Kindermuseum München

Top-Sehenswürdigkeiten | Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
Mi geschlossen (Bitte Hinweise beachten)
Öffnungszeiten in den Ferien: Di-So: 10-17.00 Uhr | Geschlossen: immer montags (auch an Feiertagen)und am 24.12. / 25.12. / 26.12. und 31.12. / 01.01.

Kindermuseum München: Ausstellungen, Spiele, Experimente

Ein interaktiver Museumsbesuch für die ganze Familie

Anfassen und Ausprobieren erlaubt, heißt es im Kindermuseum München. Hier warten wechselnde, interaktive Ausstellungen, Workshops, Spiel und Spaß!

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

++ Derzeit gilt in Bayern auch beim Museumsbesuch die 3G-Regel. Bei einzelnen Veranstaltungen kann u.U. 3G-Plus zur Anwendung kommen. Alle Infos ++

Warum lohnt sich ein Besuch im Kindermuseum München?

, Foto: Kindermuseum München
Foto: Kindermuseum München Das Kindermuseum München liegt direkt am Hauptbahnhof

Ihr sucht noch nach einem spannenden Ausflug für die Ferien? Im Kindermuseum München lässt sich Spiel und Spaß mit Wissensvermittlung verbinden.

Was ist geboten? Wie der Name bereits verrät, ist das Museum speziell für Kinder und Jugendlich von 4 bis 12 Jahren gemacht. Die jährlich wechselnden, interaktiven Ausstellungen aus den verschiedenen Wissensgebieten haben dabei eines gemeinsam: Im Mittelpunkt stehen Entdecken, Ausprobieren, Mitmachen, Spielen, Lernen und Verstehen. Die Ausstellungen behandeln eine große Bandbreite an Themen und Phänomenen aus Kunst, Kultur, Technik und Natur.

Was ist das Besondere? Anfassen erlaubt! Die "Hands-on, Minds-on"-Mitmachstationen des Museums laden ein, die komplexen Zusammenhänge unserer Welt durch Neugierde, Fantasie und Experimentierfreude zu begreifen. Zudem gibt's einen Ausstellungs-Verleih, mit dem das bunte Angebot des Museums nach Hause geholt werden kann.

Das Kindermuseum München: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Lage: Am Münchner Hauptbahnhof in der Arnulfstraße
  • Museums-Kategorie: Kindermuseum
  • Empfohlene Aufenthaltsdauer: Ca. 2 Stunden
  • Anfahrt: U1 / U2 / U4 / U5 / U7 oder Tram 20, 21, 16, 17, 18, 19 oder Bus 68 sowie allen S-Bahnen bis Hauptbahnhof
  • Parken: Parkhaus an der Marsstraße, Parkhaus Elisenhof sowie die Bavaria Parkgaragen

Ausstellungen: Wissenschaft, Kultur und Technik spielerisch entdecken

, Foto: Kindermuseum München
Foto: Kindermuseum München Die Ausstellung "Licht an, Licht aus" brachte 2019 Licht ins Dunkel der Frage, wie Fernsehen funktioniert

Das Kindermuseum München ist der ideale Ort für die gesamte Familie, um zu entdecken und zu spielen. Denn hier ist erlaubt, was in anderen Museen meistens verboten ist: Hier darf alles angefasst, ausprobiert und mitgemacht werden. „Hands on – minds on!“ lautet das Museumsmotto. Es geht um Lernen und Erfahren mit allen Sinnen, aber vor allem mit Kopf, Herz und Hand. Dafür entwirft das Museumsteam pro Jahr zwei bis drei wechselnde Themenausstellungen. In den vergangenen Jahren konnten sich kleine Besucher z.B. unter dem Motto:

  • "Iss was?!" mit ihren Essgewohnheiten auseinandersetzen und die verschiedensten Nahrungsmittel entdecken, erschmecken und erschnuppern.
  • "Seifenblasen Träume" spannende Gebilde wie Blasentürme, Schaumberge oder eckige Blasen formen und dabei die physikalischen Eigenschaften von Seife, Wasser und Luft selbst erproben.
  • "Licht an, Licht aus" an interaktiven Stationen lernen, was Lichtbrechung überhaupt ist und warum man auf einem Fernseher bunte Bilder sehen kann.

Auf diese Weise sollen Kinder und Jugendliche die Welt der unterschiedlichen Wissensgebiete wahrhaft erfahren und erleben. Dafür verknüpft das Museum Wissenschaft und Spiel, Kunst und Natur, Kultur und Technik immer wieder neu. Denn hier steht neben dem Staunen auch das praktische Aneignen von Wissen im Fokus.

Weiteres Programm: Workshops, Flohmärkte, Exkursionen, Wissenschaft

, Foto: Kindermuseum München
Foto: Kindermuseum München Im Kindermuseums München werden die Kleinen selbst zu Forscher*innen

Als spielerische Ergänzung zu den Ausstellungen gestaltet das Kindermuseum München bunte Aktivitäten in der ganzsen Stadt. Sie werden für und mit den Kindern und Jugendlichen ausgeklügelt. Dazu gehören: Flohmärkte, Workshops, Exkursionen oder Angebote für die Münchner Wissenschaftstage.

Auch für Erwachsene werden interessante Vorträge und Seminare veranstaltet.

Führungen, Gruppenprogramme, Kindergeburtstag

, Foto: Kindermuseum München
Foto: Kindermuseum München 2018 wurde im Kindermuseum München kräftig gebaut und gewerkelt
  • Für Schulklassen und Kindergärten bietet das Museum an Schultagen von Montag bis Freitag zwischen 9 und 11 Uhr ein begleitetes Programm in der aktuellen Ausstellung an
  • An den Nachmittagen in der Schulzeit (Do & Fr), am Wochenende und in den Ferien (Di-So) besteht die Möglichkeit, einen Gruppentermin zu reservieren
  • Kindergeburtstage können in der Ausstellung, bei einem Themen-Workshop oder mit der Geburtstagskiste für Zuhause gefeiert werden

Museumsverleih: Spielerischer Spaß für Zuhause

, Foto: Kindermuseum München
Foto: Kindermuseum München Dank Ausstellungs-Verleih könnt ihr die spannenden Experimente auch mit nach Hause nehmen

Für Kinderfestivitäten, Geburtstagsfeiern oder fröhliche Veranstaltungen mit der Familie verleiht das Kindermuseum München seine hauseigenen Attraktionen. Im Angebot sind:

  • Seifenblasen-Zauber: Riesenblasen, Seifenschläuche und eckige Blasen formen
  • Kleine Chemie-Kiste: Alltägliche chemische Phänomene werden untersucht und erforscht
  • MatheMobil: Auf spielerische Weise wird ein Zugang zur Mathematik eröffnet
  • Papierwerkstatt: Blatt für Blatt wird das Papierschöpfen gelehrt
  • Pieter Bruegels „Alte Spiele“: Über 50 alte Kinderspiele können erkundet und nachgespielt werden
  • MusikMobil: Unterschiedliche Töne erforschen und verstehen

Auf diese Weise können sich Kinder und Jugendliche das bunte Angebot des Museums unkompliziert nach Hause holen und mit Freunden oder der Familie noch mal erleben.

Eintrittspreise

  • Personen ab 4 Jahren: 5,50 Euro
  • Gruppen ab 10 Personen: 4,50 Euro pro Person
  • Familienkarte (bis zu 5 Personen, davon max. 2 Erwachsene): 16 Euro
  • Familien-Jahreskarte: 39 Euro
  • Ermäßigungen gibt es mit dem Ferienpass der Stadt München, der München Card und der City Tour Card

Barrierefreiheit und Angebote für Menschen mit Behinderung

Die Ausstellungsräume sind nur zum Teil barrierefrei zugänglich.
Es wird empfohlen, sich vor einem geplanten Besuch telefonisch beim Organisationsbüro des Museums zu informieren, welche Möglichkeiten für einen Besuch mit Mobilitätseinschränkung bestehen.

  • Für blinde und sehbehinderte Besucher*innen werden – je nach Eignung des aktuellen Ausstellungsthemas – auf Anfrage Führungen angeboten.

Vom Museomobil zur Institution: Die Geschichte

Vor über 25 Jahren wurde auf Beschluss des Münchner Stadtrats das Kindermuseum München ins Leben gerufen. Zunächst mit einem ausrangierten Linienbus zog das Museum auf Rädern dorthin, wo Kinder sind: direkt in die verschiedenen Stadtteile, auf Wiesen, Spielplätze und Feste.

Seit 1995 befindet sich das Kindermuseum München zentral gelegen am Hauptbahnhof.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

13 Bewertungen zu Kindermuseum München

5
13 Bewertungen
  • von am

    Waren mit einer Kindergruppe da. Bei dem Eintrittspreis hätte ich auch erwartet, dass die Kinder durch die Ausstellung geführt werden und die einzelnen Stationen erklärt werde.. Die Aufbauten waren sehr ansprechend und durchdacht gestalltet, bedùrfen aber dennoch einer Erklärung.

  • von am

    Ein toller Ort für Groß und Klein! Besonders für schlechteres Sommerwetter eine Möglichkeit 2 Stunden mit Seifenlauge zu experimentieren und bei der Schaumfabrik zu arbeiten. Dazu werden an der Kasse Plätze angeboten. Tipp: Jacken und Co einschließen!

  • von am

    das schönste Erlebnis seit langem. auch für ganz kleine. Vielen lieben dank für einen schönen, entspannten und ereignisreichen nachmittag

  • von am
  • von am
  • von am
  • von am

    Muss mich meinen Vorrednern anschließen, das Museum ist toll, aber leider sind dort oft sehr lange Warteschlangen. Ein Besuch lohnt sich aber auf jeden Fall, am besten unter der Woche und bei schönem Wetter hingehen! Für die Kinder sind die Ausstellungen echt toll gemacht, zum Mitmachen und anfassen, wirklich lehrreich und informativ. Das Personal dort ist total nett und hilfsbereit und versucht auf alle Fragen der Kinder einzugehen. Ein Tipp: Nehmt euch Trinken und Brotzeit mit, im Eingangsbereich gibt es kleine Tische und Sitzkissen, dort darf man essen. Der Tag in diesem Museum kann nämlich lang werden!

  • von am
  • von am

    Auch wenn man in den Ferien ein bisschen Wartezeit hat ist es wirklich ein tolles Ausflugsziel für alle Kinder und Familien. Immer ein Erlebnis :-)

  • von am

    Eine tolle Ausstellung bei der die Kinder nicht nur Spass haben sondern auch eine Menge dabei Lernen! Tipp: Ferienzeit und Regensonntage meiden, da es da sehr voll wird.

  • von am

    War mit meinen drei Kindern heute dort und haben einen wundervollen Nachmittag dort verbracht

  • von am

    Waren zwei mal vor verschloßener türe wegen überfüllung geschlossen faden das sehr enttäuschend extra mit dem auto 1 stunde zu ihnen unterwegs gewesen und werden nichtmehr bei ihen nochmals kommen.

  • von am

    Cool

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top