Bayern verlängert Lockdown bis 31. Januar: Schärfere Corona-Beschränkungen

Bayerischer Landtag in der Herbstsonne , Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Weitere Maßnahmen seit Montag, 11. Januar: Kontakte, Schulen, Ausflüge

(11.1.2021) Aufgrund der weiter hohen Inzidenzzahlen wird der Lockdown in Bayern bis vorerst 31. Januar 2021 verlängert; seit dem 11. Januar gelten neben den bereits bekannten Maßnahmen zusätzliche Einschränkungen etwa bei Kontakten und durch Reduzierung des Bewegungsradius in Corona-Hotspots. Schulen und Kitas bleiben weiter geschlossen.

Maskenpflicht: Seit 18.1. FFP2-Masken im Einzelhandel und ÖPNV verpflichtend

Seit 18. Januar besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel.

Kontakte werden weiter reduziert

Statt wie zuvor zwei Haushalte mit maximal 5 Personen (Kinder unter 14 Jahren nicht mitgerechnet) gilt seit 11.1. bei den Kontakten:

  • Private Zusammenkünfte werden nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. Davon ausgenommen sind zugehörige Kinder bis einschließlich 3 Jahre.
  • Abweichend davon ist die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung für Kinder unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften zulässig, wenn sie Kinder aus höchstens zwei Hausständen umfasst.

Ab Inzidenz 200: Keine Ausflüge über einen Umkreis von 15 km hinaus

Wenn die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt über 200 Fälle pro 100.000 Einwohner steigt, gilt seit 11.1.:

  • Touristische Tagesausflüge über einen Umkreis von 15 Kilometern um den Wohnort (d.h. die politische Gemeinde) hinaus sind untersagt. Mit "Wohnort" ist also nicht die exakte Adresse gemeint, sondern der Ort, also die Gemeinde oder Stadt – man darf sich also von jeder Stelle aus bis maximal 15 Kilometer außerhalb der Orts-/Stadtgrenze aufhalten. Für Einkäufe oder berufliche Gründe gilt dies explizit nicht.
  • Außerdem können die Kreisverwaltungsbehörden von Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 Fällen pro 100.000 Einwohnern anordnen, dass touristische Tagesreisen in den Landkreis oder die kreisfreie Stadt untersagt sind.
  • Die '15-km-Regel' für touristische Tagesreisen kann nach Inkrafttreten dann wieder aufgehoben werden, wenn der Inzidenzwert seit mindestens sieben Tagen in Folge unterschritten worden ist.
  • Welche Landkreise von den Regelungen zum 15-km-Radius betroffen sind und welche tagestouristische Ausflüge in ihren Landkreis verbieten, erfährt man unter corona-katastrophenschutz.bayern.de


Hier gibt es die aktuellen Coronazahlen mit Inzidenzwert für München

Schulen: Kein Präsenzunterricht, Faschingsferien fallen aus

  • Seit 11. Januar gilt für alle Schulen und Jahrgangsstufen zunächst bis 31. Januar Distanzunterricht.
  • Für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie für Schülerinnen und Schüler der Förderschulen und Kinder mit Behinderungen wird eine Notbetreuung angeboten.
  • Die ursprünglich für 15.-19. Februar geplanten Faschingsferien entfallen.
  • Sobald es das Infektionsgeschehen nach dem 31. Januar 2021 zulässt, wird eine Rückkehr zum Präsenzunterricht – nach Jahrgangsstufen gestaffelt – angestrebt.
  • Zudem gibt es laut Kultusminister Michael Piazolo die Zwischenzeugnisse erst am 5. März (statt 12. Februar), die Abschlussprüfungen sollen verschoben werden.

Details zu den Planungen der Schulen in München gibt es hier

Kitas bleiben ebenfalls geschlossen

  • Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und organisierte Spielgruppen für Kinder bleiben geschlossen.
  • Eine Notbetreuung für Eltern, die ihre Kinder nicht selbst betreuen können, wird eingerichtet.

Bestehende Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen weiter gültig

Zudem bleiben die derzeit schon gültigen Maßnahmen wie etwa die Ausgangssperre ab 21 Uhr, das Alkoholverbot im Freien, die Schließung von Gaststätten und Teilen des Einzelhandels usw. bis vorerst 31. Januar weiter bestehen.

Die derzeit für München gültigen Regeln gibt es hier

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top