Bad Tölz: Beliebtes Ausflugsziel im Voralpenland

Stadtansicht von Bad Tölz, Foto: Tourist-Info Bad Tölz
Foto: Tourist-Info Bad Tölz

Von München nach Bad Tölz: Warum sich ein Ausflug lohnt

Mit seiner malerischen Altstadt und der Lage im Voralpenland ist Bad Tölz ein beliebtes Ausflugsziel für Münchner und München-Besucher. Was die Kur- und Kreisstadt so besonders macht:

Lage, Freizeit, Altstadt: Die wichtigsten Infos

  • Lage: Etwa 54 Kilometer südlich von München liegt Bad Tölz in der Voralpenlandschaft des Tölzer Landes. Die Stadt an der Isar hat etwa 19.000 Einwohner und ist von München aus mit Auto oder Bahn leicht zu erreichen.
  • Altstadt: Besonders sehenswert ist die Tölzer Altstadt rund um die Marktstraße. Viele Häuser sind mit "Lüftlmalerei" bunt bemalt. Ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel ist der Kalvarienberg, der einen Blick über die ganze Stadt und das Karwendelgebirge bietet.
  • Veranstaltungen: Zur Leonhardifahrt im November - einer Pferdeprozession durch die ganze Stadt - kommen besonders viele Ausflügler in die Stadt. Im Dezember findet der Tölzer Christkindlmarkt in der Altstadt statt.
  • Freizeit: In Bad Tölz gibt es ein Hallen- und Naturfreibad. Außerdem ist die Stadt Ausgangspunkt für Radtouren oder Wanderungen ins nahe Gebirge.

Anreise nach Bad Tölz

Mit dem Auto:
Von München aus führt die Bundesstraße B13 direkt nach Bad Tölz. Alternativ kann man auch über die A8 bis Holzkirchen fahren und hier auf die Bundesstraße wechseln.

Mit dem ÖPNV:
Es verkehren regelmäßige Regionalzüge ab München Hauptbahnhof nach Bad Tölz. Die Fahrtzeit beträgt eine knappe Stunde.

 

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top