Das sind die Neuheiten auf dem Münchner Christkindlmarkt 2019

Christkindlmarkt am Marienplatz 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018

Christkindlmarkt auf dem Marienplatz: Das sind die Highlights

(18.11.2019) Die Krampusse mischen den Marienplatz auf, vom Rathausbalkon erklingt Livemusik und das beliebte „Singen unterm Christbaum“ ist schon zur Tradition geworden. Kulinarisch hat der Münchner Christkindlmarkt heuer vegane und süße Neuheiten im Angebot. Und nicht nur der Kripperlmarkt ist an einen neuen Standort gezogen. Wir verraten die Highlights 2019 und was in Sachen Sicherheit geplant ist…

Erlebt das Anleuchten am 27.11.!

Lichter und Impressionen vom Münchner Christkindlmarkt, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Die ersten Buden sind schon aufgestellt und der neue Christbaum prangt mit 21 Metern Höhe inmitten des Marienplatzes. Am 27.11. ist es endlich so weit: Oberbürgermeister Dieter Reiter gibt um 17 Uhr offiziell den Startschuss für den Münchner Christkindlmarkt und der Christbaum leuchtet zum ersten Mal mit rund 3.000 Lichtern.

Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft, verriet heute, was uns heuer erwartet und freute sich sichtlich auf den baldigen Start des Münchner Christkindlmarkts: „Das Wetter schaut zwar noch nicht danach aus, aber am 27.11. geht’s endlich wieder los: Der älteste Christkindlmarkt der Stadt startet – den haben nur wir und den können auch nur wir!“

Und was ist heuer neu? Vor allem mehrere Standorte. Sowohl der Kripperlmarkt als auch das Event „Singen unterm Christbaum“ sind heuer vor den Alten Peter gezogen. Und wie im letzten Jahr erwarten Euch leuchtende Buden und Warenhändler auf dem Sternenweg in der Sendlinger Straße, da das “Sternenplatzl“ am Rindermarkt wegen einer Baustelle entfällt.

Event-Highlights von Krampus bis Livemusik

Krampuslauf 2017, Foto: lionman
Foto: lionman
  • Freut Ihr Euch auch schon auf Klassiker wie den Krampuslauf? Heuer findet der Lauf der zotteligen Gesellen zwar nur einmal statt – dafür wird die Ausgabe am 8.12. mit rund 300 Figuren richtig groß und schaurig-schön.
  • Bei der Adventsmusik am Rathausbalkon erlebt Ihr täglich Livemusik von Bairischer Stubnmusik bis hin zu Bläsern und Chören. Tipp: An den Montagen wird's international.
  • Apropos Musik: Schon zum dritten Mal in Folge habt Ihr die Möglichkeit, gemeinsam mit Profimusikern Weihnachtslieder zu singen. Das Mitmach-Event „Singen unterm Christbaum“ mit BR-Moderatorin Traudi Siferlinger, steht für alle offen - das Besondere dabei: Die Veranstaltung ist inklusiv.
  • Auch die beliebte Himmelswerkstatt lädt wieder kleine Engerl zum himmlischen Basteln ein – heuer wird sogar Konfekt produziert.
  • Ihr wollt Briefe ans Christkind schreiben? Dann schaut bei der Christkindlpost vorbei.
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
In diesen Läden werdet Ihr garantiert fündig
Jetzt entdecken

Viele kulinarische Neuheiten auch für Veganer

Eindrücke vom Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz, Foto: Lukas Barth
Foto: Lukas Barth

Das Wichtigste vorweg: Die Preise sind seit 2017 stabil geblieben, Glühwein und Würstl bekommt Ihr für je 4 Euro an den Standln der insgesamt 152 Marktkaufleute. Auf 20.000 Quadratmetern erwarten Euch Handwerkskunst und Kunsthandwerk. Und da der Christkindlmarkt mit der Zeit gehe, wie Wirtschaftsreferent Baumgärtner betont, auch moderne Lifestyleprodukte und kulinarische Vielfalt für alle Geschmäcker: Ob vegan, laktosefrei oder Diabetiker-geeignet.

Da wären etwa die glutenfreien Lebkuchen mit arabischen Datteln und Blattgold-Cuvée der Dolcier Lebkuchen-Manufaktur oder die kreative Variante von Anita Agtsch, die mit einem vor Ort geschossenen Foto versehen wird. Neu bei den Mandelbrennern ist das regionale Bio-Knusperbraumalz von Josy Steinker. Bei den herzhaften Spezialitäten legt Baumgärtner den Gästen etwa die neuen Krautkrapfen mit Tofu-Füllung und ein Dreierlei vom Knödel beim „Altbayrischen Spezialitäten-Standl“ ans Herz. Ihr mögt‘s lieber klassich? Die „Schlemmerpyramide“ etwa erwartet Euch mit der Ox’n-Semmel und neuerdings auch Putenwurst. Und auch die Glühwein-Auswahl reicht von Crambambuli bis Aroniabeere.

Das Sicherheitskonzept wird fortgeschrieben

BR-Moderatorin Traudi Siferlinger und Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft, Foto: muenchen.de/ Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/ Leonie Liebich

Und wie sieht‘s aus in Sachen Sicherheit? „Sicherheit wird auf dem Christkindlmarkt ebenso großgeschrieben, wie auf den anderen Münchner Großveranstaltungen,“ versicherte Baumgärtner. Das bewährte Konzept der letzten Jahre werde daher fortgeschrieben – samt Ordnern, Beschallungsanlagen mit Videoüberwachung und Barrieren an den offenen Zufahrten. Laut Polizei bestehe keine gesonderte Gefährdungslage – Feuerwehr und die Stadt München seien aber für alle Fälle gut vorbereitet. Na dann kann's ja endlich losgehen!

Geöffnet ist der Christkindlmarkt bis 24.12. täglich zwischen 10 und 21 Uhr (an den Sonntagen bis 20 Uhr), am 24.12. hat der Markt bis 14 Uhr offen.

Hier findet Ihr alle Infos rund um den Münchner Christkindlmarkt

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top