Partner von muenchen.de

Markt der Ideen auf dem Tollwood

Tollwood Winterfestival 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018

Sonderveröffentlichung von muenchen.de in Kooperation mit der Tollwood GmbH

Winterstimmung auf dem Markt

Weltoffen und ein bisserl alternativ: Der Markt der Ideen auf dem Tollwood bis 23.12.2018 ist ein ungewöhnlicher Weihnachtsmarkt. Wer Geschenke für sich oder die Liebsten sucht, stöbert in den Zelten und im Freigelände. Für den Hunger zwischendurch versorgen Euch Essensstände mit Food aus aller Welt.

Ihr genießt Kulinarisches aus aller Welt

Köche bieten Pizza, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Wie es sich für einen Markt gehört, bieten rund 50 Gastrostände eine kulinarische Vielfalt aus aller Welt - von indischem Curry über Bratwürste bis hin zu süßen Baumstriezeln ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und das zu 100% aus Bio-Produkten! An den Bars erhaltet Ihr typische Cocktails, Glühwein, Bier, aber auch die eine oder andere Überraschung. In zwei Zelten schlemmert Ihr im Warmen: Im EssZimmer bekommt Ihr ausschließlich vegetarisch-vegane Speisen, das Angebot im Food-Plaza reicht von Burritos bis Gyros. Einige Tipps:

Met und Honigwein
Lecker süffiges MET-Bier und hausgemachter Honigwein aus der eigenen Kellerei bekommt Ihr bei „Met Amensis“ (Freigelände F1). Vielleicht eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk: Met in Flaschen in edler Holzbox, echte Trinkhörner und anderes kleines Zubehör gibt’s hier zu kaufen.

Zaubertrank aus dem Asterix-Land
Ganz Tollwood? Nein! Ein von neugierigen Besuchern bevölkerter Stand hört nicht auf, Wildschweinsemmel und Zaubertrank zu servieren. Erlebt den Flair der Asterix-Welt in der Forches Miraculix Druiden-Bar (Freigelände F2) – benannt nach dem berühmten Druiden aus Comics. Probiert hier aus, ob der Zaubertrank bei Euch Obelix-Kräfte weckt.

Vegetarische Gerichte

Im Garten in La Huerta (EssZimmer) snackt Ihr untre anderem vegetarische Spieße oder überbackene Auberginen. Wer sich aus dem großen Angebot nicht entscheiden kann, nimmt einfach einen Mixteller. Auch das Berberhaus (EssZimmer) hat sich auf Fleischloses spezialisiert: Hier bekommt Ihr unter anderem Bio Falafel und Hanftaschen.

Frische Rahmfladen

Klassisch traditionelle Rahmbrote, frisch aus dem Ofen kostet Ihr am Rahmfladen-Stand (Freigelände F2).

Süßigkeiten
Gebrannte Nüsse und Schokofrüchte in vielen verschiedenen Varianten könnt Ihr am Stand „Süße Verführung“ naschen. Der Stand ist sogar zweimal vertreten im Bazar B2 und Freigelände F2.

Ihr findet außergewöhnliche Geschenke

Leute bei Tollwood, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Ob nun Unikate aus Glas und Keramik von jungen Kunsthandwerkern, umweltbewusst hergestellte Türschilder und Bilderrahmen oder Kleidung in allen erdenklichen Farben – auf dem Markt der Ideen lassen sich jede Menge einzigartige Stücke entdecken. Im riesigen Mercato-Zelt, dem etwas kleineren Basar-Zelt und natürlich auf dem Freigelände. Wenn Ihr auf ökologische Produkte Wert legt, seid Ihr hier goldrichtig: die Veranstalter achten darauf, dass die Stände ihre Waren möglichst aus fairem Handel beziehen. Einige Tipps:

Electronic Art
Tech-Fans aufgepasst: Schmuck aus elektronischen Bauteilen gibt’s am Stand 153 (Freigelände F2). Außerdem produziert die Künstlerin Lin Schweller Miniatur-Objekte aus Elektroresten.

Denk- und Geduldsspiele
„Geduld(spiele) kann jeder brauchen, auch die, die sonst schon alles haben“ - so das Motto des Stands 136 (Bazar B3). Neben Denk- und Geduldsspielen findet Ihr hier auch Handpuppen. Die Auswahl ist riesig – also Geduld mitbringen!

Indische Raritäten

Traditionelles Kunsthandwerk aus Indien erwartet Euch am Stand 266 (Freigelände F1). Beispielsweise gibt’s hier Messingstatuen, Klangschalen, Holzschnitzereien. Außerdem Silberschmuck, darunter Fußkettchen, Armbänder und Halsketten.

Kunsthandwerk aus Madagaskar
Handgearbeitete Accessoires aus Palmenblatt bekommt Ihr am Stand 102 (Bazar B1). Unter anderem könnt Ihr Haustaschen, Körbe und Tischsets erstehen. Ein echter Hingucker dieses Stands: Autos aus alten Dosen.

Mützen
Die Temperaturen werden frischer, Zeit wird’s für eine vernünftige Kopfbedeckung. Am Stand 152 (Freigelände F2) bekommt Ihr Mützen, Hüte und Kappen von Designer Rainer Saal, der vorwiegend Naturmaterialien wie handgewebte Baumwolle oder Hanf verwendet.

Kräuterpasten aus eigener Herstellung
Veganes Pesto gibt’s beim Kräuterbauer Paul Joseph (Bazar B3). Die Kräuter die er verwendet wurden schonend von Hand geerntet. Außerdem bekommt Ihr hier milden Salatino-Apfelessig, der ebenfalls mit Kräutern verfeinert ist sowie ayurvedischen Curry Mischungen, die sich nicht nur für asiatische Gerichte eignen.

Öffnungszeiten

23.11. – 23.12.2018 (Tollwood-Events bis 31.12.)
So 25.11. geschlossen (Totensonntag)
Mo – Fr 14 – 1 Uhr
Sa/So 11 – 1 Uhr

Markt bis 23.30 Uhr (am 23.12. bis 22 Uhr), Gastronomie bis 24 Uhr, Hexenkessel bis 1 Uhr

Ihr erlebt spannende Performances

Faszination Feuershow beim Tollwood Winterfestival 2018, Foto: Heinz Peter Fotografie München
Foto: Heinz Peter Fotografie München

Faszinierende Performance-Einlagen erwarten Euch auf dem Festivalgelände, die sind natürlich kostenlos. Einige Highlights:

  • Atemberaubend und faszinierend. Bei der Faszination Feuershow verschmelzen Artisten und Flammen beinahe miteinander. (24.11., 26.11., 1.12., 3.12. - 5.12., 11.12., 17.12., 18.12., 23.12. - frühester Beginn 18 Uhr)
  • Stelzenshows kommen von drei Artisten der Stelzenshows „Illumina” und „Funky Dionysos” am 12.12. und vom 19.12.-22.12. Die Stelzenperformance beginnt jeweils um 18 und 20 Uhr (außer 22.12.: 16 und 18 Uhr)
  • „Graphic Recording“ nennt sich das „Speed-Zeichnen” von Lisa Schmidt. Die Künstlerin produziert spontane Werke im Eingangsbereich (23./26.11 ab 15 Uhr - 24.11., 1./2.12. ab 13 Uhr)
  • Groß, laut und wuchtig ist der Riesenroboter „Zeus“ von der Gruppe Sugar Office aus Österreich. Der Walk-Act tanzt vom 13.12. bis 16.12. übers Festivalgelände
  • Perchten des Brauchtumsverein Bayerbach e. V. „Rottaler Habergoaß, Hexn und Rauwuggl“ erschrecken Euch und treiben die bösen Geister des Winters aus. (8.12., 18 – 18:45 Uhr)
  • Pierre Scheffler vom Stelzen-Walk-Act Klirr Deluxe bietet sowohl akrobatische als auch humorvolle Einlagen (2.12. - 6.12. 16, 18 und 20 Uhr – außer 2.12.: 15, 17 und 19 Uhr)

Und es gibt noch einen besonderen Blickfang: Das als Treffpunkt beliebte Eingangskunstwerk ist diesmal ein acht Meter hoher Lichterbaum mit Sternschnuppen in der Krone vom britischen Künstler Adam Stubley. 

Mehr zum Tollwood

Top