Foto: Bayerische Schlösserverwaltung, www.schloesser.bayern.de

Neues Schloss Schleißheim

Top-Sehenswürdigkeiten
Fr geöffnet 10:00 - 16:00 (Bitte Hinweise beachten)
Apr.-Sep.: 9-18 Uhr | Okt.-Mär.: 10-16 Uhr

Neues Schloss Schleißheim: Die fürstliche Residenz in Oberschleißheim

Residenz, Gemäldegalerie, Barockgarten: Alle Infos rund um euren Besuch

Auch wenn die neue Residenz von Kurfürst Max Emmanuel am Ende nicht ganz so groß wurde wie in Versailles: Das Neue Schloss Schleißheim ist absolut sehenswert.

Das Neue Schloss Schleißheim auf einen Blick

  • Die Schlossanlage Oberschleißheim umfasst insgesamt drei Schlösser und einen weitläufigen Garten. Sie ist ab München gut mit der S-Bahn zu erreichen und als Tagesausflug planbar.
  • Das Neue Schloss wurde Anfang des 18. Jh. als neuer Residenzbau für Kurfürst Max Emanuel errichtet.
  • Zu den Höhepunkten der Innenausstattung zählen die Deckenmalereien, die Textilkunst und die Prunkmöbel. Einige Räume beherbergen zudem Werke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen.
  • An der Ausstattung der Innenräume haben unter anderem Johann Baptist Zimmermann und Cosmas Damian Asam mitgewirkt.
  • Sein Hofgarten ist einer der wenigen aus der Barockzeit, der in seiner ursprünglichen Form erhalten ist.

Schloss-Highlights: Führungen, Tickets, Veranstaltungen

  • Schleißheim bietet keine regelmäßigen Führungen an. Die Räume können selbstständig besichtigt werden. Für das Neue Schloss ist ein mehrsprachiger Audioguide erhältlich.
  • Mehrmals im Monat finden öffentliche Themenführungen statt, die bei der bayerischen Schlösserverwaltung gebucht werden können.
  • Das ganze Jahr über finden Konzerte, Open-Airs, Vorträge und kulturelle Events auf der Anlage statt.

Anfahrt und Parken: So kommt ihr nach Oberschleißheim

  • Öffentliche Verkehrsmittel: S 1 bis "Oberschleißheim", anschließend sind es noch etwa 10 bis 15 Minuten Fußweg oder ihr nehmt den Bus bis zur Haltestelle "Schloss".
  • Auto: Oberschleißheim ist über die A 92 (Ausfahrt Oberschleißheim), A 99 (Ausfahrt Neuherberg), sowie die Bundesstraßen B 13 und B 471 erreichbar.
  • Parkplatzsituation: Am Neuen Schloss sind etwa 120 kostenpflichtige Parkplätze für PKW vorhanden. Auch für Busse besteht hier eine Parkmöglichkeit.

Holprig und viele Rückschläge: Die Geschichte des Residenzbaus

Die Bauarbeiten für den als monumentale Residenz geplanten Schlossbau begannen 1700/1701 unter Enrico Zucalli. Kurfürst Max Emanuel wollte damit seine Ambitionen zur Kaiserwürde unterstreichen. Ein Bau-Unglück und das Exil des Kurfürsten (1704-14) beendeten die Arbeiten vorläufig. Aufgrud der unsicherne Finanzlage musste Max Emanuel nach seiner Rückkehr 1715 das Neue Schloss viel kleiner fertigstellen, als geplant. Die ursprünglichen Entwürfe und ein Holzmodell sieht man im Galerieraum. 

Das könnte Euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

5 Bewertungen zu Neues Schloss Schleißheim

5
5 Bewertungen
  • von am
  • von am

    Wir waren heute da und sind total begeistert. Super schöne Anlage und die Dame im Tourismus Center ist wirklich sehr nett und hat uns sehr nett beraten. Wirklich schön anzusehen .....und die Parkanlage ....einfach toll und super gepflegt.

  • von am
  • von am

    Sehenswertes Schloss und gleich daneben ein schattiger Biergarten. Ein super Sonntagsausflug mit dem Fahrrad, der Weg dorthin ist ab dem Münchner Norden fast komplett autofrei!

  • von am

    Nur eine halbe Stunde S-Bahn Fahrt von München entfernt. Ein sehr schöne Anlage, die immer einen Ausflug wert ist. Vor allem nicht so überlaufen wie das ein oder andere Schloss direkt in München.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top