Krampusse und Perchten: Alles zur Tradition im Advent

Krampuslauf in Münchens Innenstadt

Der Krampuslauf in München ist gruselig, aber völlig harmlos! Das steckt hinter der Tradition.

Datum und Veranstaltungsort

Marienplatz

Krampus
lionman

Video: Eindrücke vom Krampuslauf 2023

Beitrag auf Instagram ansehen.

Krampuslauf in München - alle Infos auf einen Blick

  • Wann: zuletzt am 10.12.2023, der Termin für 2024 ist noch nicht offiziell bekanntgegeben
  • Wo: Von der Sendlinger Straße zum Marienplatz
  • Tradition: Seit etwa 500 Jahren gibt es die Krampus-Tradition im Alpenraum.

500 Jahre Tradition: Die Geschichte des Krampuslaufs

Rico Güttich

Im alpenländischen Raum zogen die sogenannten "Klabaufs" schon im 16. Jahrhundert aus, um Klein und Groß das Fürchten zu lehren.

In München verkleideten sich Schüler*innen, Schulmeister und Kantoen der Frauenkirche und von St. Peter als Bischöfe. Sie sorgten für derartige Unruhen, dass sogar die Polizei ausrücken musste.

In der jüngeren Vergangenheit erfreute sich der Krampuslauf immer größerer Beliebtheit und lockte zahlreiche Münchner*innen und Tourist*innen in die Innenstadt. 

Fragen und Antworten zum Krampuslauf

Krampus vor dem Rathaus am Marienplatz
Mde / Immanuel Rahman

Was sind Krampusse?

Im Alpenraum und im südlichen Bayern ist der Krampus der furchteinflößende Begleiter des heiligen Nikolaus. Die Gestalt, die ihre Ursprünge noch in vorchristlicher Zeit hatte, bestrafte einst unartige Kinder, während der Nikolaus Geschenke an die braven verteilte.

Was passiert beim Krampuslauf?

Einmal im Jahr zur Adventszeit organisiert die Brauchtums-Gruppe "Sparifankerl Pass" den Krampuslauf durch die Münchner Innenstadt. Dabei ziehen die als Krampusse Verkleideten in aufwändigen und furchterregenden Kostümen durch die Altstadt und sorgen mit ihren Ruten und Glocken für mächtig Lärm.

Wie sind die Krampus-Kostüme gestaltet?

Warum haben einige der Dämonen zwei Hörner und andere gleich zehn? Ganz einfach: Die Zweihornmasken sind Krampusse. Wer Gestalten mit vier bis zehn Hörnern sieht, hat Perchten vor Augen. Diese sollen dem alten Brauchtum nach den Winter austreiben. Die aufwändigen Kostüme, bei denen allein die Maske schon zehn Kilogramm wiegen kann, schlagen mit einem Preis von bis zu 2500 Euro zu Buche.

Sind die Krampusse gefährlich?

So gruselig die Krampusse aussehen, so harmlos sind sie: Die erste Münchner Krampusgruppe „Sparifankerl Pass“ betont, dass der Münchner Krampus ein lustiger Teufel zum bestaunen und anfassen sei.