BAU 2019 Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

BAU 2019

Mi, 16.01.19, 09:30 Uhr | Weitere Termine

Messe München

Messegelände
81823 München

Weltleitmesse für Architekturen, Materialien und Systeme

Die Messe München veranstaltet vom 14.1. – 19.1.2019 die BAU, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Mit zwei neuen Hallen auf dem Gelände der Messe München vergrößert sich 2019 das Ausstellungsgelände auf 200.000 Quadratmeter. Was die Fachmesse bietet und für wen sie geeignet ist...

Was Ihr über die BAU wissen müsst

Handwerker auf der Messe Bau, Foto: Messe München GmbH
Foto: Messe München GmbH

Für wen ist die BAU gedacht?
Architekten, Bauleiter, Handwerker, Händler oder Ingenieure - alle, die sich mit dem Planen und Bauen und Gestalten von Gebäuden beschäftigen und sich über Trends informieren wollen und Kontakte knüpfen möchten. Die Zielgruppe sind vornehmlich Fachbesucher.

Warum ist die BAU so wichtig? 
Auf der BAU präsentieren 2.250 Aussteller aus 45 Ländern ihre Produktneuheiten in 18 Hallen - darunter viele Marktführer. Alle zwei Jahre dient die Messe Branchenkundigen als Plattform – 2017 kamen rund eine viertel Million Besucher. So viele werden auch 2019 wieder erwartet. Damit ist die Messe eine der wichtigsten Veranstaltungen der europäischen Bauwirtschaft.

Was gibt es zu sehen?
Die neuesten Innovationen der Baubranche: Die großen Trendthemen sind vor allem Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Smart Home. Auf geführten Rundgängen und vielen Podiumsdiskussionen erfahren Besucher, wie die Visionen für neue Lebensräume in die Praxis umgesetzt werden. Das Angebot in den Hallen ist nach Baustoffen (z.B. Holz, Glas) sowie nach Produkt- und Themenbereichen (z.B. Bausoftware) gegliedert.

Was ist neu?
Noch mehr Licht auf der BAU: In der Halle C2 wird das Thema Licht und Gebäudeautomation gebündelt. Der Fokus bei der Lichtkonzept-Planung liegt immer mehr auf der Gestaltung und renommierte Licht-Designer sind Teil des Planungs- und sogar Entwurfsteams. In dieser Halle erleben Besucher wie das Smart Building der Zukunft leuchtet. 

Was bietet das Rahmenprogramm? 
In den drei Messe-Foren (Hallen C2, A4 und B0) verfolgen Architekten und Planer aktuelle Vorträge von Experten, z.B. über Modulare Systembauweise, Digitalisierung oder das Wohnen der Zukunft. Außerdem gibt es Sonderschauen, Konferenzen, Preisverleihungen und Stammtische für Handwerker und Architekten.

Hauptattraktion ist die "Lange Nacht der Architektur" am 18.1.2019, die alle Münchner anspricht. Damit möchte die BAU die Öffentlichkeit auf die Bedeutung der Branche aufmerksam machen. Von 19 bis 24 Uhr öffnen über 50 beeindruckende Gebäude ihre Türen und laden in sonst nicht zugängliche Bereiche ein - und das fast überall ohne Eintritt und Anmeldung. Busshuttles sorgen auf den Routen für bequeme Transfers. Wir verraten Euch ein paar Highlights und alles was Ihr zur langen Nacht der Architektur wissen müsst. Seit 2011 wird die Lange Nacht alle zwei Jahre im Rahmen der BAU organisiert.

Wie kommt man hin?
Das Messegelände ist direkt an die beiden U-Bahn-Haltestellen Messestadt West und Ost der Linie U2. Für Veranstaltungen im ICM steigt man am besten an der Haltestelle Messestadt West aus. Die U-Bahn-Linie U2 Richtung Messestadt Ost verkehrt während der Messe von Montag bis Freitag zwischen 6 und 20 Uhr im 5-Minuten-Takt. Bitte beachten: Das Messeticket beinhaltet kein MVV-Ticket. 

Und was ist die bauma?
Die BAU ist nicht zu verwechseln mit der bauma. Die bauma ist die größte Baumesse der Welt und auf Baumaschinen, Baufahrzeuge und neueste Handwerkzeuge spezialisiert. Die bauma findet vom 8. bis 14.4.2019 ebenfalls in der Messe München statt. 

Mehr zum Thema findet Ihr hier

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
Top