Anzeige Branchenbuch

Selbsthilfegruppen stellen sich am 9. Juli auf dem Marienplatz vor

Soziale Einrichtungen unterstützen Menschen in schwierigen Lebenslagen

Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Institution für Menschen in schwierigen Lebenslagen: Am 9. Juli stellen sich am Marienplatz von 10:30 bis 16:30 Uhr im Rahmen des Selbsthilfetages zahlreiche Einrichtungen vor.

Eröffnung durch Bürgermeisterin Katrin Habenschaden

Selbsthilfegruppen bieten einen geschützten Raum, ob man nun eine seltene Krankheit hat oder sich in einer anderen schwierigen Lebenslage befindet. Für Betroffene kann der Austausch mit anderen dabei helfen, die eigene Situation besser zu verarbeiten und auf dieser Basis nach Lösungen zu suchen.

In München gibt es eine Vielzahl an Selbsthilfegruppen in verschiedenen Bereichen, an rund 60 Infoständen stellen sich Institutionen und Angebote beim Selbsthilfetag am Marienplatz vor. Hier kann man die Einrichtungen kennenlernen und erfahren, wie Selbsthilfe für Betroffene funktioniert. Gleichzeitig bekommen interessierte Bürger*innen aber auch Tipps, wie man sich in der Selbsthilfe engagieren kann.

Die 2. Bürgermeisterin Katrin Habenschaden wird den Selbsthilfetag eröffnen. Umrahmt wird die Veranstaltung von einem bunten Programm, das die Vielfältigkeit der gelebten Selbsthilfe in München und Umgebung widerspiegelt.

Alle Infos zum Selbsthilfetag >>

Das Selbsthilfezentrum veranstaltet den Selbsthilfetag gemeinsam mit dem Gesundheitsreferat und dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter

Weitere Informationen

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top