Foto: Susi Gelb: unlimited laboratory, 2015, Copyright Susi Gelb

Kunstarkaden

Museen in und um München | Altstadt-Lehel
Do geöffnet 13:00 - 19:00 (Bitte Hinweise beachten)
An Feiertagen geschlossen.

Kunstarkaden München: Museum für zeitgenössische Werke junger Künstler*innen

Kunstarkaden: Ausstellungen, Experimente und Neuentdeckungen

In den städtischen Kunstarkaden präsentieren junge Künstler*innen ihre Werke der Öffentlichkeit. Direkt am Marienplatz werden Experimente und Neuentdeckungen gezeigt.

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

++ Nach einer Verschärfung der Coronamaßnahmen gilt für Museen derzeit die 2G-plus-Regel. Bitte informiert euch vor dem Besuch direkt beim Museum über die aktuellen Corona-Regeln. ++

Die aktuellen Corona-Regeln der Kunstarkaden

Warum lohnt sich ein Besuch in den Kunstarkaden?

, Foto: Kulturreferat
Foto: Kulturreferat Nicht nur bildende, sondern auch gewerbliche Kunst ist Teil der Ausstellungen

Ihr habt Interesse an interaktiver, interkultureller und experimenteller Kunst? Die Münchner Kunstarkaden bieten eine Plattform für unkonventionelle Werke. 

Was ist geboten? In den letzten Jahren sind die Kunstarkaden zu einem beliebten Treffpunkt der lokalen Kunstszene herangewachsen: Als Forum für künstlerische Experimente, Plattform für zeitgenössische Kunst und Ort für dialogisch konzipierte Projekte fördern sie junge, in München lebende Künstler*innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die noch am Anfang ihrer Professionalität stehen. Die Bilder, Skulpturen, Comics und Filme kommen aus allen Bereichen der bildenden Kunst. Derzeit sind vor allem Gruppenausstellungen zu sehen.

Was ist das Besondere? Die Kunstarkaden geben Raum für die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen sowie Experimente und interaktive Präsentationen aus allen Bereichen. Deshalb bezeichnet sich der zentral gelegene Kunstraum der Stadt München auch als "Laboratorium zeitgenössischer Kunst". Der künstlerische Dialog wird aktiv gefördert.

Kunstarkaden: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Lage: Marienplatz, Sparkassenstraße
  • Museums-Kategorie: Kunst
  • Empfohlene Aufenthaltsdauer: 30 Minuten bis 1 Stunde
  • Anfahrt: S-Bahn sowie U3/U6 bis Marienplatz oder Bus 52/62/132 bis Viktualienmarkt / Rindermarkt
  • Parken: Parkplätze und Parkhäuser sind im Umfeld des Marienplatzes vorhanden
  • Ausstellungen in den Kunstarkaden

    , Foto: Mehmet Dayi
    Foto: Mehmet Dayi Bilder, Skulpturen, Comics: Die Ausstellungsstücke in den Kunstarkaden sind oft unkonventionell

    Jährlich werden hier sechs verschiedene Gruppenausstellungen gezeigt, um die Werke junger, in München lebende Künstler*innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die noch am Anfang ihrer Professionalität stehen, zu fördern. Sie können aus allen Bereichen der Bildenden Kunst kommen. Die Arbeiten werden dabei im Zusammenspiel mit den räumlichen Gegebenheiten inszeniert und präsentiert.

    Zu den besonderen Highlights zählt seit 2015 die "arkadenale": Alle zwei Jahre findet seither im Rahmen dieser Reihe eine themenspezifische Ausstellung statt:

    • Den Anfang machte ein kunstgeschichtlich immer wieder heiß diskutiertes Motiv: Erotik: Bei der Ausstellung "piep" (2015) wurden die Ausstellungsbesucher*innen fast zwangsläufig zu Voyeuren.
    • Zwei Jahre später rückte "go to paradise" (2017) die Themen Krieg, Terror und menschenverachtende Ideologien künstlerisch in den Fokus.
    • Unter dem Motto "wieder sehen" (2019) durften insgesamt 42 Künstler*innen, die in den vergangenen Jahren ihre Werke in den Kunstarkaden ausgestellt hatten, noch einmal ran.
    • Zuletzt drehte sich bei "got something to say about europe" (2021) alles um die Europäische Union: 27 Künstler*innen setzten ihre Gedanken und Ideen zu Europa und zur EU kreativ um.

    Führungen und Veranstaltungen

    , Foto: Mehmet Dayi
    Foto: Mehmet Dayi Jede Ausstellung wird von einem individuellen Programm begleitet

    Zu den Öffnungszeiten stehen die Mitarbeiter*innen der Kunstarkaden gerne Rede und Antwort. Zudem wird jede Ausstellung von einem individuellen Programm an Führungen, "Artist Talks", Veranstaltungen, künstlerischen Aktionen und Performances begleitet.

    Das Veranstaltungsprogramm findet ihr auf musenkuss-muenchen.de.

    Eintrittspreise

    Der Eintritt zu den Ausstellungen der Kunstarkaden ist kostenfrei.

    Barrierefreiheit und Angebote für Menschen mit Behinderung

    Die Kunstarkaden sind barrierefrei zugänglich.

    • Ein barrierefreies WC ist jedoch leider nicht vorhanden.
    • Spezielle FührungenEs sind Buchungen für gebärdenunterstützte Rundgänge, sowie Rundgänge und Gespräche in leichter Sprache möglich.

    Online-Angebot

    Auf dem YouTube-Kanal der städtischen Kunsträume werden Rundgänge durch die Ausstellungen und Videoperformances der Künstler*innen geteilt.

    Informationen für Künstler*innen findet ihr auf den Internetseiten des Kulturreferats.

    Das könnte euch auch interessieren

    Aktuelle Veranstaltungen

    Informationen zur Barrierefreiheit

    4 Bewertungen zu Kunstarkaden

    5
    4 Bewertungen
    • von am
    • von am

      Ancestor simulation ist eine sehr interessante Ausstellung, sehr sehenswert. Freundliches Personal, sehr hilfsbereit.

    • von am

      angenehme Atmosphäre, sehr freundliche Mitarbeiterin, ...man kann auch auf die ausstellenden Künstler/innen treffen und gute Gespräche führen

    • von am
    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top