Romantische Orte in München

Herbstlicher Monopteros

9 Ideen für romantische Momente

Ihr sucht den perfekten Platz für ein erstes Date, einen besonderen Jahrestag oder einfach nur einen romantischen Ausflug? Mit diesen 10 Ideen könnt Ihr punkten!

Der Monopteros im Englischen Garten

Seit 1836 thront er auf dem Hügel im Englischen Garten, seit Herbst 2016 ist er restauriert und wieder wie neu: Der Monopteros von Leo von Klenze (Foto oben) mit seinem tollen Ausblick auf die Münchner Skyline ist jetzt nicht gerade der Geheimtipp in Sachen Romantik, sondern eher ein Klassiker. Egal zu welcher Jahreszeit - mit dieser Kulisse macht Ihr bei Eurem Date sicher nichts verkehrt.

Im Westpark - Gans (romantisch) am Wasser

Das Café Gans am Wasser im Herbst, Foto: Gans am Wasser
Foto: Gans am Wasser

Der Westpark hat seine romantischen Ecken, jedoch vor allem im Teil westlich des Mittleren Rings, zum Beispiel in den asiatischen Gärten oder im Rosengarten. Seit einiger Zeit gibt’s aber auch im Ostteil einen tollen Ort für Verliebte und Paare: das Café Gans am Wasser am kleinen Mollsee.

Zum Essen gibt’s die berühmten hausgemachten Pommes, süße und pikante Crêpes, Kuchen, Torte, Eis - und keine Sorge, wir kommen Euch jetzt nicht mit der alten Floskel, dass Liebe durch den Magen geht.

Kennenlernen bei einem Kaffee?
Die Münchner Cafés bieten Euch jede Menge Auswahl
Cafés in München

Als München noch ein Dorf war - Geschichte zum Anfassen

An der Kreppe, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Der hintere Teil der Preysingstraße in Haidhausen ist so ein Münchner Lieblingsort. Das Viertel ist hier sowieso sehr schön und hat viele enge Straßen, in denen man zu zweit wunderbar spazieren gehen kann - und dann steht man plötzlich vor einem alten Bauernhof aus Holz, der eher in ein einsames Alpental passt als in die Großstadt. Der Kriechbaumhof ist über 300 Jahre alt und wurde ein paar Meter weiter in der Wolfgangstraße erbaut, als Herberge für Tagelöhner. 1976 wurde er dort abgetragen und 1985 in der Preysingstraße aus den Originalteilen wieder aufgebaut.

Direkt gegenüber steht das historische Üblacker-Häusl vom Ende des 18. Jahrhunderts. Das kann man auch besichtigen und mehr über das harte Leben der Tagelöhner von damals erfahren. Und auch An der Kreppe (Foto) könnt Ihr sehen, wie unsere Stadt früher einmal ausgesehen hat.

Ihr müsst diese geschichtlichen Infos ja nicht gleich auswendig lernen, aber mit ein paar lässig eingestreuten Wissenshappen lässt sich der oder die Liebste beeindrucken. Im Preysinggarten oder “Zum Kloster” direkt nebenan lässt es sich dann als Kontrast zum Tagelöhnerleben der Vergangenheit ganz komfortabel einkehren.

Isarliebe - wer findet das Herz?

Herbst in den Isarauen, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Die Maximiliansanlagen (Bild) sind selten überlaufen und bieten dafür wunderschöne kleine Bänke und Teiche zum Entspannen - also wenn's hier nicht funkt, wissen wir auch nicht.

Aber auch der Romantikfaktor am Flaucher ist nicht zu unterschätzen. Gilt auch für den klassischen Isar-Spaziergang, den Ihr zum Beispiel im Nordteil des Flauchers starten könnt. Kurz nach der wahrlich nicht besonders romantischen Brudermühlbrücke südlich des Heizkraftwerks ist man nach wenigen Metern mitten in der Natur, und kann einsame Pfade und hübsche Orte entdecken. Wenn Ihr auf dem Flauchersteg gen Süden spaziert, schaut kurz vor seinem Ende mal links zu einem schmalen Arm der Isar hinunter und zeigt der oder dem Liebsten den herzförmigen Felsen, der hier im Wasser liegt. Wenn die Kioske geöffnet haben, gibts dann sogar noch ein erfrischendes Getränk hundert Meter weiter am Kiosk rechts der Isar oder an der U-Bahn Thalkirchen am Kiosk 1917.

Liebesbeweise entdecken

Liebesschlösser an der Wittelsbacher Brücke, Foto: muenchen.de/Mark Read
Foto: muenchen.de/Mark Read

Nur etwas für echte Romantiker sind die sogenannten "Liebesschlösser". Auch Münchens Isarbrücken ziert diese nicht unumstrittene Form der Liebeserklärung. Sehr beliebt ist die Thalkirchner Brücke in der Nähe des Tierparks, die Wittelsbacherbrücke oder der Kabelsteg. Hier kann man die personalisierten Vorhängeschlösser etlicher Liebespaare in allen Farben bewundern.

Ihr seid Euch (noch) nicht sicher, ob Ihr zur Besiegelung unendlicher Liebe ein Schloss aufhängen und den Schlüssel in der Isar versenken möchtet? Macht nichts! Schaut trotzdem mal vorbei, denn es ist auf alle Fälle ein inspirierender Ort, um so manches Thema in Sachen Beziehung überhaupt einmal ins Rollen zu bringen.

Boot, Kutsche und Co. - romantisch durch die Stadt

Pferdekutschfahrten in München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Mit dem Radl oder zu Fuß in der Stadt unterwegs – das ist schön aber eher alltäglich. Wenn Ihr etwas Besonderes erleben möchtet, solltet Ihr München mal auf anderen Wegen entdecken. Zum Beispiel bei einer romantischen Kutschfahrt durch den Englischen Garten. Oder bei einer Bootsfahrt auf dem Olympiasee oder dem Kleinhesseloher See. Nur ein paar Meter vom belebten Ufer entfernt, ist man auf dem Wasser ganz ungestört. 

München von oben - der perfekte Sonnenuntergang

Sommerabend auf dem Olympiaberg, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Die Sonne geht unter und die Stadt liegt einem zu Füßen. Romantischer geht es kaum. Ein Klassiker mit perfektem Rundumblick ist der Olympiaturm. Beim Anblick der Stadt und der Berge habt Ihr das Gefühl, die Welt liege Euch zu Füßen, wie allerlei Poeten nicht müde werden zu betonen. Nicht von ganz so hoch oben, aber ebenso schön, sieht man die untergehende Sonne vom Olympiaberg. Wenn Ihr stilvoll mit Aussicht auf den Abend anstoßen möchtet, genießt den Ausblick von einer der Roof-Top Bars, wie zum Beispiel dem Café Vorhoelzer bei der TU in der Arcisstraße.

Schön zweisam - Picknick im Rosengarten oder unterm Liebesbaum

Schlosspark Nymphenburg mit See, Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann

Bei einem Picknick im Rosengarten der Baumschule Bischweiler genießt Ihr die mitgebrachten Leckereien. Ein romantischer Ort mit Geschichte ist auch der alte Liebesbaum im Nymphenburger Schlosspark. Den mit Liebesschwüren von Pärchen übersäten Baum, dessen Äste bis zum Boden hängen, findet Ihr hinter dem Schloss am linken Rand der barocken Parkanlage. Hier oder bei den kleinen Parkburgen kann man ganz idyllisch picknicken. Genau wie im nördlichen Teil des Englischen Gartens. Dort findet Ihr immer ein ruhiges Plätzchen. Das gelingt bei schönem Wetter an der Isar zwar nicht, aber dafür ist es hier abends wunderschön. Typische Münchner Großstadtromantik eben.

Entspannend - im Solebecken von der Südsee träumen

Das Solebecken im Westbad bei Nacht, Foto: SWM / Dr. Jan Knobel
Foto: SWM / Dr. Jan Knobel

Im Münchner Westbad lasst Ihr mit Eurem Date den Alltagsstress beiseite und entspannt sich im herrlichen, 34 Grad warmen Solebecken unter dem Sternenhimmel. Das Badewasser des Außenbeckens ist mit Salz aus Bad Reichenhall angereichert - den daraus entstehenden salzigen Wasserdampf kann man sich wie eine sanfte Meeresbrise um die Nase wehen lassen und gemeinsam vom Südseeurlaub träumen, während Ihr auf den Sprudelliegen die Massagedüsen genießt.

Wie wär's mit einem romantischen Dinner für Feinschmecker?
Besser essen - in Münchens Gourmet-Restaurants speist Ihr auf höchstem Niveau
Zur Übersicht

Weitere Freizeittipps für München

Top