Anzeige Branchenbuch

Vorträge, Workshops, Führungen: Die Eventwoche Münchner Stiftungsfrühling

Rund 100 Münchner Stiftungen stellen sich vor

Was machen eigentlich Stiftungen in München und wie prägen sie unseren Alltag? Darum geht’s beim Münchner Stiftungsfrühling 2022, bei dem sich vom 5. bis 10. Juli rund 100 Stiftungen vor Ort präsentieren.

Fachtag am 5. Juli und öffentliches Programm ab 6. Juli

Worum geht es beim Stiftungsfrühling?
Stiftungen arbeiten in München in den verschiedensten Bereichen, sie setzen sich etwa für bürgerschaftliches Engagement ein oder für die Stärkung der Zivilgesellschaft. Wer mehr über diese Arbeit erfahren möchte, sollte beim Münchner Stiftungsfrühling vorbeischauen. In Vorträgen, Workshops und anderen Formaten geben die Institutionen Einblicke in ihre weitreichende Tätigkeiten – das geht von der Hilfe für Geflüchtete bis zur Organisation von Veranstaltungen und Ausstellungen. 

Am 5. Juli gibt es zum Auftakt einen Fachtag im Alten Rathaus und im Akademischen Gesangverein München (Ledererstraße 5), der für den Austausch zwischen Stiftungen, Verbände, Vereine und Akteur*innen der Zivilgesellschaft untereinander gedacht ist. (Bereits ausgebucht)

Das Programm zwischen 6. und 10. Juli ist dann für die Öffentlichkeit zugänglich. Für einige Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Mit dabei sind u.a. die Stiftung Lachen Schenken (KlinikClowns), die Münchner Künstlerhaus-Stiftung oder die Horizont Jutta Speidel-Stiftung.

Alle Infos zum Münchner Stiftungsfrühling gibt’s hier

Das könnte Euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top