Burg Grünwald

Burgmuseum Grünwald, Foto: Archäologische Staatssammlung
Foto: Archäologische Staatssammlung

Corona-Regeln: Lockerungen in München seit 7.4.

Bund und Länder haben sich am 22.3. auf eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis mindestens 18.4. geeinigt. Da die 7-Tage-Inzidenz für München über Ostern drei Tage in Folge unter 100 lag, ist die zuvor geltende "Notbremse" mit strengeren Maßnahmen seit 7. April wieder außer Kraft. Für Kontakte, Einkaufen, Kultur und Sport gelten bis auf Weiteres die Regeln für den Inzidenzwert-Bereich "zwischen 50 und 100".

  • Welche Corona-Maßnahmen in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Im südlich von München gelegenem Gemeindegebiet Grünwald befindet sich die spätmittelalterliche Höhenburg Burg Grünwald, die ein Museum mit Ausstellungsstücken der Archäologischen Staatssammlung München beherbergt.

    Im 12. Jahrhundert wurde die Burg erstmals urkundlich als Besitz des Grafen von Andechs erwähnt. Wahrscheinlich geht deren Lage auf dem Isarhochufer auf einen römischen Wachturm zurück. Die Besteigung des Turms wird mit einem weitläufigen Blick über das Isartal belohnt. Heute beherbergt der mittelalterliche Bau ein Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung.

    Die Burgen Blutenburg und Grünwald sind die einzigen mittelalterlichen Burganlagen, die sich in der unmittelbaren Umgebung von München erhalten haben.

    Öffnungszeiten

    Burgmuseum
    Karsamstag bis Allerheiligen, Mi - So: 10 bis 17 Uhr
    Feiertags Geöffnet

    Burgführung: Jeden 1. Sonntag im Monat, 15 Uhr

    Eintrittspreise

    Turmbesichtigung : 1 Euro
    Dauerausstellung: 2,50 Euro
    Schwerbehinderte, Studenten, Schüler: 1 Euro
    Führung: 2,50 Euro

    Das könnte Sie auch interessieren

    2 Bewertungen zu Burg Grünwald

    5
    2 Bewertungen
    • von am
    • von am
    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top