Kunde von muenchen.de

BMW Museum

Top-Sehenswürdigkeiten | Milbertshofen-Am Hart

BMW Museum München: Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Tipps

BMW Museum: Erlebt die Geschichte des Autoherstellers hautnah

Das BMW Museum präsentiert auf innovative Weise die Unternehmens-, Marken- und Produktgeschichte von BMW. Rund 125 wertvolle Automobile, Motorräder und Motoren sind zu sehen.

Hinweis zum Besuch: 3G-Regel in der BMW Welt und im BMW Museum

Ab sofort wird in der BMW Welt und im BMW Museum die 3G-Regel umgesetzt: Gemäß den aktuellen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung müssen Besucher des BMW Museums sowie Kunden der BMW Welt vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Bringen Sie bitte zu Ihrem Besuch einen offiziellen Nachweis mit.

Warum lohnt sich ein Besuch im BMW-Museum?

, Foto: Paul Bosek, BMW AG
Foto: Paul Bosek, BMW AG Der denkmalgeschützte Rundbau, die sogenannte Schüssel, ist das Symbol des BMW-Museums

Interaktiv die Mobilität der Zukunft und erleben und dabei gleich noch einen Blick auf mehr als 100 Jahre Automobilgeschichte werfen: Im BMW Museum geht beides!

Was ist geboten? Mobilität verbunden mit Sportlichkeit, Eleganz, Dynamik und Leidenschaft – dafür steht das BMW Museum. Auf der rund 5000 m² großen Ausstellungsfläche werden die wichtigsten und attraktivsten Automobile, Motorräder und Motoren aus über 100 Jahren BMW Group Historie gezeigt.Von der Isetta zum BMW Roadster: Sämtliche Klassiker der BMW-Firmengeschichte werden hier auf innovative und faszinierende Weise präsentiert.

Was ist das Besondere? Die Ausstellungsflächen sind wie entlang einer Straße angeordnet, der zentrale Besucherweg führt zu allen 25 Ausstellungsbereichen. Zudem könnt ihr neben dem Museum auch das BMW Group Werk sowie die BMW Welt besichtigen.

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

++ Seit 2.9. gilt in Bayern auch beim Museumsbesuch die 3G-Regel. Alle Infos ++

Das BMW-Museum in München auf einen Blick

  • Lage: Direkt am Olympiapark
  • Museums-Kategorie: Verkehr, Technik
  • Empfohlene Aufenthaltsdauer: ca. 2 Stunden
  • Kinderprogramm: Im "Junior Museum" wartet ein umfangreiches Workshop-Angebot speziell für Kinder und Jugendliche.
  • Anfahrt: U3 bis Haltestelle "Olympiazentrum"
  • Parken: In der BMW Welt sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Ausstellungs-Highlights: Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Mobilität

, Foto: BMW AG
Foto: BMW AG Auf der 5.000 m² großen Ausstellungsfläche sind rund 125 attraktive Automobile und Motorräder zu sehen

Das Kernstück des BMW-Museums ist der "Flachbau", in dem dauerhaft 26 Themenschwerpunkte in sieben Ausstellungshäusern gezeigt werden. Sie widmen sich zum Beispiel der Geschichte des Unternehmens, dem BMW Design und dem Motorsport. Was ihr sehen müsst:

  • Die BMW Roadster: Sie nehmen einen wichtigen Platz in der Historie der BMW Automobile ein. Kaum ein Automobil weckt so viele Emotionen wie der zweisitzige Sportwagen.
  • Den Bereich Visionen: Hier erwartet euch ein multimediales Spannungsfeld zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Auf interaktiven Touchscreens könnt ihr tief in die BMW-Geschichte eintauchen. Und auch die gezeigten Filme geben viele spannende Einblicke.
  • Die BMW Art Cars: Das BMW Museum ist die Heimat der BMW Art Car Collection, die von herausragenden Künstler*innen aus aller Welt verziert wurden. Die bunte Sammlung umfasst derzeit 19 Fahrzeuge.

Wechselnde Sonderausstellungen

In der Museumsschüssel sowie auf weiteren Flächen des BMW Museums finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen statt, die sich besonderen Themen des Unternehmens widmen, wie beispielsweise der Marke BMW i und dem Themenkomplex E-Mobilität.

Führungen und Touren: Blickt hinter die Kulissen

, Foto: Paul Bosek, BMW AG
Foto: Paul Bosek, BMW AG Das BMW Group bietet auch verschiedene Führungen mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen an

Den besten Überblick über den Münchener Standort von BMW bekommt man bei einer der vielfältigen Touren. Es gibt verschiedene Führungen für Einzelbesucher*innen und Gruppen mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen:

  • BMW Museum: Täglich werden mehrfach Museumsführungen in deutscher und englischer Sprache angeboten.
  • BMW Welt: Diese Führungen umfassen alle wichtigen Stationen in der BMW Welt und liefern spannende Fakten über das Gebäude und seine Architektur.
  • BMW Group Werk: Auf den Führungen im Münchener Stammwerk der BMW Group lernt ihr ausgewählte Produktionsbereiche der Automobilfertigung kennen.

BMW Group Junior Programm – speziell für Kinder und Jugendliche

, Foto: BMW AG
Foto: BMW AG Auch für die jungen Besucher*innen zwischen 5 und 18 Jahren ist bei BMW allerhand geboten

Neues entdecken mit Spaß und Begeisterung: Das abwechslungsreiche BMW Group Junior Programm in der BMW Welt und im BMW Museum bietet für alle zwischen 5 und 18 Jahren ein unvergessliches Erlebnis.

  • Junior Museum: Bei interaktiven Rundgängen können sich die jungen Teilnehmer*innen ausführlich mit den Exponaten beschäftigen. 
  • Workshops: In altersgerechten Formaten rund um die Themen Mobilität und Technik können Kinder, Jugendliche und Familien eigene Fahrzeuge designen, Roboter programmieren oder sich als Detektive ausprobieren.
  • Familien-Sonntag: Das BMW Museum veranstaltet jeden letzten Sonntag im Monat einen Tag für die ganze Familie mit einem besonderen Themenschwerpunkt. Zu den festen Bestandteilen gehören Führungen, abwechslungsreiche Workshops, spannende Unterhaltung und Shows sowie leckere Speisen.
  • Kindergeburtstage: Eine Party im BMW-Museum? Viele der altersgerechten Workshops könnt ihr auch als Geburtstagsworkshop buchen.
  • Ferienprogramm: In den Ferien finden im BMW-Museum jede Menge abwechslungsreiche Events statt. Und der Spaß für die ganze Familie kommt ebenfalls nicht zu kurz.
  • Klassen- und Gruppenausflüge: Hier könnt ihr spielerisch jede Menge lernen. Dabei gibt es aber auch noch genug Raum, um selbst aktiv zu werden.

Barrierefreiheit und Angebote für Menschen mit Behinderung

Der Besucherweg des BMW-Museums ist barrierefrei.

  • Spezielle Führungen: Auf Nachfrage werden Führungen für Blinde und Sehbehinderte angeboten.

Gastronomie: M1 Café Bar im BMW-Museum

M1 Café im BMW Museum, Foto: BMW
Foto: BMW

Die gemütliche M1 Café Bar im BMW Museum bietet eine tolle Atmosphäre, um bei einem Cappuccino und einem Stück Kuchen das Gesehene noch einmal Revue passieren zu lassen, oder Exponate im Museumsführer nachzuschlagen. Das M1 bietet zudem einen wunderschönen Blick auf die benachbarte BMW Welt und den Olympiapark – bei gutem Wetter auch von der großzügigen Sonnenterasse.

Museumsshop

Shop BMW Museum, Foto: BMW
Foto: BMW

Im BMW Museum Lifestyle & Accessory Shop finden Besucher*innen eine große Auswahl an hochwertigen Produkten der Marken BMW und MINI. Das Shop-Angebot umfasst neben einem exklusiven Sortiment an Lifestyleartikeln wie Caps und T-Shirts auch Miniaturen historischer BMW Fahrzeuge sowie der BMW Art Car Collection.

Eintrittspreise

  • Einzelticket: 10 Euro
  • Ermäßigt: 7 Euro
  • Gruppe (min. 5 Personen): 9 Euro pro Person
  • Familie (max. 2 Erwachsene und 3 Kinder unter 18 Jahren): 24 Euro

Ab Entwertung sind die BMW Museums-Tickets fünf Stunden lang gültig.

Online Angebote und BMW Museum App

  • Die BMW Museum App ermöglicht es euch, Neuigkeiten und Events sowie Highlights der Produkt- und Unternehmensgeschichte der BMW Group abzurufen. Zudem könnt ihr darauf eine individuelle Tour durch das Museum erstellen. Die App ist kostenfrei im App Store und im Google Play Store erhältlich.
  • Zudem findet ihr das BMW-Museum auch in den sozialen Medien: Bei Facebook, Instagram und Twitter

Gebäudearchitektur

, Foto: Paul Bosek, BMW AG
Foto: Paul Bosek, BMW AG Im Rahmen der Baumaßnahmen von 2004 bis 2008 wurde das BMW-Museum in seinen Originalzustand von 1973 zurückgeführt

Der denkmalgeschützte Museumsrundbau, die sogenannte Schüssel, steht unmittelbar neben dem BMW Hochhaus und ist das Symbol des BMW Museums. Im Rahmen der Baumaßnahmen von 2004 bis 2008 wurde das Bauwerk in seinen Originalzustand von 1973 zurückgeführt. Sein Architekt Prof. Karl Schwanzer hatte das Museum „als Fortsetzung der Straße im umbauten Raum“ konzipiert: Eine zentrale Besucherrampe innerhalb der Schüssel verbindet ein System scheinbar schwebender Plattformen.

Museumsgeschichte

Das BMW Museum wurde 1973 als eines der ersten Markenmuseen in Deutschland eröffnet. Nach einer vierjährigen Phase der Neugestaltung eröffnete das Museum im Juni 2008 mit erweiterter Ausstellungsfläche.

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Das könnte euch auch interessieren

    Informationen zur Barrierefreiheit

    18 Bewertungen zu BMW Museum

    5
    18 Bewertungen
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am

      Habe bei meinen München Urlaub auch einen abstecher in die BMW Welt und ins BMW Museum gemacht.Hier merkt man die Liebe die das Unternehmen seine Produkten zu kommen lässt.Sehr beeindruckend wie gross die Auswahl an Fahrzeugen in all den Jahren war.Ich fühlte mich oft an die Zeit der alten Folgen an Derrick erinnert.Grosse Klasse und sehr zu empfehlen.

    • von am
    • von am
    • von am
    • von am

      wir waren da anschließend an eine tour durch die bmw welt. für mich persönlich ein overkill an autos wenn man das im doppelpack macht. zum museum: sehr viele interessante geschichten. schöne autos, crazy autos, alte autos, spitzen autos, motoren, alte werbefilme, motorräder uvm. für autofans ein muss! leider waren wir sonntags da, da ist das ganze gebäude voll mit familien und kindern. dadurch war es halt laut und ein bisschen eng. das nächste mal unter der woche! achja die mini-ausstellung ist ganz nett aber unspektakulär.

    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am

      Mein Vater hat mich kürzlich in München besucht und da dachte ich, für einen Oldtimer-Fan ist das BMW-Museum genau das Richtige. Das Museum ist wirklich interessant und auch wenn ich die Begeisterung meines Vaters nicht wirklich teile, bin ich voll auf meine Kosten gekommen, denn die Entwicklung der Autos die anhand der verschiedensten Modelle gezeigt wird, hat auch mich fasziniert und bei manchem Auto dachte ich mir: Das hätte ich auch gerne! Mein Vater war begeistert und so hatten wir zusammen einen wunderschönen Tag!

    • von am

      Auch für Mädels, die nicht besonders Auto-interessiert sind, hat das Museum einiges zu bieten. Es ist sehr stylisch und vorwiegend geht es, so war mein Eindruck, um die Veränderung der BMWs im Laufe der Zeit. Es sind viele Modelle ausgestellt und es macht Spaß sich die einzelnen Autos anzusehen. Natürlich sind auch Motoren ausgestellt, aber ich hatte den Eindruck, dass das Auto im Ganzen überwogen hat, daher hat mir das Museum sehr gut gefallen.

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top