Justizpalast

Top-Sehenswürdigkeiten | Maxvorstadt
Mo geöffnet 07:30 - 16:15

Justizpalast am Stachus: Sitz des Justizministeriums und Gerichtsgebäude

Justizpalast im Münchner Zentrum: Barocker Prachtbau mit Kuppel

Der neobarocke Bau in der Münchner Innenstadt ist deutschlandweit einer der prachtvollsten Orte, die je für die Justiz errichtet wurden. Die wichtigsten Infos zum Justizpalast:

Alles zum Justizpalast auf einen Blick

Der Justizpalast am Stachus, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal
  • Der Justizpalast befindet sich zwischen der Prielmayer- und Elisenstraße am Karlsplatz (Stachus) in der Innenstadt.
  • Mit der riesigen Kuppel dominiert der Justizpalast das Stadtbild am Karlsplatz.
  • Das Gebäude wurde 1890 bis 1897 durch den Architekten Friedrich von Thiersch erbaut.
  • Der Justizpalast ist der Sitz des Bayerischen Justizministeriums.

So wird der Justizpalast genutzt

Bereits seit seiner Fertigstellung 1897 ist das Gebäude der Sitz des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz.

Zudem tagen hier die meisten Zivilkammern des Landgerichts München I. Die Strafkammern wurden bereits 1977 in das Münchner Strafjustizzentrum in der Nymphenburger Straße verlegt.

Glaskuppel in 67 Metern Höhe

Im Lichthof des Justizpalasts befindet sich in circa 67 Meter Höhe eine gewaltige Glaskuppel. Zwischen beeindruckenden Treppenbauten und drei großen Rundbogenfenstern finden gelegentlich Ausstellungen mit einem Bezug zur Justiz statt.

Im Jahr 1943 war der Justizpalast Schauplatz der Prozesse gegen die Mitglieder der Weißen Rose. Eine Dauerausstellung im Gebäude erinnert an die studentische Widerstandsgruppe.

Informationen zur Barrierefreiheit

5 Bewertungen zu Justizpalast

4
5 Bewertungen
  • von am
  • von am

    Das Gebäude spiegelt beides wider: die Würde des Gerichts und die Bedeutung des Rechts.

  • von am
  • von am
  • von am
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top