Umweltzone in München: Plakette, Karte, Bußgeld und weitere Infos

Der Mittlere Ring als Isarring in Schwabing, Foto: muenchen.de/Mark Read
Foto: muenchen.de/Mark Read Innerhalb des Mittleren Rings gilt die Umweltzone

Umweltzone: Wo in München nur Autos mit grüner Plakette fahren dürfen

Seit 2012 gibt es im Münchner Zentrum eine Umweltzone, in die nur noch Autos mit einer grünen Plakette fahren dürfen. Wo man die Plakette benötigt und wie man sie beantragt:

Umweltzone liegt innerhalb des Mittleren Rings

Die wichtigsten Informationen zur Umweltzone, Foto: Fotolia, hornyteks
Foto: Fotolia, hornyteks

Seit 2012 dürfen innerhalb des Mittleren Rings nur noch Autos mit grüner Plakette fahren, Fahrzeuge mit gelber, roter Plakette sind verboten - ebenso Autos ohne Plakette. Verstöße gegen die Regelungen zur Umweltzone werden mit einem Bußgeld von 80 Euro geahndet.

Den Mittleren Ring selbst dürfen alle Fahrzeuge befahren - also auch ohne beziehungsweise nur mit roter oder gelber Plakette. Geht es dann vom Mittleren Ring in die Umweltzone ab, ist die grüne Plakette Pflicht.

Wie bekomme ich die grüne Plakette für München?

Hier finden sich weitere nützliche Informationen der Stadt, etwa zu  Ausnahmeregelungen oder Rußpartikelfiltern.

Für alle in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge:


Für Gäste und Touristen mit ausländischem Kennzeichen:

Auch Touristen benötigen eine Plakette. Da die Ämter an Wochenenden allerdings geschlossen sind empfiehlt es sich, diese vorab im Internet zu bestellen.

 

ANZEIGE
Unschlagbar günstige Neuwagen für München
Bis zu -47% Preisvorteil | Top Leasing und Finanzierung | 300 Lagerautos
EU Neuwagen Angebote

Bei Verstoß: Bußgeld und Punkte in Flensburg

Gesundheitsschädigender Feinstaub, der unter anderem von Kraftfahrzeugen abgesondert wird, begründete die Einführung der Umweltzonen und der Feinstaubplaketten in Deutschland.

Jeder Verstoß gegen diese Verordnung wird mit Bußgeld und sogar Punkten in Flensburg geahndet.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top