Chiemsee und Chiemgau: Ausflusgziel im Voralpenland

Kampenwand am Chiemsee, Foto: Priener Tourismus GmbH/Christina Senega
Foto: Priener Tourismus GmbH/Christina Senega Kampenwand am Chiemsee

Infos für einen Ausflug von München in das Chiemgau

Der Chiemsee – das „Bayerische Meer“ – und der umliegende Chiemgau vereinen Landschaft und Freizeitaktivitäten. Infos für einen Ausflug:

Lage, Freizeitmöglichkeiten und Schloss Herrenchiemsee

  • Lage: Der Chiemsee und der Chiemgau liegen rund 100 Kilometer von München entfernt in den bayerischen Voralpen.
  • Inseln: Vor der Alpenkulisse liegt der Chiemsee mit seinen drei Inseln, der Fraueninsel, der unbewohnten Krautinsel und der Herreninsel mit dem berühmtem Schloss Herrenchiemsee.
  • Herrenchiemsee: Das Schloss Herrenchiemsee wurde im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig II. erbaut und ist dem Schloss Versailles nahe Paris nachempfunden. Ludwig II. bewohnte das Schloss nur wenige Tage, heute ist es eines der bekanntestes Ausflugsziele der Region.
  • Freizeit: Der Chiemsee lädt zum Schwimmen, Surfen, Segeln oder zum entspannenden Sonnenbaden ein. Die Voralpenlandschaft eignet sich zum Radfahren und Mountainbiken. Vielseitige Wanderrouten verschiedener Schwierigkeitsgrade sind im Sommer wie Winter begehbar. Darüber hinaus bietet die Landschaft des Chiemgaus Möglichkeiten für Raftingtouren und Gleitschirmfliegen ebenso wie zum Skifahren und Rodeln.

Anfahrt in die Region

Mit dem Auto:
Von München aus führen die A8 oder die A94 in die Region.

Mit dem ÖPNV:
Es verkehren regelmäßige Regionalzüge ab München Hauptbahnhof in die Region, etwa nach Prien oder nach Bernau.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top