neuesten Stand der Kleinkindförderung. Kindgerechte Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft sorgen ebenso für das gute Gedeihen wie liebevolle Zuwendung. Dies gilt auch für die Kindergärten und Horte der AWO München mit. Speziell geschulte Erzieherinnen kümmern sich um zusätzlich um Kinder mit Entwicklungs- und Erziehungsdefiziten. In einigen Einrichtungen werden Kinder mit mangelnden Deutschkenntnissen besonders gefördert.

Kindertageseinrichtungen der AWO

Caritas sucht KITA-Fachkräfte mit Taktgefühl

Logo der Caritas, Foto: Caritas
Foto: Caritas

In den KITAS der Caritas in München und Umgebung werden mehr als 2.500 Kinder betreut. Dabei gehen die Fachkräfte individuell auf die persönlichen Fähig- und Fertigkeiten der Kleinsten ein. Die Kinderpfleger und Erzieher sind pädagogisch geschult und stehen den Kindern mit ihrer begeisterungsfähigen und einfühlsamen Art und Weise jederzeit zur Seite. Um sie auch in Zukunft zu begleiten und zu fördern, sucht die Caritas Verstärkung. Bewerben können sich Erzieher, Kinderpfleger oder Leute die kurz vor dem Schulabschluss stehen.

Weitere Informationen der Caritas

Das könnte Sie auch interessieren

Top