Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV)

, Foto: MVV GmbH
Foto: MVV GmbH

Der Verbundgedanke: 1 Fahrplan. 1 Netz. 1 Ticket.

Für die Fahrgäste des ÖPNV im Großraum München hat der Verkehrsverbund MVV zahlreiche Vorteile. Der Verkehrsverbund macht das Benutzen des öffentlichen Personennahverkehrs komfortabel. Für die Verkehrsmittel S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram gibt es nur einen Fahrplan, man kann mit nur einem Fahrschein durch das gesamte Verbundgebiet reisen und bezahlt überall nach dem gleichen Tarifsystem. Unabhängig davon, mit wie vielen Verkehrsunternehmen man befördert wird.

So funktioniert der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund

Im MVV arbeiten die Landeshauptstadt München, der Freistaat Bayern, die acht Verbundlandkreise (Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, München und Starnberg), die Verbundgesellschaft und über 40 Verkehrsunternehmen als Partner zum Nutzen der Fahrgäste zusammen. Die verkehrspolitischen Vorgaben werden durch die Aufgabenträger, die zugleich Gesellschafter der Verbundgesellschaft sind, in den Verbund eingebracht. Sie bestellen die Verkehrsleistung und finanzieren den ÖPNV mit öffentlichen Mitteln, soweit dies über die Fahrpreise nicht möglich ist.

Die Verkehrsunternehmen erbringen die Verkehrsdienstleistungen und stellen dadurch sicher, dass die Fahrgäste im MVV-Raum zuverlässig und qualitativ hochwertig befördert werden. Die Verbundgesellschaft MVV GmbH erbringt Dienstleistungen für die Auftraggeber und die Verkehrsunternehmen. Sie koordiniert und optimiert die Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top