Kunde von muenchen.de

Münchner Europa-Mai 2021: Livestream mit spannenden Gästen zum Abschluss

, Foto: Franz Westner / Fa-Ro Marketing
Foto: Franz Westner / Fa-Ro Marketing

Online-Dialog mit euren Fragen zum europäischen Green Deal

(31.5.2021) Wie kann der European Green Deal realistisch umgesetzt werden? Und welche grünen, innovativen Technologien benötigen wir dafür? Wie die gesamte letzte Woche des Münchner Europa-Mai, war auch die Abschlussveranstaltung dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet: Am Montag, den 31. Mai fand ein virtuelles Gespräch statt, bei dem das Publikum eigene Fragen stellen konnte. Welche politischen Gäste dabei waren, erfahrt ihr hier.

Im Auftrag von Europäischer Kommission und RAW

Dieser Beitrag über den Europa-Mai in München, einer Veranstaltungsreihe der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit dem Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt, ist von der Europäischen Kommission beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen der Europäischen Kommission und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Abschluss-Event am 31. Mai: Livestream aus dem Münchner Presseclub

Die Klimakrise ist in den letzten Monaten von der Corona-Pandemie eher in den Schatten gestellt worden – in den Medien, aber auch für viele EU-Bürger*innen persönlich. Gleichwohl lässt sich das Thema Klimawandel nicht aufschieben. Das Abschluss-Event des Europa-Mai beschäftigte sich am Montag, den 31. Mai ausführlich mit der Umsetzung des europäischen Green Deals bei uns in Bayern.

Das Besondere: Während des Streams konnten die Zuschauer*innen ihre Ideen, Bedenken und Fragen in den Kommentaren teilen und so die Diskussion mitgestalten:

Video: Stream der Abschluss-Veranstaltung im Re-Live

Politische Gäste diskutierten zum Thema "Bayern und der EU Green Deal"

Die angeschlagene europäische Wirtschaft muss nach Corona wieder angekurbelt und zeitgleich für zukünftige Generationen emissionsärmer und nachhaltiger gestaltet werden. Aber ist Bayern gut auf den Green Deal vorbereitet? Welchen Beitrag kann die bayerische Wirtschaft leisten und welche Herausforderungen sieht sie? Welche konkreten Maßnahmen sind geplant?

Zum Abschluss des Münchener Europa-Mai 2021 diskutierten live im Presseclub München:

  • Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales
  • Henrike Hahn, Europaabgeordnete BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Dr. Miranda Schreurs, Professorin für Umwelt- und Klimapolitik an der Hochschule für Politik an der TU München
  • Dr. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

BR-Moderator Tilman Schöberl führte als Moderator durch das Gespräch.

Was steckt hinter dem europäischen Green Deal?

, Foto: Michael Nagy / Presseamt München
Foto: Michael Nagy / Presseamt München

Die Sommer werden heißer und trockener, auf der anderen Seite nehmen aber auch die starken Regenfälle zu: München, Europa und die ganze Welt stehen vor der Herausforderung, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen und Wege zu finden, wie wir in Zukunft nachhaltiger zusammenleben können. Der Plan des europäischen Green Deals ist es, Europa durch entsprechende Maßnahmen bis 2050 zum klimaneutralen Kontinent zu machen. Die Stadt München will sogar schon bis 2035 klimaneutral werden.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top