Nachtlinien in München: Haltestellen und Fahrtzeiten für Bus und Tram

MVG Nachtlinien Eule, Foto: MVG
Foto: MVG

Nachts mit Öffentlichen Verkehrsmitteln in München heim kommen

Partygänger und Nachtschwärmer aufgepasst: Mit den Nachtlinien der MVG kommt ihr per Bus oder Tram die ganze Nacht nach Hause, auch wenn keine U- und S-Bahnen mehr fahren.

Nachtlinien fahren ab Mitte Oktober wieder

Das vollständige Nachtnetz bei Tram und Bus wird in der Nacht Freitag/Samstag, 15./16. Oktober, wieder in Betrieb genommen.

In den Nächten auf Samstage, Sonn- und Feiertage verkehren die U-Bahnen nach Mitternacht sowie die Nachttrams und Nachtbusse wieder nach dem regulären Fahrplan.

Wegen der Corona-Pandemie war der Großteil des Nachtverkehrs aufgrund der niedrigen Nachfrage ausgesetzt worden.

Diese Nachtlinien gibt es in München

Tram
Bei der Tram fahren die Linien N17, N19, N20 und N27 die ganze Nacht.

Bus
Die Busse N40 - N45, N72 und N74 und die seltener fahrenden Linien N80/N81 sind die ganze Woche in den Nächten in München unterwegs. Am Wochenende werden sie ergänzt von den Linien N71 - N79.

Haltestellen der Nachtlinien

Generell fahren die Nachtlinien dieselben Strecken ab wie die U-Bahnen und S-Bahnen. Ihr könnt also davon ausgehen, dass jede U- oder S-Bahn-Station im Stadtgebiet von einer Nachtlinie angefahren wird bzw. die Linie zumindest in der Nähe davon hält.

Die Nachtlinien stoppen an den meisten Partyspots der Stadt, also dort, wo nachts viel los ist, wie am Sendlinger Tor oder am Odeonsplatz. Zentrale Haltestelle für die Nachtlinien ist aber der Stachus (Karlsplatz). Hier halten alle NachtTrams sowie die Busse N40 und N41.

Fahrtzeiten der Münchner Nachtlinien

Unter der Woche fahren die Nachtlinien zwischen 1:30 und 4:30 Uhr einen Stundentakt.

In den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sind alle Nachtlinien im Halbstundentakt unterwegs, die NachtTrams fahren abschnittsweise sogar alle 15 Minuten.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top