Foto: Münchner Marionettentheater

Münchner Marionettentheater

Veranstaltungsorte: Theater | Altstadt, Zentrum

Münchner Marionettentheater: Spielplan und Geschichte des "MüMa"

Das älteste Marionettentheater der Stadt unterhält Kinder und Erwachsene mit witzigen und anspruchsvollen Aufführungen. Infos zum Programm und Geschichte.

Das Münchner Marionettentheater im Überblick

Lage: An der Blumenstraße im Stadtteil Altstadt-Lehel
Genre: Marionettentheater für Kinder und Erwachsene
Plätze: 180 (Abendvorstellungen) bis 190 Zuschauer
Intendant: Siegfried Böhmke seit 2000
Geschichte: Marionettentheater von Josef Schmid 1858 begründet, seit 1900 im Neubau
Besonderheiten: Über der grünen Tür des Theaters verkündet ein weißes Brett "Heute wird gespielt" oder eben nicht.

Im Spielplan des "MüMa": Programm für Kinder und Erwachsene

Münchner Marionettentheater, Foto: Münchner Marionettentheater
Foto: Münchner Marionettentheater

Seit dem Jahr 2000 leitet Intendant Siegfried Böhmke sein Ensemble aus rund 15 jungen und älteren Puppenspielern. Gezeigt werden Stücke mit traditionellen Marionetten, sowie Vorführungen mit Stab- und Handpuppen.

Zum Repertoire gehören Märchen, Opern sowie zeitgenössische Kinder- und Erwachsenengeschichten, die eigens für das Marionettentheater geschrieben und entwickelt wurden. So führt die "Zauberflöte für Kinder" die Kleinen an die Oper heran.

Nachmittags spielt das Theater Stücke für Kinder, abends öffnet das MüMa mit einem Programm für Erwachsene.

Geschichte des Marionettentheaters von Josef Leonhard Schmid

Münchner Marionettentheater, Foto: Münchner Marionettentheater
Foto: Münchner Marionettentheater

Die Geschichte des privat geführten Traditionstheaters reicht bis ins Jahr 1858 zurück. Schon der Begründer des Marionettentheaters Josef Leonhard Schmid (1822–1912), genannt "Papa Schmid", entwickelte mit seinem Kollegen Franz Graf von Pocci die Figur des Kaspars Larifari, die einem hohen pädagogischen Anspruch folgte: Kinder zu unterhalten und als Zuschauer ernst zu nehmen.

Im November 1900 zog das Marionettentheater in das neugebaute Haus im ehemaligen Stadtgraben, nicht weit entfernt vom Sendlinger Tor. Architekt des klassizistisch gestalteten Gebäudes, das trotz umfassender Renovierungen seinen Charme behalten hat, war der Architekt Theodor Fischer.

Der Bau galt als das erste feste Marionettentheater seiner Zeit und fasst heute 180 bis 190 Plätze je nach Aufführung. Im Jahr 2014 fanden umfassende Umbau- und Sanierungsmaßnahmen statt.

Aktuelle Veranstaltungen

Informationen zur Barrierefreiheit

4 Bewertungen zu Münchner Marionettentheater

5
4 Bewertungen
  • von am

    Habe mir heute, in meinem Florida Domizil, an YouTube, die Aufführung der Zauberflöte des Münchener Marionetten Theaters angesehen. Eine eimalige kreative Produktion der beteiligten Künstler und des Intendanten Siegfried Böhmke. I'm amazed by the performance of the whole team! Wish we would have anything like it here on the West Coast of Florida! Ein Lichtstrahl in dunklen Corona Zeiten. Vielen Dank!

  • von am

    Zauberflöte(21.3.2020) Die Puppen und Kleider sind wunderschön gestaltet

  • von am

    29.3.2019 Ich war zwar leider noch nie im Münchner Marionettentheater !! Wenn wir im Mai in München sind steht leider keine Vorstellung an. Letzte Woche habe ich eine DVD-Box mit 5 Opern von W.A. Mozart in einem Schaufenster gesehen und habe diese sofort gekauft. Habe erst die Zauberflöte gesehen. Ich war völlig angetan, hätte mir sehr gerne eine Vorstellung live angesehen. Mit Theateratmosphäre sicher noch viel besser als auf Video !!! Danke und liebe Grüße Die Kellnerei

  • von am

    Es war ein sehr entspannter Abend mit einer wunderschönen Aufführung. Liebevoll gestaltete Bühnenbilder mit einer wundervollen Version der Zauberflöte. Die Vorstellung dauerte etwa 2:40 Stunden inklusive zweier Pausen. Wer etwas Ruhe benötigt und Musik liebt, ist hier auf jeden Fall richtig.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top