Kaiserburg: Besichtigt die erste Münchner Burg der Wittelsbacher

Münchner Kaiserburg im Alten Hof: Multimedia-Ausstellung im historischen Gebäude

Die Kaiserburg im Alten Hof war die erste Burg der Wittelsbacher in München, eine Vorbotin der Residenz. Im Mittelalter zogen die Wittelsbacher mitsamt der Hofgesellschaft innerhalb ihres Herrschaftsgebietes von Ort zu Ort, um ihre Macht auszuüben. Die Kaiserburg im Alten Hof ist der älteste Herrschaftssitz der herzoglichen Familie in München.

Adresse und Öffnungszeiten

Alter Hof 1 , 80331 München

Öffnungszeiten

  • Mo 10:00 - 18:00
  • Di 10:00 - 18:00
  • Mi 10:00 - 18:00
  • Do 10:00 - 18:00
  • Fr 10:00 - 18:00
  • Sa 10:00 - 18:00
  • So geschlossen

Hinweis:

Die Kaiserburg war die erste Residenz der Wittelsbacher in München
Katy Spichal

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Warum lohnt sich ein Besuch in der Münchner Kaiserburg?

Die Ausstellungsräume der Münchner Kaiserburg
Michael Forstner, © Bayer. Landesamt für Denkmalpflege
In der Ausstellung der Kaiserburg erlebt ihr Münchner Stadtgeschichte direkt am Ort des Geschehens

In der Kaiserburg erlebt ihr Münchner Stadtgeschichte direkt am Ort des Geschehens: Als erster Sitz der Wittelsbacher in München hatte sie eine große Bedeutung für die Entwicklung der Stadt.

Was ist geboten? Die Dauerausstellung "Münchner Kaiserburg – Alter Hof" informiert über den ältesten Herrschersitz der Stadt München, über seinen prominentesten Hausherren, Kaiser Ludwig den Bayern und die Stadtgeschichte Münchens. Historische Zeugnisse treffen dabei auf multimediale Technik: Neben den Exponaten lebt die Geschichte des Ortes bei interaktiven Mitmachstationen und zwei anschaulichen Filmen auf.

Was ist das Besondere? Die spätgotische Gewölbehalle verleiht der Ausstellung ein ganz besonderes Ambiente. Auch die Legende vom Affenturm im angrenzenden Alten Hof der Kaiserburg ist stadtbekannt und führt viele München-Besucher*innen hierher.

Münchner Kaiserburg: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Lage: Unweit des Marienplatzes
  • Museums-Kategorie: Kultur
  • Kinderprogramm: Ein Suchspiel, ein großes Puzzle und Holzbausteine sowie einmal pro Jahr umfangreiche Aktionen zum Stadtgründungsfest
  • Empfohlene Aufenthaltsdauer: ca. 30 - 45 Minuten (eventuell weitere 15 - 30 Minuten für den Infopoint Museen & Schlösser in Bayern miteinplanen)
  • Anfahrt: S-Bahn oder U3/U6 bis Marienplatz
  • Parken: Parkhaus an der Staatsoper

Dauerausstellung zum historischen Gebäude nahe am Marienplatz

Interessante Multimedia-Stationen in der Kaiserburg lassen das Gesehene und Gehörte vertiefen
Anna-Lena Zintel, © Infopoint Museen & Schlösser in Bayern
Interessante Multimedia-Stationen lassen das Gesehene und Gehörte vertiefen

Der berühmteste Bewohner der Münchner Kaiserburg war Kaiser Ludwig der Bayer, der in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts herrschte. Heute erzählt in der spätgotischen Gewölbehalle eine multimediale Dauerausstellung seine Geschichte, sowie die Stadtgeschichte Münchens. Was ihr sehen müsst:

  • Zu jeder vollen Stunde liefert eine siebenminütige Film-Show spannende Einblicke in das Leben Ludwigs IV. und die verschiedenen Etappen des Alten Hofes: "Ludwig der Bayer" entstammte dem Hause Wittelsbach, das die herzogliche und später königliche Herrscherlinie in Bayern bildete. Er holte herausragende Wissenschaftler und Rechtsgelehrte an seinen Hof, die Grundsteine der Rechtsprechung und Verwaltungsstrukturen hier legten.
  • Ein weiterer zwölfminütiger Film gibt fundierte Einblicke in den Einfluss der Wittelsbacher auf die Stadtentwicklung Münchens von ihren Anfängen bis ins 20. Jahrhundert.
  • Das älteste Gebäudeelement der Burg ist ihre auf etwa 1200 datierte Mauer, die im Querschnitt sichtbar wird und eine Befüllung mit Isarkieseln aufweist.
  • Auch einige archäologische Fundstücke des Alten Hofes und Repliken von Münzen und Medaillen mit Münchner Stadtwappen und Stadtansichten sind ausgestellt.
  • An interessante Mitmachstationen lässt sich das Gesehene und Gehörte vertiefen: Es gibt Hörstationen und interaktive Displays, die Zeitabschnitte der Architektur rekonstruieren oder auf Leben und Wirken Ludwigs eingehen.

Führungen, Formate und Kinderprogramm

Zwei Besucherinnen in der Münchner Kaiserburg
Anna-Lena Zintel, © Infopoint Museen & Schlösser in Bayern
Historische Zeugnisse treffen in der Kaiserburg auf multimediale Technik
  • Multimedia-Show: Zu jeder vollen Stunde startet eine 7-minütige Multimediashow mit spannenden Details (letzte Vorstellung 17 Uhr – Englisch auf Anfrage).
  • Der Film "Münchner Stadtgeschichte im Dauerloop" kann jederzeit selbst gestartet werden (Dauer: 12 Minuten, Deutsch oder Englisch).
  • Ein Suchspiel, ein großes Puzzle und Holzbausteine zum Alten Hof bieten Kindern einen kreativen Einstieg in die bayerische Geschichte.
  • Stadtgründungsfest: Einmal im Jahr finden anlässlich des Stadtgründungsfests ein offizielles Kinderprogramm sowie zahlreiche Werkstationen und ein historisches Kriminalspiel statt.

Eintrittspreise

Der Eintritt zur Münchner Kaiserburg ist kostenfrei.

Gastronomie

Fußläufig erreichbar befinden sich diverse kulinarische Angebote. Unter anderem ehemalige Hoflieferanten wie Dallmayr, Hofpfisterei und Hofbräuhaus.

Barrierefreiheit und Angebote für Menschen mit Behinderung

Die Ausstellung im Alten Hof ist über einen Treppenlift barrierefrei zugänglich. Der Außenaufzug befindet sich von der Burgstraße kommend und wird per Schlüssel durch die Mitarbeiter*innen bedient: Bitte beim Briefkasten Infopoint "Alter Hof 1" klingeln.

  • Die nächstgelegenen Behindertenparkplätze befinden sich in der Burgstraße 3.
  • Eine barrierefreie Toilette ist auf Hochparterre-Ebene des Infopoints mit Euro-WC-Schlüssel zugänglich.
  • Spezielle Führungsformate: Hörstationen

Geschichte und Architektur

In der Kaiserburg lebte Kaiser Ludwig der Bayer
Lukas Fleischmann
Als erste Burg der Wittelsbacher in München hatte die Kaiserburg eine große Bedeutung für die Stadtentwicklung

Der Alte Hof gehört neben der Peterskirche und der Frauenkirche zum mittelalterlichen Kern der Altstadt und wurde um 1200 innerhalb der ersten Stadtbefestigung angelegt. Bedeutend ausgebaut wurde er vor allem im 15. Jahrhundert, wo er aufgestockt wurde, den polygonalen hölzernen Erker und die rautenförmige Wandbemalung erhielt. Die herzogliche Familie zog in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts ein, seither diente der Hof als Gästehaus und Sitz staatlicher Behörden. Seit Eröffnung des Infopoint Museen & Schlösser in Bayern und der Ausstellung Münchner Kaiserburg ist das historische Gebäude in Teilen öffentlich zugänglich. In beide lädt die Landestelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ein.

Zwei Flügel des Alten Hofes sind historisch erhalten, in staatlicher Hand geblieben und saniert: Der südliche Burgstock und der westliche Zwingerstock. Der Torturm wurde im 19. Jahrhundert gekürzt und erst in den 1960er Jahren wieder rekonstruiert.

Die nördlichen und östlichen Flügel des Hofes sind zeitgenössische Umbauten in geschäftlicher und privater Nutzung.

Das könnte euch auch interessieren

Auf einen Blick

Münchner Kaiserburg

Alter Hof 1
80331 München

Tel: +498921014050

Öffnungszeiten

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Mo
10:00 - 18:00
Di
10:00 - 18:00
Mi
10:00 - 18:00
Do
10:00 - 18:00
Fr
10:00 - 18:00
Sa
10:00 - 18:00
So
geschlossen