Die Gesellschafterinnen von muenchen.de im Kurzportrait

Landeshauptstadt München

Neues Rathaus München, Foto: Presseamt/Nagy
Foto: Presseamt/Nagy

Die Landeshauptstadt München erfüllt eine große Vielfalt von Aufgaben für die Bürger*innen. Ihr Aufgabenspektrum erstreckt sich u.a. auf die Bereiche Bildung und Kultur, Sport und Freizeit, Mobilität, Sicherheit, Wirtschafts- und Tourismusförderung, Gesundheits-, Umwelt- und Klimaschutz, Versorgung und Abfallwirtschaft, Wohnungsbau und Stadtplanung, Straßenbau und Gartenbau.

Darüber hinaus stellt die Stadt München ein umfangreiches soziales Beratungs- und Betreuungsangebot zur Verfügung und bietet umfassenden Bürgerservice beispielsweise im Meldewesen, in der Kfz-Zulassung oder in den Standesämtern.

Kommunale Einrichtungen wie die Philharmoniker und die Kammerspiele, die renommierten städtischen Museen oder das weitverzweigte Netz der Stadtbibliotheken haben maßgeblichen Anteil an Münchens Bedeutung als Kulturstadt.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben beschäftigt die Stadt rund 42.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein Haushaltsvolumen von rund 8,3 Milliarden Euro. Im bundesweiten Vergleich belegt München eine Spitzenposition bei den kommunalen Investitionen (2020 rund 1,9 Milliarden Euro). Dies sichert die zukünftige Entwicklung der Stadt und kommt der örtlichen Wirtschaft zugute.

Die Stadt wirkt auch über ihre Beteiligungsgesellschaften an der Erfüllung öffentlicher Aufgaben mit. Unter ihnen befinden sich die Stadtwerke München GmbH, die städtischen Wohnungsbaugesellschaften GWG und Gewofag, die München Klinik GmbH als Trägerin von 5 Krankenhäusern, die Münchenstift GmbH als Trägerin der städtischen Altenheime, die Münchner Volkshochschule und die Olympiapark München GmbH – alles Unternehmen, an denen die Stadt 100 Prozent der Anteile hält. An der Messe München GmbH ist die Stadt zu 49,9 und an der Flughafen München GmbH zu 23 Prozent beteiligt.

Stadtwerke München GmbH

Die SWM Zentrale in München, Foto: Stefan Obermeier / SWM
Foto: Stefan Obermeier / SWM

Ein Mehr an Lebensqualität in München – das garantieren die Stadtwerke München. Als kommunales Unternehmen stehen die SWM seit über 100 Jahren für eine erstklassige Infrastruktur in München. Die SWM versorgen ihre Kund*innen sicher und klimaschonend mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Fernkälte sowie quellfrischem Trinkwasser aus dem bayerischen Voralpenland.

Vor dem Hintergrund des drohenden Klimawandels haben die SWM bereits 2008 ihre Ausbauoffensive Erneuerbare Energien gestartet – mit dem Ziel, ab 2025 so viel Ökostrom in eigenen Anlagen zu produzieren, wie ganz München benötigt. 2012 wurde diese um die Fernwärme-Vision erweitert: Die SWM wollen den Münchner Bedarf an Fernwärme CO2-neutral decken (vorwiegend mittels Geothermie). Ein weiterer Baustein des Klimaengagements der SWM: der Ausbau der Fernkälte, um individuelle Klimaanlagen zu ersetzen.

Außerdem versorgen die SWM die Stadt mit quellfrischem Trinkwasser, dessen ausgezeichnete Qualität durch die boden- und gewässerschonende Bewirtschaftung im Wassergewinnungsgebiet geschützt und durch regelmäßige Kontrollen im SWM Wasserlabor gesichert wird. Mit 18 Hallen- und Sommerbädern betreiben die SWM zudem eine in Deutschland einzigartige Bäderlandschaft, die wesentlich zum hohen Freizeitwert der Stadt München beiträgt.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), die Mobilitätstochter der SWM, sorgt mit U-Bahn, Bus, Tram und innovativen Angeboten wie Car-, Bike- und Scooter-Sharing für eine stadtverträgliche Mobilität. Um München fit für die Zukunft zu machen, bauen die SWM zusammen mit ihrer Telekommunikationstochter M-net das Glasfasernetz aus, mit dem Ziel, die Stadt immer stärker zu vernetzen.

Weitere Informationen

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top