Kunde von muenchen.de
Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum

Bier- und Oktoberfestmuseum

Top-Sehenswürdigkeiten | Altstadt-Lehel
Fr geöffnet 13:00 - 19:00 (Bitte Hinweise beachten)
An Feiertagen geschlossen

Bier- und Oktoberfestmuseum München: Münchner Geschichte, Kultur & Braukunst

Bier- und Oktoberfestmuseum: Ausstellungen, Infos, Tipps

München ohne Bier und Oktoberfest – nicht vorstellbar! Im Bier- und Oktoberfestmuseum wird die Geschichte von beiden liebevoll aufbereitet erzählt. Vielleicht das einzige Museum, bei dem man während des Besuchs Bier trinken kann.

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Warum lohnt sich ein Besuch im Bier- und Oktoberfestmuseum?

Bier- und Oktoberfestmuseum München, Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum
Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum Zwischen Marienplatz und Isartor befindet sich das Bier- und Oktoberfestmuseum

Bierfreund*innen aufgepasst: Im ältesten Bürgerhaus Münchens erlebt ihr ein einzigartiges Stück Münchner Kultur und Lebensart.

Was ist geboten? Der Museumsrundgang zeigt die Entwicklung der Münchner Brauereien und der Bierherstellung von der Antike bis heute und erzählt die Geschichte des Münchner Oktoberfestes – von der königlichen Hochzeit bis zum modernen Volksfest mit Gästen aus der ganzen Welt.

Was ist das Besondere? Ab wann gab es das Bierfuizl unter dem Krug? Woher kommt eigentlich die Maß? Hier gibt's viel Insiderwissen und Anekdoten zum höchsten bayerischen Gut, dem Bier. Beileibe keine trockene Angelegenheit: Nach dem Motto „Von der Theorie zur Praxis“ werden auch Bierverkostungen angeboten. Besucher*innen können sich nach dem Museumsrundgang bei Brotzeit und Gerstensaft in aller Ruhe stärken.

Bier- und Oktoberfestmuseum: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Lage: Zwischen Marienplatz und Isartor
  • Museums-Kategorie: Kultur
  • Empfohlene Aufenthaltsdauer: Ab 1 Stunde
  • Anfahrt: U3/U6 bis Marienplatz, S-Bahn bis Isartor oder Marienplatz
  • Parken: Bavaria Parkgaragen, Parkhaus Hofbräuhaus und Parkgarage Böhringer
  • Dauerausstellungen zur Münchner Bierkultur und dem Oktoberfest

    Bier- und Oktoberfestmuseum München, Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum
    Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum In den historischen Räumen des Museums erfahrt ihr alles wissenswerte über das Bier und seine Geschichte

    In einem der ältesten Bürgerhäuser Münchens aus dem 14. Jahrhundert können Besucher seit 2005 Wissenswertes über die Geschichte des Bieres und des Münchner Oktoberfestes erfahren. Auf dem Weg durch das Haus, in dem sich u.a. eine Deckenmalerei von 1340 und die offenen Feuerstellen („schwarze Kuchl“) erhalten haben, stößt man unter anderem auf:

    • Einen Sudkessel aus dem Jahr 1930
    • Porträts ehemaliger Münchner Bierbarone
    • Fotos bereits stillgelegter Brauereien
    • Vitrinen mit Bierkrügen, die die Entwicklung des Maßkrugs bis zum heutigen Wiesnkrug aus Glas veranschaulichen.
    • Zwei Silbermünzen aus dem Jahr 1810, die vom späteren König Ludwig I. und seiner Gemahlin Therese während ihrer Hochzeitsfeierlichkeiten unters Volk geworfen wurden.

    Letztere stehen für den zweiten Schwerpunkt des Museums: Das Nationalfest zur Hochzeit gilt als Ursprung des Münchner Oktoberfestes. Der Geschichte und den Dingen rund um die Wiesn sind die Räumlichkeiten im oberen Stockwerk gewidmet. Passend zu den Exponaten wird im Museumsstüberl auch Bier ausgeschenkt.

    Führungen, Sonderausstellungen und Veranstaltungen

    Bier- und Oktoberfestmuseum München, Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum
    Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum Museumsführungen werden auf Deutsch und Englisch angeboten
    • Führungen durch das Museum mit waschechten Münchner Originalen sind ab 8 Personen buchbar und werden auf Deutsch und Englisch angeboten.
    • Jedes Jahr findet eine Sonderausstellung im Bier- und Oktoberfestmuseum statt – natürlich im Kontext der bayerischen Kultur und Geschichte.
    • Bei einer Bierverkostung erfahrt ihr von Expert*innen und Biersommeliers alles über Herstellung, Arten- und Sortenvielfalt, Ausschank, Sensorik, Menübegleitung und Geschichte der Münchner Biere.

    Museumsstüberl: Münchner Schmankerl aus der historischen Küche

    Bier- und Oktoberfestmuseum München, Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum
    Foto: Bier- und Oktoberfestmuseum Im Museumsstüberl könnt ihr euren Besuch bei Bier und zünftiger Brotzeit ausklingen lassen

    Wie lässt man einen Besuch im Bier- und Oktoberfestmuseum am passendsten ausklingen? Natürlich mit bayerischer Hausmannskost und einem kühlen Bier aus dem Holzfass im urigen Ambiente des Museumsstüberls.

    Das Restaurant hat auch außerhalb der Museumszeiten von Montag bis Samstag zwischen 18 und 24 Uhr geöffnet.

    Eintrittspreise

    • Erwachsene: 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
    • Familienkarte: 6 Euro
    • Gruppenkarte: 3 Euro (pro Person, ab 6 Personen)
    • Gruppenkarte inklusive Führung: 5 Euro (pro Person, ab 8 Personen)

    Barrierefreiheit und Angebote für Menschen mit Behinderung

    Das Bier- und Oktoberfestmuseum ist leider nicht barrierefrei.

    Die Geschichte des Bier- und Oktoberfestmuseums

    Am 7. September 2005 konnte das Bier- und Okroberfestmuseum im Tal endlich eröffnet werden

    Es dauerte 40 Jahre lang, bis die Idee in die Tat umgesetzt wurde, dem Lieblingsgetränk der Münchner*innen und dem Oktoberfest endlich ein Museum zu widmen. Sogar ein Verein „Münchner Oktoberfestmuseum“ wurde 1976 eigens dafür gegründet. Doch es fand sich in all den Jahren keine geeignete Location.

    Der Wunsch erfüllte sich schließlich dank der gemeinnützigen Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, die ein standesgemäßes Gebäude für das Museum kaufte und der Stadt übergab. Nach einer aufwändigen Renovierung des ältesten noch erhaltenen Bürgerhauses der Stadt aus dem Jahre 1340 eröffnete das Bier- und Oktoberfestmuseum am 7. September 2005.

    Das Haus demonstriert Bierkultur auf gute altbayerische Art und zeigt den Weg vom handwerklich kleinbürgerlichen Braugewerbe zu den großbürgerlichen Münchner Brauereien des 19. Jahrhunderts, die später weltberühmt wurden.

    Lockerung der Corona-Maßnahmen in München

    Die Bayerische Staatsregierung hat in den vergangenen Wochen umfangreiche Lockerungen bei den Corona-Regeln für den privaten und öffentlichen Raum beschlossen. Seit dem 7. Juni 2021 gelten in Bayern nur noch zwei Inzidenzkategorien ("unter 50" und "zwischen 50 und 100"). Die Kontaktbeschränkungen sind gelockert, Erleichterungen gibt es auch bei Veranstaltungen, Gastronomie, Kultur, Schulen, Kitas und Hochschulen, im Handel und bei Freizeitangeboten.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Das könnte euch auch interessieren

    Informationen zur Barrierefreiheit

    17 Bewertungen zu Bier- und Oktoberfestmuseum

    4
    17 Bewertungen
    • von am

      Hallo,der Edelstoff,vom Augustinerbier,ist und bleibt,immer und wird es,bleiben,das beste Bier,natürlich,aus dem Holzfass. Ah weng teuerer,in BYERN;SAGT MAN AH sAUGSCHICHT:% FÜNF sterne:

    • von am

      Sehr schönes historisches Gebäude und Dank der Stiftung für die Nachwelt perfekt renoviert. Kein Geheimtipp mehr (schade) da es aufgrund der besonderen Atmosphäre viele anzieht.

    • von am

      Super Bierprobe gemacht, sehr gemütlich zum Sitzen und lecker Essen. Sehr freundliches Personal.

    • von am
    • von am

      Versteckt in kleiner Gasse. Super leckeres Essen und perfekter Service. Macht weiter so.

    • von am

      Hervorragende Atmosphäre, super und gemütlich !

    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am
    • von am

      Nice Museum with a lot of old Illustrations and Pictures! With a little bit of Fantasy you can nearly hear and smell the hectoliters of beer which have been consumed over the hundreds of years...Cheap Entrance (3euro for each one of our group) beautyful restored historical building.For us as big Fans of the Oktoberfest really nice to visit!!

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top