Foto: Olympiapark München

Olympiapark

Parks und Gärten | Milbertshofen, Am Hart
Luftaufnahme vom Olympiapark Galerie

Der Olympiapark gehört zu den beeindruckendsten und beliebtesten Orten Münchens. Anlässlich der Olympischen Spiele 1972 angelegt, finden sich hier einige der wichtigsten Bauwerke der bayerischen Landeshauptstadt: Das Olympiastadion, die Olympiahalle und der Olympiaturm. Daneben bietet die weitläufige Parkanlage ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Konzerten, spektakulären Events, Festivals und vielfältigen Sportangeboten.

Besonderes zum Olympiapark

Freizeit und Sport: Zahlreiche Angebote im Olympiapark

Olympiasee

Für viele Freizeitsportler ist der 850.000 Quadratmeter große Olympiapark der zentrale Ort, um ihren bevorzugten Aktivitäten nachzugehen. Ob man nun einfach durch die schöne Landschaft joggen oder einer anderen sportlichen Betätigung nachgehen möchte - der Olympiapark bietet zahlreiche Möglichkeiten. Schwimmen in der Halle, Rudern auf dem Olympiasee oder Nordic Walking am Olympia-Eissportzentrum: Hier sollte für jeden Sportfan etwas dabei sein.

Auch Ballfreunde kommen natürlich auf ihre Kosten, etwa auf der Tennisanlage oder in der soccaFive Arena in der Eishalle, in der man sich heiße Fußballduelle auf dem Kleinfeld liefern kann.

Olympia-Schwimmhalle mit Fitnessangeboten und Sauna-Landschaft

In der Schwimmhalle gibt es auch ein breitgefächertes Kursangebot. Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, sollte mal beim Aquajogging oder der Wirbelsäulengymnastik vorbeischauen. Zudem ist das Programm oftmals auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet, etwa auf Kinder, Senioren oder Frauen.

Wer sich nach dem Sport ein wenig entspannen will, wird sicher fündig. Ein Besuch in der riesigen Olympia-Sauna-Landschaft beispielsweise sorgt für die nötige Ruhe nach dem Sport. Warum also nicht in der heißen Fitness-Sauna oder in der Dampfgrotte vorbeischauen, bevor man sich im Sanarium mit Farblicht und Klangmusik oder in den vielen Ruhezonen entspannt?
Mehr Infos zu den Freizeit- und Sportmöglichkeiten

Olympiastadion: Einzigartig durch sein Zeltdach

Olympiastadion im Olympiapark München

Das zentrale Bauwerk der Parkanlage ist das Olympiastadion mit seinem weltberühmten Zeltdach von Architekt Frei Otto. Hier fanden unter anderem die Eröffnungs- und Abschlussfeier der Olympischen Spiele 1972 statt. Danach diente es vor allem dem FC Bayern und teilweise auch demTSV 1860 München als Spielstätte.

Nachdem der Fußball 2005 in die Allianz Arena abgewandert ist, finden hier heute vor allem kulturelle Events wie Musikkonzerte von Weltstars statt. Aber auch der Sport ist nach wie vor präsent: So gastierten hier bereits die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) oder Funsportevents wie die X-Games.
Mehr Infos zum Olympiastadion

Olympiahalle: Showevents der Superlative

Olympiahalle im Olympiapark München

In der großen Olympiahalle finden jedes Jahr viele der spektakulärsten Events in München statt: Konzerte, Musicals, Theateraufführungen und natürlich auch Sportveranstaltungen. Die Halle besticht neben ihrer beeindruckenden Außenfassade durch ihre Wandlungsfähigkeit im Inneren.

Unzählige Bühnen- und Lichtvariationen sorgen dafür, dass der Besuch der Olympiahalle ein einzigartiges Erlebnis ist. Für etwas weniger große Veranstaltungen gibt es auch noch die Kleine Olympiahalle, deren Bau teilweise unterirdisch angelegt ist und Platz für bis zu 3.600 Besucher bietet.
Mehr Infos zur Olympiahalle

Olympiaturm: Traumhafte Perspektive auf München

Wer einmal das Panorama der ganzen Parkanlage genießen möchte, sollte unbedingt dem Olympiaturm einen Besuch abstatten. Er misst 291,28 Meter und bietet von der Aussichtsplattform eine atemberaubende Sicht auf die Isarmetropole.

Wer den tollen Blick mit einem leckeren Essen verbinden möchte, hat dazu im rotierenden Restaurant Gelegenheit. Außerdem befindet sich im Turm das Rockmuseum, mit tollen Fund- und Sammlerstücken aus der Welt des Rock und Pop.
Mehr Infos zum Olympiaturm

Weitere Attraktionen: Sea Life, Munich Mash, Feuerwerk

Sommernachtstraum im Olympiapark

Der Olympiapark hat noch zahlreiche weitere Attraktionen zu bieten. Zum Beispiel die faszinierende Unterwasserwelt des Sea Life, in der man tolle Einblicke in das Leben von Meerestieren bekommt. Im Theatron mit Seebühne finden mehrmals im Jahr kulturelle Veranstaltungen wie Theateraufführungen und Konzerte statt.

Bei Munich Mash erleben die Besucher Actionsport vom Feinsten und beim jährlichen Sommernachtstraum im Olympiapark gibt es ein Musik-Feuerwerk der Superlative mit tollen Konzerten.

Der ehemalige Olympiapark-Chef Arno Hartung

Im Interview mit muenchen.de spricht der ehemalige Olympiapark-Chef Arno Hartung über die Besonderheiten des Parks wie den Olympiaturm mit der schönsten Aussicht auf die Stadt oder die Tour über die einzigartige Zeltdach-Architektur des Stadions. Außerdem verrät er seine größte Panne und wirft einen Blick voraus in die Zukunft des Parks...

Geschichte: Vom Flugfeld zum Olympiagelände

Wie erwähnt wurde der Olympiapark samt dem Großteil der auf ihm stehenden Bauwerke anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1972 in München geplant und errichtet. Die Fläche befindet sich auf dem Oberwiesenfeld, das zu den Stadtteilen Milbertshofen-Am Hart, Schwabing West und Neuhausen-Nymphenburg gehört. Bis zum Jahr 1938 war hier der Verkehrsflughafen München-Oberwiesenfeld.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lag die Fläche größtenteils brach und wurde unter anderem als Schutthalde für die Trümmer der Bombenschäden genutzt. Nachdem im Jahr 1966 die Spiele nach München vergeben wurden, erhielt das Architekturbüro Behnisch & Partner den Zuschlag für den Bau der Anlagen.

Die Gestaltung der Grünflächen wurde hauptsächlich von den Landschaftsarchitekten Günther Grzimek, Wolfgang Miller und Hans Lutz übernommen. Auch die Anbindung an die U-Bahn-Linie U3 wurde für Olympia realisiert. Das damals errichtete Olympische Dorf ist heute die Heimat von ca. 6.000 Münchnern.

Rodeln im Olympiapark

Von Münchens höchstem „Berg“ hat man nicht nur eine tolle Aussicht. Man kann dort, über den Dächern der Stadt auf mehreren Pisten hervorragend Schlittenfahren. Und sich anschließend in Münchens höchstem Biergarten bei einer Tasse Punsch aufwärmen.

Auf dem Olympiaberg gibt es einige Abfahrten für Schlittenfahrer. Von besonders steil für Wagemutige bis sanft abfallend für kleine Rodelnovizen ist alles dabei. Die flacheren Abfahrten liegen am Plateau des Bergs, gleich unterhalb des Gipfels. Die Pisten an den Flanken sind nicht nur wegen ihrer Steilheit nur für geübte Rodler zu empfehlen: Manche enden an einer Straße oder im See, also ist Vorsicht geboten. Am Nordhang, kurz unterhalb des kleinen Biergartens wurde, wie auch im Ostpark, eine Snowtube in den Berg gebaut - eine rasante Abfahrt mit steilen Kurven.

Die Vielfalt der Hänge zieht nicht nur Schlittenfahrer an: Ab und an sieht man sogar Wintersportler, die mit Skiern und Snowboard ihre Spuren in den Schnee ziehen. Doch auf dem weitläufigen Gelände wird es, anders als am nahen Luitpoldberg, selten eng. Zur Beliebtheit des Olympiabergs trägt sicher auch Münchens höchster Biergarten bei: Dort können sich Frierende an einer Tasse Punsch oder Glühwein aufwärmen oder eine stärkende Suppe zu sich nehmen.

ACHTUNG: RODELN AUF EIGENE GEFAHR!

M-WLAN - Kostenloses WiFi in München

M-WLAN HotspotAn zahlreichen Plätzen in München ist das Gratis-Angebot M-WLAN verfügbar, mit dem man kostenlos im Internet surfen kann. Die "Free Wifi"-Standorte werden kontinuierlich ausgebaut. Derzeit gibt es M-WLAN hier: Marienplatz, Odeonsplatz, Sendlinger Tor, Karlsplatz Stachus, Gärtnerplatz, Mariahilfplatz, Marienhof, Orleansplatz, Lehel, Harras, Münchner Freiheit, Wettersteinplatz, Giesing, Rotkreuzplatz, Neuperlach Zentrum und Deutsches Museum. Auch am Coubertinplatz im Olympiapark, am Hauptbahnhof, Hohenzollernplatz, Königsplatz, Kolumbusplatz, Mangfallplatz, Viktualienmarkt und am Willy-Brandt-Platz in der Messestadt West kann kostenlos im M-WLAN gesurft werden.

Wer sich in das drahtlose Netz einwählt, muss lediglich die Nutzungsbedingungen akzeptieren und kann dann gratis ohne Registrierung das Internet nutzen. M-WLAN ist ein kostenloser Service, der von der Stadt gemeinsam mit den Stadtwerken München als technischem Partner angeboten wird. muenchen.de und M-net treten dabei als Sponsoren auf.

Das könnte Sie auch interessieren

23 Bewertungen zu Olympiapark

5
23 Bewertungen
  • von am

    Ich genieße es immer. Mein Lieblingspark...da kommt kein anderer ran

  • von am

    Durch die inzwischen fast ganzjährig stattfindenden Events gibt es im Park fast immer irgendwelche Baustellen bzw. Bauzäune mit Baubuden bis hin zum Ablassen des gesamten Olympiasees. Dadurch verliert der Park für mich viel von seiner Schönheit - am Wochenende ist er mir einfach zu überlaufen, leider

  • von am

    Der Olympiapark ist einfach genial. Ich bin hier jeden morgen beim Joggen oder einfach mal in der Sonne chillen. Im Winter gibt die Landschaft gute Schlittenhügel ab, hier haben vor allem die Kiddies ihren Spaß. Der Park ist sehr weitläufig und groß aber es ist alles super ausgeschildert. Das ist wirklich mein Lieblingspark in München! Es wird hier auch immer viel geboten, viele Veranstaltungen und Attraktionen. Kurz gesagt: einfach genial!

  • von am

    Der Olympiapark ist nicht nur für Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Wir (meine Frau und kleine Kinder) sind im Sommer mindestens einmal die Woche da, zum Radfahren, Bootfahren, Picknicken, Spazieren usw. Der Park ist hügelig mit guter Aussicht, die Wasseranlagen gut gepflegt und im Sommer gibt es Open-Air-Kino. Die Crepes-Stände sind jedesmal eine Versuchung, aber nichts besonderes. Da sind die Bratwürste schon besser. Bei Schlechtwetter kann man auch mal in die Sea Life Unterwasserwelt oder zu BMW. Die Sportanlagen sind auch nicht zu verachten.

  • von am

    Ich wohne nicht wirklich in der Nähe vom Olympiapark, aber hierher lohnt sich auch ein Ausflug. Ohne weiteres kann man hier, egal zu welcher Jahreszeit, einen ganzen Tag verbringen. Im Sommer bietet sich der riesige Park zum spazieren gehen an und abends auf jeden Fall noch eine Open-Air Veranstaltung, ob Kino, Public Viewing oder irgendein Festival - hier ist fast immer was los. Im Winter lieben, vor allem meine Kinder, die Schlittenhänge. Hier gibt es viele verschiedene Abfahrten, da ist für jeden was dabei. Letztes Mal haben wir sogar zwei Snowboarder getroffen, die ihr Glück versucht haben. Nicht verpassen sollte man den Ausblick vom Olympiaturm oder wenigstens vom Olympiaberg. Bei schönem Wetter ist der Alpenblick garantiert!

  • von am

    Hammer ! Einfach unübertroffen gut !

  • von am

    Der Olympiapark ist ein perfektes Freizeitziel. Er bietet neben seiner wunderschönen Parkanlage mit einem Entensee auch einen sehr guten Biergarten sowie einen ausgezeichneten Blick über München vom Olympiaberg. Auch sehr zu empfehlen ist das Freiluftkino am Olympiasee im Sommer.

  • von am

    Ein unvergleichliches Architektur-Naturdenkmal und einer der schönsten Parks der Stadt!

  • von am

    Einfach supergeniale Architektur. Das ganze Stadion ist eine einzigartige Komposition aus Natur und funktioneller Sport und Freizeit Gestaltung. hier wurde im Gegensatz zu vielen Sportbauten ein ganzes Areal vorbildlich genuzt. Absolut unerlässlich dass dieses Baudenkmal geschützt und vor allem lebendig weiterbetrieben wird. Meine Hochachtung an die genialen Architekten.

  • von am

    hier gewesen, verliebte ich mich in diesem Park, darauf ruhenden Körper und Seele

  • von am

    Einfach Hammer besonders im sommer

  • von am

    Der Olympiapark ist für mich ein wunderbarer Ort um abzuschalten. Ich gehe hier gerne nach der Arbeit spazieren und genieße die Aussicht vom Olympiaberg. Die Sicht auf die Alpen ist nur zu empfehlen! Im Sommer bietet der Olympiapark natürlich sehr viele Attraktionen, wie beispielsweise das Sommerfest oder den Sommernachtstraum.

  • von am

    zum joggen gehe ich am liebsten in den olympiapark. hier fühle ich mich sogar in den späten abendstunden sicher. offene flächen und eine gute und ständige beleuchtung machen diesen park zu einem sicheren joggingort.

  • von am

    Ich wohne ganz in der Nähe vom Olympiapark und bin daher hier sehr oft anzutreffen. Besonders schön ist der Park natürlich im Sommer, wenn verschiedene Events wie der Sommernachtstraum, das Tollwood-Festival, das Kino-Open-Air und das Sommerfest angeboten werden. Aber auch wenn gerade mal kein spezielles Event stattfindet, ist der Olympiapark für mich immer ein schöner Ort an dem ich entspannt joggen oder spazieren gehen kann. Besonders empfehlenswert finde ich die tolle Aussicht vom Olympiaberg – an klaren Tagen kann man hier den Blick auf München und die Alpen genießen

  • von am

    Schön !

  • von am

    boaaaaaaaaaa einfach geil

Top