Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Der CSD in München wurde wegen Corona abgesagt

Christopher Street Day Parade , Foto: Michael Nagy/Presseamt München
Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Corona: Abgesagte Veranstaltungen in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus eingeschränkt. Veranstaltungseinrichtungen öffnen nur schrittweise wieder. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31.8.2020 untersagt. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Veranstalter oder Ticketanbieter über konkrete Absagen oder Verschiebungen und die Kartenrückgabe.

Der CSD 2020 fällt aus

Die bunte Politparade zum Christopher Street Day und die Prideweek wurden für den Juli 2020 abgesagt. Es soll als Ersatz "virtuell" gefeiert werden.

Pride Week zum CSD

Live-Konzert in der Angertorstraße, Foto: Filippo Steven Ferrara (Archivbild)
Foto: Filippo Steven Ferrara (Archivbild)

Bereits vor dem zweitägigen Straßenfest und der Politparade gibt es ein vielfältiges Programm zum CSD im Rahmen der Prideweek - mit Vorträgen und Diskussionen, Filmen, Gottesdiensten, Ausstellungen, Aktionen und Partys.

 

Die Politparade

Christopher Street Day, Foto: muenchen.de/Immanuel Rahman
Foto: muenchen.de/Immanuel Rahman

Die Münchner CSD-Politparade ist die größte Demonstration von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (LGBTI*) für gleiche Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz im süddeutschen Raum. 2019 hatten sich 140 Fußgruppen und Fahrzeuge angemeldet. Darunter die lesbischen Motorradfahrerinnen Dykes on Bikes, die Münchner Aids-Hilfe und der lesbisch-schwule Regenbogenchor München. Start und Ziel der etwa 4,5 Kilometer langen Strecke war der Münchner Marienplatz.

Mehr Infos zur Politparade - weitere Teilnehmer und Zugstrecke

CSD-Straßenfest rund um den Marienplatz

Christopher Street Day 2014, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Dragqueens in Paillettenkleidern, laute Techno-Musik und Regenbogenfahnen: Rund um den CSD steigt am Marienplatz ein Wochenende lang das große Straßenfest. Auf der Bühne gibt es Live-Acts, Showprogramm, politische Talks und Infostände. Eine zweite CSD-Bühne gibt es in der Fußgängerzone (Kaufingerstraße/Höhe Augustinerstraße). Schwerpunkt: queere Kultur und Politik. Freut Euch hier auf Musik, Chorgesang, Kabarett sowie ausführliche Gespräche und Interviews.

 

Rathausclubbing

Rathausclubbing , Foto: Erwin Harbeck (CSD)
Foto: Erwin Harbeck (CSD)

Für viele ist es die beste Party des Jahres: Das RathausClubbing, bei dem Ihr im Neuen Rathaus von Samstagabend ab 22 Uhr bis Sonntagfrüh um 5 Uhr feiern könnt.

Fotos: So bunt ist die CSD-Parade

Regenbogen-Fähnchen an Trams und Bussen

Regenbogenflaggen an einer Tram, Foto: muenchen.de/ Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/ Leonie Liebich

Habt Ihr schon die Regenbogenfahnen an den Münchner Bussen und Trambahnen gesehen? Passend zur Pride Week beflaggt die MVG ihre Fahrzeuge mit bunten Fähnchen.

Ampeln im Zeichen der Vielfalt

München, Toleranz, Ampel, Grün, Fraunhofer, Müllerstraße, Foto: muenchen.de
Foto: muenchen.de

Ampeln im Zeichen der Liebe: Im Münchner Glockenbachviertel zeigen die Ampeln anlässlich des CSD gleichgeschlechtliche und heterosexuelle Paare. Was hinter den Ampeln steckt...

Mehr Feiertipps rund ums Glockenbachviertel

Von der Bar Rendezvous (Foto) bis zum Ochsengarten: Hier zeigt sich München von seiner bunten Seite. Münchens Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender feiern vor allem im Glockenbachviertel. Ein paar Locations stellen wir Euch hier vor.

So schön feiert die Politparade

Mehr zum Thema

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top